Dienstag, 7. MĂ€rz 2017

Lina Jacobs - Through the Ages: Eine Liebe in den Highlands

4 von 5 🌟 grosse  GefĂŒhle vor toller Kulisse

Große GefĂŒhle im mystischen Schottland
Die EnglĂ€nderin Mila Hamilton fĂŒhrt ein ganz normales Leben. WĂ€ren da nicht die AlptrĂ€ume, die sie jede Nacht quĂ€len. Auf einer Urlaubsreise nach Schottland entdeckt sie in einem Museum das PortrĂ€t einer Frau, die ihr zum Verwechseln Ă€hnlich sieht. Sie erfĂ€hrt, dass es sich um die im Jahre 1746 auf mysteriöse Weise verschwundene Lady McKenzie handelt. Als Mila am nĂ€chsten Morgen erwacht, findet sie sich im 18. Jahrhundert wieder. Dort wird sie fĂŒr die verschollene Lady McKenzie gehalten. Sie trifft auf deren Ehemann, den attraktiven dunkelhaarigen Schotten Jayden. Mila ist vom ersten Augenblick an fasziniert von Jayden und spĂŒrt eine starke Verbindung zu ihm. Doch das Schottland des 18. Jahrhunderts birgt viele Gefahren. Schon bald steht Mila vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens: KĂ€mpft sie an Jaydens Seite fĂŒr die Freiheit der Schotten oder flĂŒchtet sie lieber in ihr sicheres Leben in der Zukunft?

Mila ist mit ihrer Trainingsgruppe zu Besuch in einem Highlandmuseum und entdeckt dort das GemÀlde der lÀngst verstorbenen Mila McKenzie, einer Frau, die ihr wie aus dem Gesicht geschnitten zu sein scheint.
Kurze Zeit spĂ€ter findet sie sich tatsĂ€chlich im Jahr 1756 wieder, mitten in den Highlandkriegen, in denen PlĂŒnderungen und Vergewaltigungen auf dem Tagesplan stehen. Dem nicht genug, erkennt der ĂŒberaus attraktive Laird Jayden in ihr seine lange verschollene Ehefrau wieder. Doch Mila will eigentlich nur nach Hause… aber irgendwie hat auch das Schottland des 18. Jahrhunderts ein gewisses Flair.

Through the Ages" ist eine wundervolle Liebesgeschichte vor der Kulisse des rauen Schottlands im 18. Jahrhundert. LĂŒgen, Intrigen und der blanke Kampf ums Überleben, wĂ€hrend die Übermacht der EnglĂ€nder gnadenlos alles vernichtet, was sich ihnen in den Weg stellt. Und mittendrin Mila, eine Frau aus dem 21. Jahrhundert, die mit mehr Dingen kĂ€mpfen muss, als ihr lieb ist. Ob es das noch mittelalterliche Frauenbild dieser Zeit ist, oder der Ehemann, den sie gar nicht kennt, von dem sie sich jedoch wie magisch angezogen fĂŒhlt - Mila lĂ€sst sich nicht unterkriegen. Sie kĂ€mpft um das, woran sie glaubt und vor allem um das, was sie liebt.

Um ehrlich zu sein, es war gar nicht meins, diese geschichtstrĂ€chtigen Liebesromane finde ich gaaaanz schlimm, bin aber selbst Schuld, denn ich habe mich vom Cover blenden lassen, dieses hat mir echt gut gefallen und auch der Schreibstil war sehr gut, nur dieses Liebeleien sind mir ein Greul. Die Hauptprotas Mila und Jayden sind toll beschrieben und ich bin froh durchgehalten zu haben denn den Teil mit der Zeitreise hat es doch fĂŒr mich aufgewogen, Ă€hnelte aber auch ein bisschen an Outlander. Nichtsdestotrotz eine gelungene Geschichte mit Liebe, Spannung und auch was zum Schmunzelnwar dabei. Ich wĂŒrde es allerdings nicht noch einmal lesen, wenn ich die Wahl und das Wissen hĂ€tte. Da mir zu wenig action drin ist. Aber Menschen, die Liebe mit etwas Abenteuer mögen sind hier genau richtig.

Ich möchte mich herzlichen beim dem Herausgeber Forever und bei NetGalley Deutschland fĂŒr die zur VerfĂŒgung Stellung des Ebooks bedanken