Mittwoch, 28. Juni 2017

Gerd Sveen Teufelskälte

Rezension von Melanie zu "Teufelskälte" von Gerd Sveen

4,5 von 5 🌟 2. Teil 2. Mal Hochspannung. Ich liiiiiiiiiebe Thriller aus dem Norden

Klappentext

Eine Prostituierte wurde auf brutale Weise ermordet. Kommissar Tommy Bergmann steht vor einem Rätsel: Der Mord weist große Ähnlichkeit zu einer Reihe von Morden an jungen Mädchen in den Achtzigerjahren auf. Doch der Täter befindet sich im Hochsicherheitstrakt einer psychiatrischen Anstalt. Hat der Verurteilte einen Komplizen, der sich noch auf freiem Fuß befindet, oder ist er in Wirklichkeit ganz und gar unschuldig?

Zusammen mit seiner neuen Kollegin Susanne Bech rollt Tommy Bergmann den alten Fall erneut auf. Die stolze und verletzliche Frau fasziniert ihn, und er entwickelt Gefühle für sie. Schon bald stößt Susanne Bech auf einen groben Fehler in den alten Ermittlungen. Und so werden Tommy Bergmanns schlimmste Befürchtungen wahr.

Der Top - Ermittler bei der Kripo in Oslo, Tommy Bergmann, hat einen neuen Mordfall, zu dem er hinzugerufen wird.
Ein junges Mädchen wird schrecklich zugerichtet tot gefunden, alle Tatbestände deuten auf einen Serientäter hin, und zwar auf einen bereits Bekannten Täter namens Anders Rask. Eigentlich wäre eine Aufklärung dadurch einfach. Leider sitzt Anders seit 1988 in der Geschlossenen. Haben sie seinerzeit den falschen verhaftet, oder hatte er Hilfe?

Meinung

Tommy und sein Team werden aufgeteilt und ermitteln gleichzeitig in verschiedene Richtungen.
Bergmann selbst wird auf einen seiner alten Fälle angesetzt, bei dem er damals als junger Polizist dabei war, die Vorgesetzten fordern natürlich am liebsten gestern als heute schnelle Ergebnisse.

Tommy Bergmann bekommt als Kollegin eine alleinerziehende Mutter, welche noch in der Probezeit ist, zugeteilt. Er kämpft irgendwie an mehreren Fronten, und zwar einerseits die Zeit als er bei smder Polizei angefangen hat, wo er jetzt konfrontiert wird mit Schatten seiner eigenen Vergangenheit.

Der Kommissar Tommy ist ein eigenwilliger Mensch, was man auch an seinen Ermittlungen ersieht, welche nicht immer logisch erscheinen, und mit seiner düsteren Vergangenheit er ein BadBoy/Man Image interessant ist. Die Vorgehensweise und die Verwicklungen sind typisch für Krimis aus Skandinavien und die oft kühle, nüchterne Art finde ich persönlich hammermässig spannend. Zudem hat er einen Hang zur Gewalt, welche den Leser polarisieren. Man weiss einfach nicht gehört er zu den Guten oder Bösen, oder lebt uns arbeitet er in einer von ihm geschaffenen Grauzone.

Einziges Manko ist das diese Geschichte mit einem Cliffhanger endet und man den nächsten Band für die Auflösung erwerben muss. Abgeschlossen fände ich es besser.
Aber gut die Story ist spannend und fesselt einen total, man will einfach weiterlesen. Die Atmosphäre ist phantastisch.

Der in vier Teile sehr strukturiert aufgebaute Thriller überzeugt mit fesselnden Charakteren, schaurig-düsterer Atmosphäre und einem spannenden Fall. Der Autor hat einen sehr überzeugenden Schreibstil und versteht es ausgezeichnet Spannung aufzubauen und den Leser zu fesseln.

Für alle Fans des abgründigen und psychologischen Thrillers dringend zur Lektüre empfohlen.

Ich möchte mich bei list Hardcover und bei NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Ebooks bedanken.