Mittwoch, 26. Juli 2017

Ela Mang - Menduria: das Buch der Welten

4 von 5 🌟 tolle Geschichte.  Nur mit dem Manko, das die Reaktion der Geschwister viel zu schnell mit der Situation einer fremden Welt neben der eigen klar kommen.

Die 16-jĂ€hrige Lina ist auserwĂ€hlt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende WeltengefĂŒge retten soll. Der SchlĂŒssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, MitgefĂŒhl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenĂŒbergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen.


Lina ist 16 und die AuserwĂ€hlte und sie plagen AlptrĂ€ume! Lina und ihr Zwillingsbruder Benjamin( wie mein Neffe😍) wohnen bei ihrer Mutter- einer Schriftstellerin;  der Vater soll tot sein. Lina hat ein enges VerhĂ€ltnis zu der Ă€lteren Nachbarin Oma Steinmann ( nicht verwandt).
Lina geht immer hinter dem Haus von der 'Oma' mit dem Hund Gassi, dabei hat sie einige eigenartige Begegnungen einmal ein weißer Wolf und zum anderen ein irgendwie unangenehmer Mann, vor dem sie flieht.
Im Land hÀuft sich wÀhrenddessen eine Krankheit, bei der die Menschen nicht mehr aus dem Schlaf aufwachen. Auch Oma Steinmann passiert das. Zuvor gibt sie Lina aber einen TraumfÀnger gegen ihre bösen TrÀume.

Der weiße Wolf Lupinia erklĂ€rt Lina, das sie diejenige ist die das Weltenbuch öffnen und lesen kann und hat nun die Aufgabe die Welt zu retten. Sie gelangt mit ihrem Bruder in die Zwischenwelt und begegnet dort den Dunkel- und Lichtelfen. Aber der Dunkelelben-Herrscher Darian hilft ihr (ein klassischer Book Bad Boy).

Das Buch beginnt mysteriös und spannend, der Schreibstil ist fließend und gut verstĂ€ndlich.
Das Cover finde ich persönlich sehr schön und auch die Verzierung der einzelnen Seiten und Kapitel finde ich gelungen.
Die Hauptfiguren und da im Besondere Darian finde ich ausgezeichnet beschrieben.  Einzig die Art wie Lina alles stoisch hinnimmt finde ich doch extrem naiv, aber das ist meine Meinung, ich hĂ€tte GefĂŒhl hin oder her mehr nachgefragt und angezweifelt.

Die Umgebung besonders auch die dunkle Festung von Xedoc ist klasse ausgearbeitet.

Nicht nur Menschen und Elfen spielen in dem Fantasyroman eine Rolle, sondern auch Vampire, Trolle, Drachen oder Zwerge und Zentauren. Eine tolle Mischung.
Auch vom Genre her ist ziemlich viel bedient, natĂŒrlich ist es eine Fantasy Geschichte mit viel Spannung und Abenteuer, nichtsdestotrotz kommt auch die Liebe, das GefĂŒhl nicht zu kurz.

Fraglich war die Einfachheit der Siegelöffnung an manchen Stellen,  aber die Spannung war immer da. Wenn ich nicht das Buch im Rahmen eines Wanderbuchs mit Reinschreiben gehabt hĂ€tte, hĂ€tte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen

Ich denke, das Ende schreit förmlich nach einer Fortsetzung und auf diese wĂŒrde ich mich auch sehr freuen und sie genauso verschlingen, wie den ersten Band! Die weiteren Teile sind schon auf meiner Wunschliste!

Also eine klare Weiterempfehlung!

Zu kaufen gibt es das Buch hier:
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3764150580/ref=cm_cr_arp_mb_bdcrb_top?ie=UTF8

Ihr findet die Rezension auch auf unserem Blog :
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1