Donnerstag, 15. MĂ€rz 2018

Daniel Kraus und Guillermo del Toro - The Shape of Water

4,5 von 5 🌟 gewaltige und detaillierte Sprache, die Bilder fantastisch klar vermittelt.

Klappentext:
"Ein unglaubliches Geheimnis und eine unmögliche Liebe, die alle Grenzen ĂŒberschreitet

Der Mystery-Erfolg von SPIEGEL-Bestseller-Autor Guillermo del Toro

Ein geheimes US-MilitĂ€rlabor 1963: Im streng gesicherten Labortrakt F-1 wird eine Kreatur aus dem Amazonas gefangen gehalten, deren Erforschung einen Durchbruch im WettrĂŒsten des Kalten Krieges liefern soll. Doch eines Nachts entdeckt die Reinigungskraft Elisa das Wesen, das halb Mann und halb Amphibie ist. Die stumme junge Frau tut etwas, woran noch kein Wissenschaftler gedacht hat: Sie bringt dem Wasserwesen die GebĂ€rdensprache bei und beginnt so entgegen aller Regeln eine vorsichtige, geheime Freundschaft mit ihm. Als sie erfĂ€hrt, dass das »Projekt« schon bald auf dem Seziertisch enden soll, muss Elisa alles riskieren, um ihren Freund zu retten…

Die ungewöhnlichste Liebesgeschichte des Jahres: Daniel Kraus und Guillermo del Toro erzĂ€hlen ein ebenso unheimliches wie anrĂŒhrendes MĂ€rchen fĂŒr Erwachsene.

Das neue Meisterwerk von Kultregisseur Guillermo del Toro und die Romanvorlage zum preisgekrönten Blockbuster "Shape Of Water - Das FlĂŒstern des Wassers": nominiert fĂŒr 13 Oscars!"

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung:
Wer mich kennt, weiß, das ich bei hochgelobten und gehypten BĂŒchern immer skeptisch bin, da man dann einfach zu viel erwartet und dann enttĂ€uscht ist, es ist auch mein erstes Buch von mir zu diesem Autor. Aber ich wurde nicht enttĂ€uscht. Die Bildgewalt, die man vom Oscargewinner Guillermo del Toro gewohnt ist, erkennt man auch in dem Schreibstil von Daniel Kraus, man fĂŒhlte fast jede Emotion, jeden Schweisstropfen, die drĂŒckenden Schuhe und den kalten Boden. Man trauert mit Elisa, wie sie von Menschen wahrgenommen wird mit ihrer Stummheit. Richtig plastisch - einzigartig!

USA und SĂŒdamerika in den 60igern. Strickland ein sadistischer Soldat wird geschickt ein Wesen halb Mensch und halb Amphibie, welche Einheimische als Gott verehren und ihm den Namen Deus BrĂąnquia oder auch Kiemengott gaben zu fangen und zu Versuchszwecken nach Baltimore zu verbringen. Typisch Menschen!

Strickland ist nicht der umgĂ€nglichste seiner Art. Er versucht seine UnzulĂ€nglichkeiten immer anderen anzulasten, sei es die Probleme mit seinem Vorgesetzten Hoyt, seine Beziehungsprobleme mit seiner Angebetenen. Und auch bei den Strapazen der Reise ist der "Kiemengott" schuld. Strickland macht mir gerade zu Beginn einen durch und durch unangenehmen Eindruck. Leider ist er auch dem Wesen gegenĂŒber sehr unfreundlich. Was aber typischfĂŒr das Wesen von Menschen sind.

Elisa dagegen hat trotz ihrer schrecklichen Vergangenheit nicht vergessen unbefangen heranzugehen. Und als sie das Wasserwesen entdeckt ist sie nicht abwesend sondern sieht hinter die Fassade von schuppiger Haut. Es ist schön zu sehen wie sie sich öffnet und das sie sich dem Wesen ohne Angst nÀhert.

Ich habe mir extra einige Rezensionen durchgelesen und gemerkt, das viele nicht verstanden haben das Guillermo del Toro das Buch NICHT alleine geschrieben hat, deswegen kann sein Schreibstil nicht herangezogen werden.

Ich finde das schade fĂŒr Daniel Kraus, denn die Geschichte ist wunderschöööön still und mit Farben gemalt und voller Emotionen.

Zum Cover kann ich nur meine Begeisterung Ă€ußern, man sieht die verzĂŒckte Elisa in Umarmung mit dem Kiemengott in Wasserfarben. Sowohl der Titel als auch die RĂŒckseite und den Buchrand ist Erhaben.

Auch die zwischenzeitlichen Illustrationen passen ins Buch und fĂŒgen sich nahtlos in die Geschichte ein.

Die Sprache ist außergewöhnlich direkt und er nimmt kein Blatt vor den Mund , jedes Detail egal ob Gewalt, BrutalitĂ€t oder Verzweiflung ist klasse beschrieben. Die herausgearbeiteten Figuren und deren GefĂŒhle, WĂŒnsche und TrĂ€ume haben mich ĂŒber die Seiten fliegen lassen und mich auch nicht los gelassen. Die Spannung war greifbar!

Die Story spielt in einer Zeit, wo Frauen zum Kochen da sind und Rassismus an der Tagesordnung ist. Also auch irgendwie aktuell.

Die Bandbreite der behandelten Themen wechseln von atemberaubend schön bis potthĂ€sslich. Auch die GrĂŒnde fĂŒr die einzelnen Personen sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Ich war hin- und hergerissen von Staunen, zu Entsetzen, von lĂ€hmende Traurigkeit bis himmel hochjauchzend ĂŒber Wut und Verzweiflung war alles geboten!

Ein echt einzigartiges Leseerlebnis!

Eine 100ige% Leseempfehlung❣


Fakten
433 Seiten 
BroschĂŒrt 16,99 €
Ebook 14,99 €
Erschienen im Knaur Verlag


Kaufen kann man das Buch und Ebook direkt beim Verlag oder bei Amazon.

Ich möchte mich bei der beim Verlag fĂŒr die VerfĂŒgung Stellung des Rezensionsexemplares bedanken. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!