Montag, 5. März 2018

Isa Day - Der verletzte Himmel  (Der Weg des Heilers, Band 1)

5 von 5 ūüĆü w√ľndersch√∂ne Idee, toll geschrieben. Zum absoluten mitfiebern! 

~ Werbung ~

Klappentext
"In einem von finsteren Mächten zerrissenen Land muss Joshi den wahren Feind finden, denn nur so kann er sein Volk und seine Heimat vor der Vernichtung bewahren.

Das Volk der Arrya lebte noch nicht lange in den ebenso wilden wie prachtvollen W√§ldern Erriadas, als eines Nachts die anderen Bewohner des Landes – die Geister – alle erwachsenen Menschen verschleppten. Zur√ľck lie√üen sie deren Kinder, auf sich selbst gestellt und dem Tod geweiht.

Seit damals sind sieben Jahre vergangen. Die jungen Arrya haben aufgrund ihrer engen Verbundenheit und der au√üergew√∂hnlichen F√§higkeiten zweier Br√ľder √ľberlebt: Marcin, mit achtzehn Jahren das √§lteste der Kinder, trotzt als Anf√ľhrer selbst der harschesten Kaltzeit das √úberleben des jungen Volkes ab. Sein siebzehnj√§hriger Bruder Joshi – magisch begabt, aber todkrank – bewahrt das verbliebene Wissen und erzieht die Kleinsten.

Unvermittelt flammt der Konflikt, der ihnen die Eltern nahm, wieder auf und finstere Einfl√ľsse st√ľrzen ihre Heimat ins Chaos. Sinjhar, der legitime K√∂nigssohn der Arrya, hat die Macht an sich gerissen und ruft zum Krieg gegen die Geister auf. Nur Joshi stellt sich ihm entgegen. Durch seine Magie ist er auf einzigartige Weise mit dem Land verbunden. Getrieben vom Gef√ľhl, dass an den √úberlieferungen etwas nicht stimmen kann, sucht er nach den wahren Hintergr√ľnden des t√∂dlichen Konflikts und der Quelle des B√∂sen.

Daf√ľr muss Joshi seinen eigenen Weg gehen – gegen alle Loyalit√§t und Traditionen. Doch wie sehr darf er seiner Intuition vertrauen? Schlie√ülich flie√üt in seinen Adern nicht nur das Blut der Menschen, sondern auch das ihrer Feinde. "

Quelle: Amazon/Verlag.



Meinung
Zuerst einmal, das Buch kam bei mir an, und das Cover hat mich umgehauen. Es ist wundersch√∂√∂√∂√∂n. Farbenfroh. Im Hintergrund ist der Schatten eines Drachen davor ist ein Mann und eine Frau h√§ndchenhaltend auf einer Wiese stehend zu sehen. Oh mein Gott, dieses Buch, hat mich mitgenommen, aufgesogen, verschluckt, und total ber√ľhrt wieder ausgespuckt. Ein wahnsinnig erster bewegender Teil.

Die Protagonisten:

Joshi, der sich heroisch geopfert hat um seine heimliche Liebe Jenna das Leben zu retten, da er sich f√ľr sie in die Flammen geworfen hat. Ihn aber dadurch krank gemacht hat und nun wahrscheinlich viel zu fr√ľh sterben l√§sst. Ihn habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Sein Bruder Marcin, der K√§mpfer will alles und jeden besch√ľtzen. Leider steht ihm der K√∂nig Sinjhar dabei im Wege, der mit seinem J√§hzorn die Gemeinschaft torpediert. So zart und heroisch! W√§re er der weitaus bessere K√∂nig.

Und dann ist da, die bereits erw√§hnte Jenna, die einzige Heilerin des Dorfes. Und Joshis gro√üe Liebe. Sie sorgt sich um seine fortschreitende Krankheit, macht sich auch gleichzeitig Vorw√ľrfe, das sie ihn nicht heilen kann. Eine wunderbare Pers√∂nlichkeit. Man m√∂chte ihr mental Heilkr√§fte zusenden, damit sie Joshi doch helfen kann.

Ach und nicht zu vergessen Lotty eins der einheimischen Tiere. Und das selbstgew√§hlte Haustier von Joshi, ist f√ľr jeden Schabernack zu haben, l√§√üt einen ab und an schmunzeln.

Das ganze Drama, das sich der Himmel √∂ffnet und die Menschen holt passierte schon einmal vor 6 Jahren, nur die Kinder blieben zur√ľck. Geholt wurden sie von Weisen.

Nur die schriftlichen Chroniken von Joshis verhasster Großmutter Eriann können vielleicht helfen das es ein weiteres Mal verhindert wird.

Joshi muss sich Entscheiden wie er das Ende seines Lebens verbringen will. Mit seiner Liebe Jenna oder mit dem durchforsten der Chronik, um eine Lösung zu finden, und das mit dem Hintergrund, das er von Sinjhar verbannt wurde, und alle anderen haben nur zugesehen, also was schuldet ihnen Joshi?

Klare von ganzem Herzen erfolgte Leseempfehlung!


Fakten
254 Seiten
TB 10,90 €
Ebook 2,99 €
Erschienen bei Pong√ľ



Kaufen kann man das Buch direkt bei der Autorin oder bei Amazon.



Ich m√∂chte mich bei der Autorin f√ľr die Verf√ľgungstellung des Rezensionsexemplares bedanken. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine pers√∂nliche Meinung!