Sonntag, 21. Mai 2017

J.A. Konrath - Die letzte Runde

5 von 5 🌟 Ein Jack Daniels Thriller. Mehr muss ich nicht sagen.

FĂŒr die ehemalige Polizistin Jacqueline »Jack« Daniels geht es um alles oder nichts. Ihr Mann Phin ist spurlos verschwunden. Offenbar hat er herausgefunden, dass sich der sadistische Serienkiller Luther Kite nach Mexiko abgesetzt hat. Zusammen mit ihren VerbĂŒndeten, die seit Jahren zu ihr stehen – lauter verdammt schrĂ€ge Typen – macht Jack sich auf die Suche nach Phin. Gemeinsam werden sie es wohl mit Kite aufnehmen können. Richtig? Falsch. Denn Kite hat nicht nur Jungs vom Drogenkartell an seiner Seite, sondern auch Lucy und Donaldson, zwei perverse Killer, die Jack erschreckend gut kennt. Die letzte Runde in der Hölle von La Juntita kann nur gewinnen, wer keinen Schmerz empfindet und keine Angst vorm Sterben hat …

Auch ich zĂ€hle seit einigen Jahren zu den begeisterten Fans der Jack Daniels- Reihe und freue mich auf jeden neuen Teil. NatĂŒrlich wurde ich auch diesmal nicht enttĂ€uscht. Spannung, Action, schrĂ€ge Charaktere, eine Prise Humor- alles dabei. Alles in allem ein wĂŒrdiger Abschluss der Reihe. Hoffentlich ist es nicht wirklich der letzte Teil.

Ich bin immer noch total angefichst von dieser Geschichte. Jacqueline ist und bleibt die hÀrteste und tapferste Ermittlerin die ich kenne. Komprisslos vor allem was unseren Lieblingspsycho Luther Kite angeht. Und gerade weil sie wegen dem Schwein schon viel Leid ertragen musste. Mittlerweile ist sie in Rente könnte diese geniessen, wenn ihr Ehemann Phin nicht weg wÀre, scheinbar in Eigenregie auf der Suche nach dem Serienkiller und Psychopath von Beruf, Luther Kite , der sich aller Wahrscheinlichkeit nach in Mexiko versteckt hÀlt

Jack trommelt Freunde & VerbĂŒndete zusammen, um Phin zu finden. Darunter auch gute, alte Bekannte. Die immer einen Auftritt in JD-Romanen haben. So ist zum Beispiel wie immer Harry McGlade am Start, aber auch jede Menge andere Charaktere
tauchen wieder auf z.B. Tequila, aber auch perverse Protagonisten aus der Vergangenheit wie Lucy & Donaldsson treiben in diese Teil wieder ihr Unwesen. Die beiden kann man ruhig als gnadenlos beschreiben. Die Story finde ich persönlich hammermĂ€ssig. Der Spannungsbogen bekommt immer wieder und mehr Aufschwung. Und auch das Chaos hĂ€lt logischerweise Einzug. Man kann kaum durchatmen. Ich habe mich nicht getraut das Buch wegzulegen, da man das GefĂŒhl bekommt vom Aufbau die Handlung geht auch ohne Lesen weiter. J.A. Konrath hat einen ganz eigenen Schreibstil jedenfalls ist das bei den Jack Daniels Thrillern so. Die einzelnen Sichten der Protagonisten werden zusammen gewoben zu einer wahnsinnig spannenden Story. Hinzu kommen die makabren, sarkastischen und oftmals zynischen Dialoge, die ihm und den Figuren zu eigen ist

Eins muss ich noch erwĂ€hnen, es ist nicht unbedingt erforderlich, alle Romane gelesen zu haben, denn alle Teile der Serie sind in sich schlĂŒssig und abgeschlossen. Einzig die Charaktere bilden sich weiter. Aber das ist immer gut vom Autor gelöst. Und wer die Reihe kennt: holt Euch diesen Teil.

Das Cover reiht sich nahtlos in die vorherigen JD-Romane ein.
Bleibt nur zu hoffen, das bald wieder neuer Stoff herauskommt.

Zu kaufen gibt es das Buch hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/1477807381/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=&sr=

Ich möchte mich bei @Amazoncrossing und bei @NetGalley Deutschland fĂŒr die zur VerfĂŒgung Stellung des Ebooks bedanken.