Donnerstag, 30. November 2017

Jane Corry - Lass mich los

Rezension von Melanie zu "Lass mich los" von Jane Corry

2,5 von 5 ūüĆü tolle Storyline, aber aufgrund der Vorgeschichte der Autorin habe ich mehr Thrill erwartet

Klappentext
"Als die junge Anw√§ltin Lily Ed heiratet, hofft sie auf einen Neuanfang. Sie m√∂chte die Geheimnisse der Vergangenheit hinter sich lassen. Doch als sie ihren ersten wichtigen Fall annimmt, f√ľhlt sie sich merkw√ľrdig von ihrem Klienten angezogen. Einem Mann, der des Mordes angeklagt ist. Einem Mann, f√ľr den sie bald alles riskiert. Doch ist er wirklich unschuldig?" 

√úber die Autorin 
Jane Corry ist Autorin, Journalistin und unterrichtet Kreatives Schreiben. Nachdem sie drei Jahre in einem Hochsicherheitsgef√§ngnis gearbeitet hatte, schrieb sie ihren ersten Psychologischen Thiller. «Lass mich los» ist zum Teil von ihren Erfahrungen dort inspiriert.

Meinung 
Nachdem ich mir sowohl den Klappentext und auch die Vita der mir bis dato unbekannten Autorin durchgelesen hatte, als auch Pressestimmen das Buch begeistert lobten hatte ich mir mehr Psycho in Psychothriller gew√ľnscht. Leider war es ziemlich blass.

Der Schreibstil war fl√ľssig, sodass ich die Geschichte gut lesen konnte, aber es war auch nichts Besonderes. Ich fand vor allem, die Idee hinter der Story echt interessant,  aber daraus hat sich leider viel zu wenig entwickelt.  Ich k√∂nnte jetzt nicht auf etwas ganz Bestimmtes, auf das ich meinen Finger legen k√∂nnte was schlecht oder gut war. Es pl√§tschert so dahin. Die Erz√§hlperspektiven wechseln √∂fter.

Das Cover ist gr√ľn/schwarzgrau und wirkt zerkratzt  es w√ľrde passen, wenn es denn ein Psychothriller w√§re!

Lily frisch mit Ed verheiratet fängt ihren neuen Arbeitsplatz an, gleiche Firma neues Aufgabengebiet -Strafrecht. Und es reizt sie- was ich nie verstehen kann etwas an dem vermeintlichen Täter. Beide wirken nicht verliebt und Emotionen sucht man hier Vergebens.

Ed ist K√ľnstler und lebt mit demKopf in den Wolken☁☁☁. Er zeichnet und wenn er einer Idee folgt bekommt er nix weiter mit. Beide sind irgendwie nicht ausgereift.

Was mir vor allem fehlt ist ein echter Spannungsbogen,  ich hab gelesen und gelesen in der Hoffnung : jetzt geht es aber los.

Carla, aus ihrer Sicht wird auch erz√§hlt. Ist ein italienisches M√§dchen; das von ihrer Mutter total  vernachl√§ssigt wird, da diese alleinerziehend und extrem labil ist. Bei den ganzen Charakterenw√§re wesentlich mehr Potential drin gewesen

Dieses Buch ist alles nur kein Psychothriller, mir hat er leider gar nicht gefallen. Und wenn ich ehrlich bin kann ich das Buch nicht guten Gewissens weiterempfohlen!  Aber vielleicht habt Ihr ja eine andere Meinung! 

Fakten
576 Seiten  
TB 10,99 €
Ebook 9,49 €

Erschienen im @ Diana Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche B√ľcher und Ebooks anbietet.
Ich m√∂chte mich bei @Randomhouse f√ľr die Verf√ľgung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine pers√∂nliche Meinung!