Freitag, 23. Februar 2018

Rebekka Pax - Codex Sanguis Staffel 1: Septemberblut 1

Rezension von Jenny zu "Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1" von Rebekka Pax


Klappentext

"Los Angeles: Nach dem Freitod ihres Bruders erbt Amber Connan eine geheimnisvolle Waffe. Der Unsterbliche Julius Lawhead hat den Auftrag eben dieses Messer zu finden, und er setzt alles daran um sein Ziel zu erreichen. Bald schon geraten die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere immer tiefer zwischen die Fronten eines erbitterten Krieges zweier Unsterblichen-Clans. Ein Kampf, den sie nur gemeinsam überstehen können."

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung

Das Cover gefällt mir richtig gut und ist sogar ein richtiger Blickfang. Der Schreibstill ist flüssig und gut verständlich, aber auch irgendwie langweilig, wenn nicht gerade eine kleine Actionszene passiert. Trotzdem hatte ich so meine Probleme mit dem Buch. 

Man fängt das Buch anzulesen und ist direkt mitten im Geschehen und weiß überhaupt nicht worum es geht. Ich empfand es so, dass ich erst 20 Minuten zu spät in einen Film geguckt habe und dieser hat schon längst angefangen und wichtige Informationen sind an mir vorbei gegangen. Die Vampire in dieser Buchreihe leben noch veraltet auf alten Friedhöfen oder in verlassenen Gebäuden. Es waren ziemlich viele alte Klischees abgedeckt, die auch in anderen Vampirbüchern zu finden sind. Wie, nur bei Sonnenuntergang auf den Straßen unterwegs sein, Gedankenkontrolle und ähnliches. Was ja an sich nichts schlechtes ist. 

Die Protagonisten Julius und Amber sind gut ausgearbeitet und kommen auch in den Situationen in denen sie sind authentisch rüber. Der Funke wollte trotz extrem fiesen Cliffhanger einfach nicht überspringen. Das Buch hat Potential, aber mein Fall war es nicht. 

3 von 5 Sternen

Erschienen bei Edel Elements
eBook Preis 0,99 Euro
(Nur zur Info: Gesamtausgabe von allen 15 Teilen: 26,85 Euro) 
Seitenzahl 100

Zu kaufen gibt es das eBook bei Amazon oder Thalia.