Sonntag, 21. Januar 2018

Kathrin Thiele - Dino - vom arroganten Rassehund zum TierschĂŒtzer

5 von 5 🌟 aus dem Leben eines HundesđŸ¶

Klappentext:
"Dino, der altersweise Boxer, der Helmut Schmidt unter den Hunden, hĂ€lt sich als Rassehund fĂŒr etwas Besseres.
Er glaubt, dass nur Hunde, die etwas Böses getan haben oder auf der Straße leben, zu TierschutzfĂ€llen werden können. So lang, bis ihm klar wird, dass er selbst beinahe ein Tierschutzfall geworden wĂ€re, weil seine Familie sich getrennt hat.
Mit der Zeit lernt Dino viel darĂŒber, was in der Menschenwelt alles falsch lĂ€uft. Dass arme Seelen ohne Grund in Tierheimen auf ein Herrchen warten und trotzdem Tausende Rassehunde nachgezĂŒchtet werden. Dass viele seiner Kameraden sogar in Tötungsstationen sitzen und dass manche Leute Hundefell an der Kapuze haben.
Dies alles schockiert und Ă€rgert Dino und so klĂ€rt er in diesem Buch ĂŒber MissstĂ€nde auf und erzĂ€hlt gleichzeitig humorvoll und herzlich Geschichten aus seinem Boxerleben."

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung:
Kurzweiliges charmant,  und liebevoll erzĂ€hlte Schreibweise, ist locker geschrieben und liest sich leicht und flĂŒssig in einem durchzulesen!.  Das Cover ziert einen Boxer Hund und soll Dino darstellen, sehr niedlich gemacht! Das einzige Manko ist es ist viel zu kurz eigentlich möchte man weiter lesen. Es ist mit einem Augenzwinkern erzĂ€hlt.

Tierheime sind abscheulich, und aus Dinos Sicht ein trauriges Übel.

Die Vorstellung das Hunde so reagieren und ihren Menschen so wahrnehmen ist wirklich klasse beschrieben. Den Charme der ganzen Geschichte macht der gut eingesetzte Witz wenn Dino im Umgang mit Herrchen und Artgenossen kommuniziert.

Wer gut unterhalten werden möchte und ein Blick in das GefĂŒhl ein Hund zu sein eindrucksvoll erleben möchte; sollte sich auf diese hĂŒndische Abenteuer einlassen. Totale Leseempfehlung.

Fakten
100 Seiten
TB 3,39 €
Ebook 0,99€

Erschienen im Roman Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag oder bei Amazon.

Dankeschön an die Autorin fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars.