Dienstag, 20. Juni 2017

Kerstin Ruhkieck - Without Worlds

**Die Liebe stirbt zuletzt…**

Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…​

Puh, ich muss echt überlegen, was ich zu dem Buch schreiben soll. Sollte die Welt wirklich einmal so Enden, dass die Sonne die Erde fast verglüht, hoffe ich, dass das noch einige hundert Jahre dauern wird, der Planet wird ja jetzt schon immer wärmer. Das regt einem echt zum Nachdenken an. Das was Clara in dem Buch widerfährt ist wirklich, wirklich schlimm und ich kann mir echt denken, dass das später auch so ablaufen wird. Leicht und flüssig und auf jeden Fall spannend geschrieben finde ich das Buch schon, nur irgendwie stört mich ein wenig das Ende.

4 von 5 Sternen

Zu kaufen gibt es das eBook bei
https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/without_worlds/kerstin_ruhkieck/EAN9783646300215/ID55863582.html

https://www.amazon.de/Without-Worlds-Kerstin-Ruhkieck-ebook/dp/B06XC1JXQ8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1497941196&sr=8-1&keywords=kerstin+ruhkieck+-+without+worlds