Freitag, 2. Juni 2017

FactFriday Disney


Thema: Disney

Pascal. Bild von Pinterest
Jenny: Ich liebe Disney. Die Filme kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit angucken. Ich bin so ein Sensibelchen, dass ich dabei oft weinen muss, beispielsweise bei "Alles steht Kopf". Ganz niedlich finde ich die Neuverfilmung von „Rapunzel neu verföhnt“. Was etwas nervig ist, ist das Gesinge die ganze Zeit. Aber inzwischen kann ich so gut wie alles mit gröhlen.
Merida. Bild von Pinterest
Ich persönlich könnte mir gut vorstellen Belle zu sein und das Biest zu heiraten, (natürlich nur so unter uns – wegen der Bibliothek). Dabei ist das Biest (Adam?) echt nicht der hübscheste Prinz. Dabei wäre ich wahrscheinlich eher Ariel oder Merida, wegen der roten Haare.
Die Filme, den ich am wenigstens mag, ist Bärenbrüder und Küss den Frosch. Das sind meiner persönlichen Meinung nach die schwächsten Filme. Mein Lieblingsnebencharakter ist Pascal, das Chamäleon. So süß.
Mein allererstes Kaninchen hieß Klopfer, dessen „Adoptivmutter“ Bambi hieß, benannt aus dem Disney Film.



Hakuna. Bild von Pinterest

Vaiana. Bild von Pinterest
Carmen: Ich oute mich gern als Groupie von Disney. Ich liebe die Filme seit meiner Kindheit. Die Filme sind einfach immer toll aber ich muss zugeben nicht jeden gesehen zu haben. Ich finde man kann auch als Erwachsener die Filme anschauen. Sie sind lustig und fassen auch mal ernstere Themen auf und berühren einen . Ich verliebe mich jedes mal aufs Neue in die Charaktere. Die Musik dazu ist Geschmackssache aber ich bekomme jedes mal einen neuen Ohrwurm dadurch zb. das Lied aus Vaiana (ich bin bereit). Lieblingszitat: Hakuna Matata ♡.



Bambi. Bild von Pinterest
Melanie: Mit Disney verbinde ich als erstes Bambi. Was ich gar nicht mag ist das ständige Singen. Toll ist das der aktuelle letzte Disney Film einen schwulen Charakter hat. Ein Hoch auf die Akzeptanz.