Freitag, 7. April 2017

Sabine Städing - Johnny Sinclair: Geisterjäger

5 von 5 🌟 das Cover verspricht Spannung, Abenteuer und Grusel und erinnert stark an die John Sinclair Reihe.

Als Johnny Sinclair eines Tages einen sprechenden Schädel findet, ändert sich sein Leben schlagartig. Erasmus von Rothenburg, so der Name des ehrwürdigen Schädels, ist weit gereist und wahnsinnig gebildet. Vor allem mit Geistern kennt er sich aus wie kein Zweiter. Für Johnny ist endlich klar: Die Geister, die er zu sehen glaubt, gibt es offenbar wirklich! Und so steht sein Geschäftsmodell bald fest: Wer sonst als ein junger Schotte aus dem legendären Sinclair-Clan könnte als Geisterjäger bestehen und dem Bösen den Kampf ansagen? Doch so einfach ist es leider nicht. Denn niemand nimmt einen 11-jährigen Geisterjäger wirklich ernst. Das soll sich allerdings schon sehr bald ändern ...

Böse Geister, nehmt euch in Acht ... Johnny Sinclair ist nicht wie jeder gewöhnliche Junge in der Nacht, denn er kann mit Geistern reden! Als der 12-Jährige einen der legendären sprechenden Schädel findet, kann er sein Glück kaum fassen. Dumm ist nur, dass ihm der Jahrhunderte alte Schädel haushoch überlegen ist und nicht zögert, es bei jeder Gelegenheit zu beweisen. Dabei hat Johnny zurzeit ganz andere Sorgen. Greyman Castle, die Burg, die er bewohnt, wird von Geistern heimgesucht, und auch in Blacktooth, dem nahegelegenen Dorf, gehen seltsame Dinge vor sich. Als Johnny dank des Schädels ein mächtiges magisches Artefakt in die Hände fällt, haben die Geister nichts mehr zu lachen. Und für Johnny ist klar: Er will Geisterjäger werden und dem Bösen den Kampf ansagen! Was er nicht ahnt: Seine Gegner haben ihn längst im Visier -
Ich habe ja früher als 12-13 jährige die Hörspiele verschlungen, und war bei dieser Umsetzung sehr gespannt. Zumal das Cover auch dem original GeisterJäger und seinem Kollegen Suko als Vorlage gedient haben könnte, und auch wenn es eigentlich nicht meiner Altersklasse entspricht (43) war ich sehr angetan, denn bisher haben mir alle Werke der Autorin vom Schreibstil sehr gefallen.
Den Schauplatz des Buches fand ich ebenfalls richtig super! Die Burg, das Moor, das Land Schottland – eine perfekte Kulisse für eine Gespenstergeschichte!
Johnny ist mir auch schnell ans Herz gewachsen mit seiner frechen und charmanten Art eines Kindes welcher an der Schwelle zum Teenager. Er ist gut getroffen, mag Fußball und ist auch gerne mal ein kleiner Junge der sich vom Kindermädchen auch durch die Gruselburg zu seinem Zimmer bringen lässt. Erasmus der sprechende Schädel hat mich immer wieder dazu gebracht lauthals aufzulachen. Und auch der kleine Russell, Johnnys Kumpel fand ich super niedlich. Er erinnerte mich immer an Peter Shawn von den 3??? welcher auch immer sehr schreckhaft und ängstlich ist, aber auf den man im Zweifel immer zählen kann. Ich freue mich schon diebisch auf die Fortsetzung.

Klare Leseempfehlung für Kinder ab 10 Jahren aber auch garantiert für Junggebliebene!

Das Buch kann hier erworben werden:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3833904674/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1491509932&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=johnny+sinclair+-+beruf+geisterj%C3%A4ger&dpPl=1&dpID=51KR5HiiSZL&ref=plSrch

Ich möchte mich herzlichen beim Bastei Entertainment und bei NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Ebooks bedanken