Sonntag, 17. Dezember 2017

Alexandra Fuchs - Sturmmelodie

Rezension von Susann zu Sturmmelodie von Alexandra Fuchs

Erscheinungstermin: 22.08.2017
Seiteanzahl: 320
Verlag: Drachenmond-Verlag

Der Klappentext:

"Wenn du vom Jäger zum Gejagten wirst, wie kannst du dich dann retten?
Wer hilft dir, wenn du Gefahr läufst, dich selbst zu vergessen?

Lizzy, die junge Wandlerin, lebt im Rat der Wandler und absolviert ihre Ausbildung zur Krigare. Sie soll zusammen mit dem Adelsgeschlecht der Grimm ihre Art beschützen und alles dafür tun, dass Wandler und Menschen in Frieden leben können. Doch Lizzy hat nicht nur mit ihrer neuen Aufgabe zu kämpfen, sondern auch mit den Schatten ihrer Vergangenheit. Einziger Lichtblick sind ihre Freunde. Und da ist auch noch der gutaussehende Harry, der ihr nicht nur bei der Ausbildung immer zur Seite steht und ihr Herz höher schlagen lässt.
Doch als einer der Professoren des Rates verschwindet, beginnt eine gefährliche Reise, in deren Mittelpunkt sich Lizzy plötzlich befindet..."

Quelle: Amazon/Verlag.

Meine Meinung:

Ich bin jemand, der sich nach dem Buch Rezensionen auf Amazon durchliest um zu gucken, ob mein Gefühl bestätigt wird oder wie andere das Ganze sehen. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass Sturmmelodie eine Fortsetzung von Straßensymphonie ist, aber aus der Sicht von Lizzy. Straßensymphonie liegt noch auf meinem SuB (zu meiner Schande). Allerdings kann man Sturmmelodie trotzdem beruhigt lesen, da Alexandra alles sehr genau beschreibt und erklärt.

Am Anfang war ich mir nicht sicher, wie ich die Geschichte finden soll. Irgendwie war es langatmig. Es passierte zwar etwas, aber es dauert ein bisschen, bis dieses Ereignis wieder richtig aufgenommen wurde. Zwischendrin kommen sich Harry und Lizzy näher und sie öffnet sich ihm nach und nach. Man merkt, wie sehr sie im Laufe der Geschichte mit den Herausforderungen wächst. Egal, ob es sich nun um ihre Vergangenheit oder um noch bevorstehende Erlebnisse handelt. Ich fand es toll, dass Harry sie zu nichts gedrängt und auf sie Rücksicht genommen hat. Er war immer an ihrer Seite und war wahrlich Balsam für ihre kleine, kaputte Seele. Zu gern hätte ich noch mehr über ihn erfahren.
Jimmy fand ich besonders toll. Ich liebe Hunde und in ihn war ich direkt verliebt. Ich fand es schade, dass man bis zum Schluss nicht weiß, wer die Besitzerin ist und ob sie wieder aufwacht. (Ich hatte ja die stille Hoffnung, dass sie irgendwie Teil der Geschichte sein würde.)

Alexandra hat mit ihrem lockeren Schreibstil und ihrem Humor genau meinen Nerv getroffen. Manchmal saß ich echt da und dachte: „WAS?! XD“.
Am Ende konnte ich mir sogar die ein oder andere Träne nicht verdrücken, weil ich doch ziemlich überrascht war.


Das Cover hat mich sofort überzeugt. Es ist einfach nur super schön und passt besser zum Inhalt, als man anfangs vermutet. 



Alles in Allem liefert Alexandra uns hier eine sehr schöne Geschichte, von der man definitiv sagen kann, dass es sich lohnt sie zu lesen. Ich gebe dem Buch deshalb 4 von 5 Sternen.


Kaufen könnt ihr das Buch direkt beim Verlag und jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet.

Zur Info:
als Taschenbuch für 12,90 €
und als ebook für 3,99 €.