Montag, 20. September 2021

Julia Adrian - Das Tagebuch der Jenna Blue (L)

 Rezension von Lea zu „Das Tagebuch der Jenna Blue“ von Julia Adrian


Klappentext:

Ich denke darüber nach, meine Schwester zu töten. Ein gespanntes Nylonseil an der Treppe. Eine gelockerte Schindel. Es gibt so viele Arten, den Halt zu verlieren und gleichsam das Leben.


Jenna und Scarlett sind Schwestern – und Feinde bis aufs Blut. Zwischen ihnen entbrennt ein Kampf um Macht und die Wahrheit. Was geschah wirklich, damals vor zehn Jahren, als ihre Mutter am helllichten Tag und ohne eine Spur verschwand? Jenna kämpft gegen das Vergessen und das Schweigen in ihrem eigenen Haus. Doch wenn sie sich selbst schon nicht trauen kann, wem dann?💙


Meinung:

Mir persönlich hat das neuste Buch aus der Feder von Julia Adrian wirklich enorm gut gefallen. Innerhalb kürzester Zeit war ich schon total von der Geschichte gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie es mit Jenna und ihrer Schwester weitergeht.🙈


Cover:

Das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet. Es hat etwas so schön düsteres und spiegelt dadurch die Atmosphäre der Geschichte schon gut wieder. Es passt für mich einfach wahnsinnig gut zu der Geschichte und strahlt schon etwas bedrohliches und dunkles aus.💙



Schreibstil:

Julia Adrians Schreibstil mochte ich schon bei ihren vorherigen Büchern und auch diesmal hat mich der Schreibstil wieder total umgehauen. Ich mag ihren Stil und besonders die Art und Weise, wie sie die Geschichte von Jenna erzählt unglaublich gerne.


Protagonisten:

Jenna fand ich zu Beginn doch etwas gruselig und konnte sie und ihre Aussagen erst super schwer einschätzen, aber im Laufe des Buchs ist sie mir immer sympathischer geworden und ich konnte sie und ihre Emotionen und Handlungen immer besser nachvollziehen. Sie ist eine wirklich außergewöhnliche und interessante Protagonistin, die in ihren jungen Jahren wirklich schon einiges mitgemacht hat und doch nicht daran zerbrochen ist.🙊


Jenna’s Schwester Scarlett war für mich total undurchschaubar. Ich konnte sie die ganze Geschichte über gar nicht einschätzen. Sie ist teilweise wirklich grausam gewesen, dabei aber unglaublich selbstbewusst und man merkte ihr einfach an, dass sie innerlich zerbrochen ist.


Mein kleines Highlight unter den Protagonisten waren aber definitiv Yakub und Lee. Diese beiden haben dem doch sehr düsteren und negativen Buch ein wenig Licht gebracht und mit ihrer positiven Art die ganze Stimmung immer wieder mal etwas aufgehellt.💙


Fazit:

„Das Tagebuch der Jenna Blue“ war ein wirklich außergewöhnliches Buch, welches mich einfach total in seinen Bann gezogen hat. Ich bin unglaublich begeistert von dieser faszinierenden und etwas verstörenden Geschichte und kann das Buch guten Gewissens weiterempfehlen. Mir persönlich hat die Geschichte einfach unfassbar viel Spaß gemacht zu lesen.🙈


4,5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Drachenmond Verlag am 18.08.2021

Seitenzahl 280

Print Preis 14,90€

eBook Preis 5,99€



Sonntag, 19. September 2021

Kira Mohn - Save me from the Night (Band 2) (L)

 Rezension von Lea zu „Save me from the Night“ (Band 2) von Kira Mohn


Klappentext:

Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Dann kann sie für kurze Zeit vergessen, was vor einem Jahr passiert ist. Daher geht sie jede Nacht, sobald ihre Schicht im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns vorbei ist, hinunter zum Strand – bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sie sich von dem ruhigen Mann mit den faszinierenden Tattoos angezogen, und im Licht des Mondes beginnt etwas, das Seannas sorgsam errichtete Mauern einzureißen droht … 💙


Meinung:

Nachdem ich „Show me the Stars“ innerhalb von zwei Tagen vollständig inhaliert hatte, habe ich natürlich direkt mit „Save me from the Night“ weitergemacht und was soll ich sagen?! Ich liebe, liebe, liebe auch diesen Teil der „Leuchtturm“-Trilogie. Kira Mohn hat mit dieser Trilogie eine ganz wundervolle, emotionale und wirklich mitreißende Reihe erschaffen in die man sich einfach verlieben muss. Ich habe die Zeit in Irland einfach wahnsinnig doll genossen.🙊


Cover:

Das Cover ist auch wieder sehr schön gestaltet und passt zu der Geschichte, allerdings gefällt mir das Cover von Band 1 doch um einiges besser.💙



Schreibstil:

Der Schreibstil ist wie auch bei Kira Mohns anderen Büchern wieder super. Er lässt sich einfach unglaublich angenehm und flüssig lesen und ist dabei so emotional, mitreißend und einfach unglaublich bildgewaltig. Ich liebe es.🙈


Protagonisten:

Seanna hat mich schon mit ihren kurzen Auftritten in „Show me the Stars“ fasziniert. Sie ist eine umwerfende Frau und hat das Herz wirklich am rechten Fleck. Sie hat mit ihren jungen Jahren wirklich schon einiges mitmachen müssen und hat die Lust am Leben und vor allem ihr gutes Herz dadurch nicht verloren.💙


Niall mochte ich gleich von seinem ersten Auftritt an. Er ist ein unheimlich warmherziger, liebevoller und einfühlsamer Mann mit einem Herzen aus Gold. Er würde für dich Menschen, die er liebt, wirklich sein letztes Hemd geben und an seiner Seite kann man sich einfach nur geborgen fühlen.🙊


Fazit:

Nachdem mich der erste Band der „Leuchtturm“-Trilogie wirklich begeistert hat, habe ich gleich mit dem zweiten Band weitergemacht und auch diesen unheimlich geliebt. Die Geschichte von Seanna und Niall war unheimlich bewegend, emotional und hat mich wieder regelrecht an die Seiten gefesselt. Ich habs einfach geliebt.💙


4,5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Kyss Verlag am 17.09.2019

Seitenzahl 384

Print Preis 12,99€

eBook Preis 9,99€


Mittwoch, 15. September 2021

Sabine Bohlmann - Ein Mädchen namens Willow 2 (L)

 Rezension von Lea zu „Ein Mädchen namens Willow - Waldgeflüster“ (Band 2) von Sabine Bohlmann


Klappentext:

Die Sache mit der Liebe kann manchmal ganz schön verhext sein. Und dabei wäre es doch so leicht. Valentinas Mutter müsste sich einfach nur verlieben. Dann müsste Valentina, die vierte Junghexe im Bunde, nicht wegziehen. Und alles könnte einfach so weitergehen wie bisher. Vier Hexen in einem wunderbaren Hexenwald. Vier Freundinnen. Aber dann geht das mit dem selbst gebrauten Liebestrank schief, obwohl alles so perfekt geplant war. Und jeder liebt plötzlich jemand anderen. Und ganz nebenbei müssen die Junghexen auch noch die drei Jungs vertreiben, die sich ohne zu fragen ein Baumhaus in Willows Wald bauen wollen. Doch Willows Wald scheint nichts dagegen zu haben …💚


Meinung:

Nachdem ich letztes Jahr Band 1 gelesen und unheimlich geliebt habe, musste natürlich dieses Jahr gleich Band 2 einziehen und ich bin wieder unheimlich begeistert. Die Geschichte von Willow und ihren Freundinnen war auch im zweiten Teil wieder unglaublich liebevoll gestaltet. Ich bin ganz arg verliebt in diese wundervolle Geschichte voller Magie, Abenteuern und ganz virl Freundschaft.🙈


Cover:
Allein das Cover ist wieder unglaublich schön gestaltet. Es passt unglaublich gut zu der Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln und gefällt mir persönlich wieder wahnsinnig gut. Die ganze Aufmachung ist einfach wahnsinnig schön geworden.
💚



Schreibstil:
Sabine Bohlmann hat einen super angenehmen Schreibstil. Er lässt sich super angenehm und flüssig lesen und ist für Jung und Alt wirklich spannend gehalten.


