Dienstag, 11. April 2017

Sebastian Fitzek - AchtNacht

*** ACHTUNG DIESE REZENSION KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN, LESEN AUF EIGENE GEFAHR***

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Dies ist mein erstes Buch von Sebastian Fitzek und ich dachte hat ganze Buch über Herzklopfen, dieses Buch hat mich einfach nicht los gelassen. Als ich - ich glaube es war November- den Klappentext gelesen habe, wusste ich direkt, dieses Buch wirst du lesen und es wird dein erstes Fitzek Buch. Direkt beim lesen des Klappentextes hatte ich direkt 10 Namen im Kopf die ich dort in den Lostopf werfen würde und es wurden immer mehr. Dann kam mir der Gedanke, wer wohl meinen Namen da rein werfen würde.
Ich finde dieses Buch spannend geschrieben, obwohl es zwischendurch etwas verwirrend war zu erkennen, ist das jetzt eine Erinnerung oder Real. Extrem gruselig fand ich, dass die "Ex-"Frau vom Protagonisten Jenny heißt und den selben Beruf ausübt, welchen ich auch gelernt habe..
Die Story ist aus mehreren Sichten geschrieben. Den AchtNächtern Ben und Arezu und zwei jungen Männern die ihren Spaß haben Menschen zu quälen. Es liest sich bis auf die zwischenzeitliche Verwirrtheit sehr flüssig.
Ich würde dieses Buch Thriller Fans wie zB meiner Mama empfehlen.

Ich möchte mich hier noch einmal bei der Verlagsgruppe Droemer Knaur und @Sebastian Fitzek für den Gewinn bedanken. Dies hat keine Auswirkungen auf meine Rezension.

5 von 5 Sternen

Zu kaufen gibt es das Buch/eBook unter anderem bei
AchtNacht: Thriller https://www.amazon.de/dp/3426521083/ref=cm_sw_r_cp_apa_h-p7ybFD94Q9P