Dienstag, 27. Juni 2017

Stefanie Hasse - Neumondschatten

4 von 5 ­čîč dies ist nach Dark Elements bereits das 2. Buch der Autorin, welches ich gelesen, nein verschlungen habe

Eine Liebe, getrennt von dunklen M├Ąchten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten k├Ânnte … Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys K├Ârper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine gro├če Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur J├Ągerin und lernt, ins Schattenreich ├╝berzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind.

Nat├╝rlich war ich gespannt, ob die Autorin ihr hohes Level halten konnte, und ohne vorzugreifen: ja, sie konnte es halten. Die Geschichte spielt in einer kleinen abseits gelegenen Deutschen Stadt. Die Hauptfigur Ella ist eine klassisch tragische Heldin. Eine Liebe, getrennt von dunklen M├Ąchten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten k├Ânnte. Ein seelenloser Schatten besetzt den K├Ârper ihres Geliebten Jeremy und bringt ihn an den Rand des Todes. Um ihn zu retten muss der Scouro vernichtet werde. Seine grosse Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die harte Ausbildung zur J├Ągerin und lernt auch in die Schattenwelt zu wechseln.
Doch sie ahnt noch nicht, wer ihre wirklichen Gegner sind. Empfehlenswert. Das Buch ist auch optisch ansprechend.

Zu kaufen gibt es das Buch hier:

Diese Rezension findet ihr auch gerne auf unserem Blog: