Sonntag, 22. April 2018

Tom Woods - Die Tage des Jägers: Victor 7

3,5 von 5 🌟  7. Teil  der Victor Reihe. Konnte nicht an die Teile 1-3 anknüpfen.

Klappentext 
"Victor ist der perfekte Jäger. Er taucht auf, um zu töten, und verschwindet wieder, ohne Spuren zu hinterlassen. Doch jetzt wird er selbst gejagt – von einem hochrangigen Mitarbeiter des amerikanischen Geheimdiensts: Antonio Alvarez ist entschlossen, den Mann zu fassen, den er für zahlreiche Morde an CIA-Agenten verantwortlich macht. Und der ihm immer entwischt ist. Als er Victor gefährlich nahe kommt, gibt es für diesen nur eine Chance: Eine brillante Auftragsmörderin, deren Leben er einst gerettet hat, soll nun seines retten. Doch dazu muss sie ihn töten … "

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung 
Tom Woods und seine Reihe über Victor, habe ich bisher nur als Hörbuch verfolgt. Wobei ich finde, das der Anfang,  die ersten 3 Teile super spannend waren, und mich fast nicht schlafen ließen (ich höre immer Hörspiele zum Einschlafen). Der 7. Teil ist das erste Print, aber leider ist der spannende Start der Reihe immer mehr abgeschwächt. Da ich Teil 4,5 und 6 schon nicht mehr gut fand, habe ich gehofft, das es mit selber lesen besser wirkt, das war leider nicht der Fall, es ist gut geschrieben und ein guter Krimi, aber nicht mehr das Anfangslevel.

Man hat das Gefühl, der Langatmigkeit,  ich wollte das Buch schütteln das es mal ein bissel vorangeht. 

Gut war wirklich die detaillierte Beschreibung der Charaktere.  Aber das zugunsten des Thrills und der erhoffen Action, die mir echt gefehlt hat. 

Und wenn man noch den anfänglichen Charakter von Victor im Kopf hat, extrem paranoid; passiert jetzt das was ich auch bei Filmen und Serien hasse, ist, wenn die Akteure "stundenlang" plappern. Und sich dann wundern, wenn sich das Ziel aus dem Staub macht.....

Für Fans der Reihe oberes mittelmaß! 
Für Leser die einen spannenden Krimi mögen sind hier goldrichtig! 

Fakten
446 Seiten  
TB 9,99 €
Ebook  8,99 €

Erschienen im Goldmann Verlag 

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet. 

Ich möchte mich bei RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!