Protagonisten:

Willow mochte ich schon im ersten Band unheimlich gerne und auch jetzt im zweiten Teil hat sie mich wieder total begeistert. Sie ist ein cleveres, mutiges und wirklich warmherziges Mädchen. Man kann sie einfach nur ins Herz schließen.🙊


Aber auch das Wiedersehen mit ihren Freundinnen Valentina, Lotti und Gretchen hat mich unheimlich gefreut. Die vier sind einfach ein unschlagbares Team und besonders ihre tiefe Freundschaft begeistert mich immer wieder.


Fazit:

Auch der zweite Band der Willow-Reihe hat mich wieder wahnsinnig berührt, begeistert und wirklich gut unterhalten. Ich bin super gespannt, wie es mit Willow, Lotti, Valentina und Gretchen weitergeht und kann euch die beiden Bände von „Ein Mädchen namens Willow“ nur ans Herz legen.💚


5 von 5 ⭐️


Erschienen beim Planet Verlag am 24.08.2021

Seitenzahl 272

Print Preis 13,00€

eBook Preis 9,99€


Dienstag, 14. September 2021

Leigh Bardugo - Das Leben der Heiligen

 Rezension von Lea zu „Das Leben der Heiligen“ von Leigh Bardugo 


Klappentext:

Die Geschichten in »Die Leben der Heiligen« bieten Alina Starkov, Nina Zenik oder Nikolai Lantsov immer wieder Trost und Rat in schwierigen Situationen, gerne wird in den »Grisha«-Romanen aus dem mythischen Buch zitiert.

Jetzt können alle Fans der Grisha die Legenden von bekannten Heiligen wie Sankta Lizabeta der Rosen und Sankt Ilya in Ketten oder die eher düsteren Sagen von Sankta Maradi und dem Sternenlosen Heiligen selbst nachlesen – in einer wunderschön illustrierten Ausgabe, die an mittelalterliche Stundenbücher erinnert.❤️


Meinung:

Ich bin ja bekanntermaßen ein Riesenfan der Grisha-Trilogie und vor allem auch von den Krähen, daher konnte ich es mir nicht nehmen lassen mir den Zusatzband zu Leigh Bardugos Grishawelt direkt zuzulegen. „Das Leben der Heiligen“ enthält viele super coole, informative und spannende Kurzgeschichten zu den einzelnen Heiligen aus der Grishawelt. Jede einzelne Kurzgeschichte ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet und hat mich alles in allem sehr begeistert.


Cover:

Das Cover ist super cool gestaltet und gefällt mir unheimlich gut. Es ist sehr schlicht gehalten und sticht einem durch seine goldene Schrift doch sofort ins Auge.🙈



Schreibstil:

Leigh Bardugos Schreibstil ist auch hier bei den Kurzgeschichten rund um die Heiligen wie immer wirklich super. Sie hat einfach einen super fesselnden und packenden Schreibstil und begeistert mich mit ihrer Art zu schreiben, die doch auch sehr anspruchsvoll ist, jedes Mal aufs neues.


