Samstag, 14. Oktober 2017

Nala Layoc - Nathan und der Pakt mit den Wölfen

Rezension von Carmen zu "Nathan und der Pakt mit den Wölfen" von Nala Layoc

Klappentext:

Der 17- jährige Nathan ist mit seinem Teenagerleben im Großen und Ganzen zufrieden. Natürlich ist es nervig, dass seine Ex-Freundin, über die er immer noch nicht ganz hinweg ist, sich ausgerechnet bei ihm ausweinen muss über ihren neuen Lover.  Als er aber eines Abends plötzlich und wie aus dem Nichts von einem Werwolf angegriffen wird, und dann auch noch Werwolfsjäger in sein Leben stürmen, gerät seine Welt völlig aus dem Gleichgewicht. Nicht mehr wirklich Mensch, aber auch noch längst kein richtiger Jäger, wird Nathan sehr schnell in eine mysteriöse Welt hineingezogen. Wem kann er jetzt noch vertrauen, wenn auf einmal die Grenzen zwischen Freundschaft und Feindschaft verwischen?

Meine Meinung:

Am Anfang wurde man direkt in das Geschehen reinbefördert. Nathan ist ein richtig guter Kerl und ich liebte seinen saskastischen Humor. Ich konnte mich kaum entscheiden welches Rudel mir besser gefiel. Ich finde beide Seiten super interessant und auch alle Charaktere. Es war sehr spannend und es war nicht vorhersehbar was als nächstes passiert. Freundschaft spielte auch eine große Rolle. Mir hat es echt gut gefallen. Ich finde auch, dass das Buchcover sehr gelungen ist, es passt perfekt. Ich werde auf jeden Fall die nächste Geschichte über Nathan auch noch lesen, da ich erfahren möchte was noch alles passiert. Ich fand es echt super.

5 von 5 Sterne