Mittwoch, 13. September 2017

Karin Lindberg - Der Maskenball: Prescott Sisters 1

Rezension von Melanie zu "Der Maskenball: Prescott Sisters 1" von Karin Lindberg

3,5 von 5 🌟 ich wollte unbedingt mal was von dieser Autorin lesen. Ein durchaus gelungener Auftakt dieser Reihe, solange man Liebesgeschichten mag

Klappentext
"Champagner, wilde Partys und eine traditionsreiche Familie.

Jeder hĂ€lt Virginia Prescott fĂŒr ein reiches Töchterchen, das von Daddys Vermögen lebt. Auf einem Maskenball beschließt sie kurzerhand, ihr Leben zu Ă€ndern. Sie verschweigt dem charmanten Australier Liam, wer sie wirklich ist, und stĂŒrzt sich in ein Abenteuer mit ihm. Die Aktion mit der geliehenen IdentitĂ€t ist ein Spiel mit dem Feuer, denn im ungĂŒnstigsten Moment fliegt ihre LĂŒge auf "…

Meinung
Die Grundidee von der ich verschweige meine reiche IdentitÀt uns lass mich treiben, ist leider nicht neu, wobei das oft MÀnner sind in den Storys die die Liebe hinter dem Geld zu finden.

Allerdings war die Idee mit dem Maskenball sehr gut. Da denkt man gleich an die venezianischen BĂ€lle, die so geheimnisvoll sind.

Ist nur dumm gelaufen, wenn man sich mit jemanden amĂŒsiert und zum falschesten Zeitpunkt das LĂŒgenkonstrukt auffliegt. Kann sich Virginia aus der prikĂ€ren Situation hinauslavieren?

Mit ihrer Tochter aus reichem Haus Art war mir Virginia tierisch unsympathisch,  das legte sich aber im Laufe der Geschichte.

Das Cover mit der Maske passt super zum Buch. Der Schreibstil ist wir erwartet flĂŒssig und absolut leidenschaftlich.

Das war der erste Teil der aus einer Reihe von 5 besteht.  Da es 5 Schwestern sind ist jeder ein Teil gewidmet.

Wer Liebesromane mag, der sollte diese Reihe wirklich lesen, ich mag es leider Spannender und gerne auch blutig, deswegen nicht so ganz meins der Schreibstil und das Cover haben mich aber ĂŒberzeugt.

Fakten
228 Seiten Buch 9,99€
Ebook z.Z. gratis

Erschienen bei BookRix

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und auf jeder Plattform, welche BĂŒcher und Ebooks anbietet.