Fazit:

Für Fans der Grisha Reihe ist dieser Zusatzband voller Kurzgeschichten wirklich ein echtes Muss. Ich persönlich hab die kurzen Abstecher in die Leben der einzelnen Heiligen sehr genossen und fand die Geschichten sehr informativ.❤️


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Knaur Verlag am 01.09.2021

Seitenzahl 144

Print Preis 18,00€

eBook Preis 15,99€


Montag, 13. September 2021

Kira Mohn - Show me the Stars (Band 1) (L)

 Rezension von Lea zu „Show me the Stars“ (Band 1) von Kira Mohn


Klappentext:

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalismusstudium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …💜


Meinung:

Ich hab die beiden Bände der „Kanada“-Dilogie von Kira Mohn wahnsinnig geliebt und hab mich nun auch endlich an ihre „Leuchtturm“-Trilogie gewagt und frage mich nun einfach, wieso ich solange gewartet habe. Ich hab das ruhige Leben in Irland wahnsinnig genossen und konnte mir das Leben in Leuchtturm „Matthew“ unheimlich gut vorstellen.🙈

 

Cover:

Auch das Cover ist super schön gestaltet und passt für mich unheimlich gut zu der Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln. Das Cover fängt einfach die Atmosphäre und die Rauheit Irlands unheimlich gut ein.💜


 

Schreibstil:

Kira Mohns Schreibstil mochte ich bereits bei ihren anderen Büchern und auch hier konnte er mich wieder sehr begeistern. Innerhalb kürzester Zeit war ich schon tief in der Geschichte versunken und wollte das Buch wirklich gar nicht mehr aus den Händen legen.🙊

 

Protagonisten:

Liv war mir gleich zu Beginn total sympathisch. Sie hat ein wahnsinnig großes Herz und hat wirklich alles Glück der Welt verdient. Sie kämpft für sich, ihre Träume und ihre Wünsche und ich hab einfach wahnsinnig doll mit ihr mitgefiebert.💙

 

Kjer habe ich sofort ins Herz geschlossen. Er ist ein absolut umwerfender Mann, der so viel mehr zu bieten hatte als nur sein gutes Aussehen. Er ist ein so herzlicher, ehrlicher und vor allem sanfter Mann, man kann ihn einfach nur lieben.🙈

 

Aber auch die Nebencharaktere wie Airin und Seanna hab ich wahnsinnig sympathisch gefunden und mich gleich auf ihre Geschichten gestürzt.💜

 

Fazit:

„Show me the Stars“ ist ein wirklich wundervoller Auftakt der „Leuchtturm“-Trilogie von Kira Mohn. Ich habe jede einzelne Seite dieses wundervollen Abenteuers geliebt und wollte das Buch am liebsten gar nicht zur Seite legen. Wenn ihr die „Kanada“-Dilogie von Kira Mohn mochtet, werdet ihr ihre „Leuchtturm“-Reihe lieben. Ich kann euch dieses wunderschöne und unglaublich emotionale Buch nur ans Herz legen.🙊


5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Kyss Verlag am 23.07.2019

Seitenzahl 416

Print Preis 12,99€

eBook Preis 9,99€


Sonntag, 12. September 2021

Daniel Bleckmann - Doggerland (L)

 Rezension von Lea zu „Doggerland - Die versunkene Welt“ von Daniel Bleckmann


Klappentext:

Begib dich auf eine atemberaubende Reise in eine versunkene Welt, die es tatsächlich gab, und erlebe ein spannendes Zeitreiseabenteuer ab 11 Jahren. Doggerland - so heißt das fruchtbare Land, das einst in der Steinzeit England mit dem europäischen Festland verband. Jäger und Sammler siedelten hier, bis alles nach der letzten Eiszeit in einem riesigen Tsunami unterging. Rund 8000 Jahre später geraten die Zwillinge Leya und Lex durch ein Zeittor in der Nordsee in diese fast vergessene Vergangenheit und schließen Freundschaft mit dem Häuptlingssohn Alif. Doch während sie voller Faszination in das Leben in der Wildnis eintauchen, naht die Zeit des großen Sturms ... Ein mitreißendes Kinderbuch über das Atlantis der Nordsee mit hochaktuellen Parallelen zwischen damals und heute.💙


Meinung:

Doggerland entführt uns in eine super spannende, außergewöhnliche und vor allem längst vergangene Zeit. Ich hab die Reise an der Seite von Leya und Lex und vor allem auch Alif sehr genossen und hatte in Doggerland eine wirklich spannende Zeit. 🙈


