Freitag, 6. Januar 2017

Tanya Stewner - Alea Aquarius: Der Ruf des Wassers

5 von 5­čîč. Da es mich absolut ├╝berrascht hat

Das eiskalte Wasser schlug ├╝ber ihr zusammen und verzweifelt begann sie, mit den Armen und Beinen zu rudern. Ihr Herz raste - doch sie hatte das ├╝berw├Ąltigende Gef├╝hl, das es nicht aus Furcht, sondern aus Freude so schnell schlug.

Alea f├╝hlte den Sog des Meeres, seit sie denken kann - und doch darf sie dem Wasser niemals zu nahe kommen, es k├Ânnte t├Âdlich f├╝r sie sein. Das waren die letzten Worte ihrer Mutter bevor sie verschwand. Um endlich dem Geheimnis ihrer Herkunft auf die Spur zu kommen, schliesst Alea sich den Kindern der Alpha Cru an, die auf einem Segelboot ├╝ber die Meere schippern. Bei einem Sturm wird sie ├╝ber Bord geschleudert,  und danach ist nicht mehr so wie es war...

Der Beginn der Meerm├Ądchen- Saga

Ich muss vorweg sagen, dass ich normalerweise meist B├╝cher mit viel Blut und Toten lese, aber dieses Buch hat mich einfach verzaubert und in seinen Bann geschlagen. Schade, da├č es schon zu Ende ist. Das Cover ist wundersch├Ân, hinzu kommt noch die Verzierungen der Seiten in Form von Wassertropfen, passt einfach wunderbar zu dieser zarten Geschichte.  Die Figuren der Alpha Cru sind super beschrieben und sehr gelungen. Bestbuch wie Sammy sagen w├╝rde. Das Buch beginnt in Hamburg und geht dann ├╝ber Amsterdam nach Renesse. Hamburg ist grandios leicht verkl├Ąrt beschrieben.  Alles in allem ein gelungener Auftakt und als HC ein absoluter Hingucker in jedem Regal.