Montag, 22. Mai 2017

Melinda Salisbury - The Sleeping Prince

4,5 von 5 🌟 das tolle Setting vom ersten Teil fehlt leider, ansonsten aber eine gelungene Fortsetzung.

Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefĂ€hrlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefĂ€hrlichen Zeiten ĂŒber Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kĂŒmmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene KrĂ€utertrĂ€nke braut, die sie heimlich verkauft. Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrĂ€t, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verĂ€ndern wird ...

Zum GlĂŒck habe ich geschnallt, das es der zweite Teil ist. Das ist bei NetGalley manchmal schwer ersichtlich, aber hier hier hatte ich GlĂŒck und habe den ersten Teil als Wanderbuch gelesen, und war schon traurig, das es nur der erste Teil war! Darum war ich sehr erfreut, die Fortsetzung bei NetGalley zu finden. Man muss auch mal GlĂŒck haben😄😄. BIn auch nach ein - zwei Kapitel sofort wieder drin gewesen. Der erste Teil Goddess Poison war ja ein riesen Erfolg wahrscheinlich kam die Fortsetzung deswegen schon nach sechs Monaten raus. Umso gespannter war ich auf the Sleeping Prince.
Im Gegensatz zu Goddess Poison, wo es sich viel um Twylla geht, kommt in The Sleeping Prince Errin zum Vorschein und ist sehr prĂ€sent; sie ist die Schwester von Lief, und wohnt auch in einem anderen Königreich, auch ist sie von der Schicht nicht reich und wohlgeboren, sondern ein normales eher Ă€rmliches MĂ€dchen, und hat auch rein gar nichts mit dem Königshaus zu schaffen. Sie lebt ohne Vater mit ihrer kranken Mutter zusammen, die sie aufopferungsvoll pflegt. Da diese krank ist muss Errin fĂŒr den Lebensunterhalt sorgen und verkauft Salben, TrĂ€nke und auch Gifte.

Die Protagonistin Errin ist super sympathisch auf dem Boden geblieben, schlau, stark, selbstbewusst und auch freundlich. Sie ist trotz allem nicht langweilig sondern hat auch eine eigene Art mit Ecken und Kanten. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar und man fĂŒhlt mit ihr.

Und dann erscheint Silas auf der BildflÀche, bis zum Rand mit Problemen und Geheimnissen voll. Wodurch auch die Spannung toll erhalten bleibt.
Zwar war Errin echt ein toller Charakter, aber Silas war es den ich sofort ins ❤ geschlossen habe. Er war so mystisch und geheimnisvoll. Auch seine Hilfe die er bereit war Errin zu leisen, seine Opferbereitschaft, machten ihn mega sympathisch.

Aber auch alte Bekannte haben noch einen 'Auftritt ' erhalten, wie Marek, Twylla und auch Lief.

Der Schreibstil ist wieder hervorragend. Und ich spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Zu kaufen gibt es das Buch hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3845817941/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1495479237&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=the+sleeping+prince+-+t%C3%B6dlicher+fluch&dpPl=1&dpID=51cMDr7CMGL&ref=plSrch

Ich möchte mich bei @bloomoon und bei @NetGalley Deutschland fĂŒr die zur VerfĂŒgung Stellung des Ebooks bedanken.