Sonntag, 28. Januar 2018

Thomas Eibel - Der Todesmeister: Thriller ( Viktor Puppe, Band 1)

5 von 5 🌟 Was ein toller Auftakt zu einer neuen Thrillerreihe um den frisch beim LKA arbeitenden Victor von Puppe

Inhalt 
Er fĂ€ngt sie. Er filmt sie. Er foltert sie. Er ist der Meister des Todes. 
An der OberbaumbrĂŒcke wird die Leiche eines jungen MĂ€dchens angespĂŒlt. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequĂ€lt werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer AufklĂ€rung interessiert zu sein …

Meinung 
Mein erstes Buch von Thomas Elbel und ich muss sagen, das der Autor entwirft beeindruckend eine dunkle und packende Serienkiller - Geschichte vor dem dĂŒsteren Hintergrund von Berlin ( mein Geburtsort ). 
Das Cover wirkt gegenĂŒber dem Klappentext eher harmlos, der Titel ist leicht erhaben und die große abgebildete Fliege sehr detailliert. 

Das ganze spielt in Berlin und beginnt auch gleich dramatisch, man ist gleich dabei, wie eine Frau misshandelt wird und glaubt fliehen zu können.  Vermisst wird Katharina, die Nichte des Berliner Justizsenators,  ihre Leiche wird tot und mit zahlreichen Folterwunden in der Spree entdeckt. 

Viktor von Puppe hat sich erst vor kurzem vom Innenministerium ins LKA versetzten lassen aus privaten GrĂŒnden er kommt zu den Untersuchungen als Dritter. Das Team wird geleitet von Kenji Tokugawa und BegĂŒm Duran die gerade im Fall Katharina ermitteln und dabeu noch ziemluch am Anfang stecken,  aber wie immer, wenn es sich bei dem Opfer um jemand von Rang und Namen handelt ist die furchtbare Presse wesentlich interessierter  und hĂ€lt sich auch mit Spekulationen nicht zurĂŒck. Alle wollen schnelle Fortschritte, so wird der öffentliche Druck auf die Ermittler immer grĂ¶ĂŸer. 

Der Schreibstil ist klar, direkt, locker geschrieben und geizt nicht mit ausgeklĂŒgelten Dialogen, meist sehr direkte und schonungslose Details.

Nach dem ersten Prolog lernt man die Figuren erst einmal detailliert kennen, der Autor hat es geschafft mit Ken und Viktor charismatische, aber ganz unterschiedliche Charaktere, sich aber zusammen extrem gut ergĂ€nzen. Finde beide auf ihre Art mehr als sympathisch! 

Ken, ein bereits Ă€ußerlich eine sehr auffĂ€llige Figur mit seinem eigenwilligen Klamotten-Stil,  hinzu kommt seine große Klappe 😂. Gerade bei dieser Pressemeute oftmals notwendig. 

Viktor ist das totale Gegenteil gerade am Anfang sehr zurĂŒckhaltend und mit einem Stock im Hintern; taut aber mit der Zeit immer mehr auf. 

Beide haben schon so einiges in ihrem Leben durchgemacht.  Sind aber ein klasse Team.

BegĂŒm die Frau im Team, am Anfang sehr sympathisch wirkt mit der Zeit immer wieder schlecht gelaunt,  hat aber ein großes ❤ und ergĂ€nzt damit die Herren des LKA.

Auch weitere Protas sind liebevoll und detailliert beschrieben, wie die Gerichtsmedizinerin Stella Samson und die schillernde Futanari. Dann gibt es noch eine Person, die nur der Passagier genannt wird, weil er in der Berliner U-Bahn lebt. Sehr skurril.  Im GedĂ€chtnis bleibt auch der Herr vom GebĂ€udefachdienst kurz Pförtner.

Aber besonders gefallen hat mir, das es keine BĂŒrokraten sind, sondern auch ab und an das Gesetz ausgiebig biegen. 

Was auch an sich kein Problem geben wĂŒrde, wenn ihnen nicht immer von oben Steine in den Weg geworfen werden.

Die Geschichte bleibt bis zum Schluss sehr spannend und fesselnd. Auch lernt man Viktor von Puppe immer mehr kennen.

Das Buch ist schonungslos, und wartet auch mit brutalen Details auf, die nix fĂŒr Zartbesaitete sind. Aber dieses Buch lebt davon und auch die Protagonisten provitieren bei ihrer Charakterbildung davon. 

ResumĂš 
Eine echt positive Überraschung : Spannung bis zum Schluss.  Klasse Figuren. Meine Stadt. Geniale Kombination, wann kommt die Fortsetzung! 

Klare Leseempfehlung! Und absoluter Geheimtipp!

Fakten
513 Seiten  
TB 9,99 €
Ebook 8,99 €

Erschienen im @Blanvalet Verlag 

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und hier :
https://www.amazon.de/gp/aw/d/3734104149/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1517146152&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=der+todesmeister+thomas+elbel&dpPl=1&dpID=51xv34lzjwL&ref=plSrch

Ich möchte mich bei @Randomhouse fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung! 

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1