Freitag, 20. Oktober 2017

Cea Oskolm - die Gaben der Quelle (Teil1): Versiegelt

Rezension von Melanie zu "Die Gaben der Quelle: Versiegelt Bd 1" von Cea Oskolm

4,5 von 5 🌟 neu neu neu und sooo Guuuut! Wirkt auch noch nach😍!

Inhalt
Im Turm des Hochschlosses lebt Königin Aileiya machtlos und von der Welt vergessen wie ein Vogel im goldenen KÀfig.
Salis von den Quanden, ein unerfahrener Assistent aus dem Kanzleramt, erhÀlt den undankbaren Auftrag, die erste Reise seiner jungen Königin zu organisieren.
Ihre Flucht vor den starren Regeln des Protokolls rĂŒttelt an seinem Weltbild.
Antike trifft auf Moderne. Ihre Reise, die in die abgelegensten Winkel der Drei Planeten fĂŒhrt, schĂŒrt Zweifel an einem System, das verbissen die Geschichte seines Volkes auslöscht.
Noch ahnt Salis nichts, doch wenn Legenden erwachen, Àndert sich alles!

Meinung

Hier gibt es eindeutig Fantasy gemischt mit Sci-Fi und den Rest musste ich mich aufklĂ€ren lassen, denn Steampunk ist mir bisher nicht bekannt gewesen, aber wenn es so wie hier eingearbeitet wurde, mag ich es sehr. Nach dem Klappentext war ich erst ein bissel ĂŒberfordert, das legte sich aber nach den ersten Seiten. Ich bin einzig und allein beim Lesefluss ĂŒber die Namen gestolpert und war kurzzeitig raus aus der Geschichte; liegt vielleicht an mir, aber es ist auch das Einzige, was mich an dieser Story gestört hat.

Der Schreibstil ist flĂŒssig und absolut fesselnd. Man kann sich regelrecht in die Handlung fallen lassen. Und wird mit offenen Armen aufgefangen.
Das Buch ist unheimlich spannend mit einer Art von Humor zwischendurch den ich weder albern noch deplatziert fand; sondern richtig gut punktiert eingesetzt. Auch ein wenig Romance kommt nicht zu kurz. Ein richtiges gut abgerundetes Gericht.

Es lebt durch die unerwartete Sanftheit und dem zarten Zauber zwischen den Zeilen, sowie den starken Charakteren. Und nicht durch blutiges Gemetzel, es ist eine- ich weiss nicht genau wie ich es beschreiben soll- zarte und eher ruhige Geschichte, die dennoch besticht.

Die Protagonisten sind auch ganz besonders und nehmen einen sofort mit, allen voran der bezaubernde Jean prĂ€gt sich ein und lĂ€sst einen nicht mehr los, diese Figur ist so genial dargestellt, das er einen nicht nur durch sein gutsehendes Aussehen, sondern auch charakterlich schnell einem ins Herz ❤ schleicht.

Eine weitere Figur ist Salis, dieser ist zwar eher unscheinbar, aber auch im Kern ehrlich und loyal, und sehr intelligent. Man merkt schon an der IntensitÀt der Beschreibung das mich Jean mehr beeindruckt hat als der aus reichem Hause stammende Salis.

Und dann gibt es noch die Königin, bei dessen Namen mich immer wieder rausbrachte und auch ihr von "Wir"- Gerede nervte mich dezent. Aileiya kriegt aber doch irgendwann den Dreh raus von sich in der Ich-Form zu reden, was sie dann doch noch sympathisch macht. Sie wirkt manchmal kindlich ist aber auch clever und macht hin zum Menschlichen eine tolle Wandlung durch.

Das Cover ist eher schlicht. Wird der tollen Geschichte gar nicht gerecht.

Absolute Leseempfehlung! Und ich freue mich auf die nÀchsten Abenteuer von Jean, Salis und Aileiya!

Fakten
404 Seiten
Ebook 3,99 €
TB 12,99 €

Erschienen bei BoD - Books on Demand

Dankeschön an Reziliebe fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars.