Mittwoch, 26. April 2017

Robinson Wells - Guides - die erste Stunde

4,5 von 5 🌟 endlich mal wieder eine gut geschriebene Science Fiction Story

Niemand weiß, was sich in dem gigantischen UFO befindet, das die Welt nach seinem Absturz in Atem hĂ€lt. Und Alice ist sicher: Niemand außer ihr Vater, der fĂŒr die NASA arbeitet, hĂ€tte seine siebzehnjĂ€hrige Tochter jetzt auf ein Internat nach Minnesota gebracht - ausgerechnet mitten ins Zentrum der Katastrophe. Hier kommt Alice der Wahrheit hinter den Nachrichten gefĂ€hrlich nahe. Doch mit der Wahrheit kommt auch die Angst vor den unbekannten Geschöpfen, die das Raumschiff verlassen … „Ein Buch, das bis ins Mark erschĂŒttert. Eine kluge PrĂ€misse, ein schnelles ErzĂ€hltempo und Charaktere, denen man sofort folgt – dies sind die Zutaten fĂŒr eine rasante Wells-LektĂŒre.“ Publishers Weekly „Ein durchdacht ausgearbeitetes Action-Abenteuer, das die Leser auch nach der letzten Seite noch nachhaltig beeindrucken wird.“ Kirkus Reviews „Wells steht fĂŒr ĂŒberraschende Wendungen und das pure Grauen. Fantastisch!“ Ally Condie, #1 NYT-Autorin

Alice kurz Aly ist ein Teenager von gerademal 17 Lenzen und wie jeder in diesem Alter alles andere als angetan auf eine neue Schule in Minnesota  zu wechseln. Dazu noch ein Internat fĂŒr Hochbegabte. Yippie, sage ich da nur. Ich bin immer gerne zur Schule gegangen, aber 24/7 hĂ€tte ich nicht haben wollen. Zumal wenn man sich selber gar nicht fĂŒr so außergewöhnlich intelligent hĂ€lt, nur weil man sich zum Beispiel die eigene Sozialersicherungsnummer merken kann, ist ja nicht wirklick ein Hit. 
Hier kam wohl Genosse Zufall zuHilfe. Indem die Aliens ihre Ankunft in Minnesota beschlossen, und Alys Vater nunmal bei der NASA tÀtig ist, mussten sie nun einmal ganz kurzfristig ihren Wohnsitz verlegen. Damit der Herr Papa sich ganz der Erforschung des Raumschiffs und der Aliens widmen kann.

WĂ€hrend der Vater munter forscht, wobei es vorerst ziemlich ruhig bleibt, versucht sich Aly anzupassen, sie fĂ€llt auf im Internat mit ihren blĂ€ulichen StrĂ€hnen ihrer unkonventionellen Kleidung und ihrer dunkleren Hautfarbe,  da sie Halb Indianerin (Navajo) ist. Aber anscheinend kommt es an, denn in Rachel und Brynnes, ihren Zimmergenossinen schließt sie schnell Freundschaft. Und dann ist da noch Kurt, welcher ihr sehr zugetan ist....

Endlich kommt auch Bewegung in die Ausserirdischen, anscheinend hatten sie Probleme ihren Ausgang vom UFO zu öffnen und mussten sich rausschneiden. Und dann der Schock, sie sehen aus wie wir, besser gesagt wie Nerds, die nie die Sonne gesehen haben. Zwei von ihnen werden im Internat vorstellig, wie Abgesandte gleich. Und Aly, die echt sympathisch rĂŒberkommt,  nicht zu altklug; und ihre kleine Freundeschar erfahren woher die Raumschiff Insassen kommen.

Und jetzt nimmt die Story Fahrt auf eine ordentliche Portion Action erwartet uns. Und echt gut beschrieben, fast alĂĄ Hollywood. Wenn es so umgesetzt wird wie beschrieben. Pure Science Fiction Magie. Fehlt nur noch Popcorn,  Nachos und ne Grosse Coke und der abend wird ein voller Erfolg. 

Zum Schreibstil : 
Grösstenteils sehr flott und actionreich,  zu Beginn - wie kann ich das Beschreiben - unsensibel besonders als das Thema Alys Mama ist gestorben als sie selbst gerade mal 8 war. Tragisch an sich, was einen durch die Schreibweise aber null berĂŒhrt. 
Aber im Grossen und Ganzen rasant und komplett schlĂŒssige Geschichte. Schließlich geht es um die Menschheit,  wird sie es schaffen zu ĂŒberleben? Lest es selbst.

Es wird nicht mein letztes Buch von Robinson Wells sein. Eine klare Leseempfehlung fĂŒr einen echt gute Sci Fi Story.

Zu kaufen gibt es das Buch hier:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/3959670931/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1493145890&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=guides+die+erste+stunde&dpPl=1&dpID=41BUSPTBvtL&ref=plSrch
Ich möchte mich Harper Collins und bei NetGalley Deutschland fĂŒr die zur VerfĂŒgung Stellung des Ebooks bedanken.