Cover:

Hauptsächlich auf die Geschichte aufmerksam geworden, bin ich durch dieses super coole Cover. Es ist einfach ein echter Blickfang und ist mir sofort ins Auge gestochen. Ich liebe das Cover einfach. 💚



Schreibstil:

Daniel Bleckmann hat einen super angenehmen Schreibstil. Er ließ sich total angenehm und flüssig lesen und war dabei super spannend gehalten und hat mir einen coolen und informativen Blick in die Vergangenheit beschert.🙊


Protagonisten:

Lex und Leya mochte ich gleich von Anfang an. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein und doch sind sie ein super tolles Team. Ich hab das Abenteuer mit ihnen sehr genossen. 💙


Aber auch Alif mochte ich unheimlich gerne. Er ist ein super cleverer und wundervoller Junge. Er hat mich mit seiner gesamten Art wirklich sehr begeistert. 🙈


Fazit:

Doggerland ist eine super coole Geschichte, die uns in eine längst vergangene Zeit entführt. Ich persönlich hab die Zeit in Doggerland unheimlich genossen und kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, denn es enthält wahnsinnig spannende Abenteuer für Jung und Alt. 💚


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Ueberreuter Verlag am 21.09.2020

Seitenzahl 288

Print Preis 14,95€

eBook Preis 12,99€


Freitag, 10. September 2021

Rick Riordan - Die Abenteuer des Apollo 5 (L)

 Rezension von Lea zu „Die Abenteuer des Apollo - Der Turm des Nero“ (Band 5) von Rick Riordan 


Klappentext:

Camp Jupiter ist gerettet, die grausamen Herrscher Caligula und Commodus sind zurückgeschlagen und eine ganze Zombiearmee ist besiegt. Doch Lester (zu anderen Zeiten auch bekannt als der Gott Apollo) und seine Freundin Meg haben noch eine große Aufgabe vor sich: Sie müssen das mächtige Orakel von Delphi aus den Fängen des magischen Python befreien. Zum Glück hilft ihnen eine geheimnisvolle Weissagung. Die Hinweise führen sie nach New York zum Turm des Nero. Hier müssen sie sich dem verrückten Gottkaiser stellen … ❤️


Meinung:

Nachdem ich Band 4 beendet hattet, habe ich natürlich direkt mit Band 5 weiter gemacht und ich bin so hart verliebt in die Story, in Apollo und vor allem in Rick Riordans Bücher. Er schafft es einfach immer, immer wieder mich völlig umzuhauen. Der fünfte Band der Apollo Reihe hat mich einfach wieder so unglaublich doll gefesselt und begeistert. Ich liebs einfach so sehr. 🙈


Cover:

Das Cover könnte nicht passender sein. Ich liebe es total und finde es einfach unfassbar schön gestaltet. Die Abbildung von Apollo und Python ist einfach auf den Punkt getroffen. Mir gefällt es wieder unheimlich gut. ❤️



Schreibstil:

Ich denke mittlerweile ist allen klar, dass ich ein Riesenfan von Rick Riordan bin. Der Mann ist einfach ein echter Schreibgott. Ich liebe seinen Schreibstil einfach. Er lässt sich immer wieder super angenehm und flüssig lesen und ist dabei so wahnsinnig spannend und vor allem wahnsinnig humorvoll. 🙊


Protagonisten:

Apollo hab ich einfach wahnsinnig ins Herz geschlossen. Er hat im Verlauf der Reihe eine unglaublich tolle Entwicklung durchgemacht. Er hat sich zu einem wundervollen Freund mit einem riesengroßen Herzen gemausert. Ich hab ihn einfach unglaublich doll ins Herz geschlossen. ❤️


Meg mochte ich schon in den vorherigen Teilen. Sie ist ein super cooles, lustiges und vor allem schlagfertiges Mädchen. Auch sie hat im Laufe der Reihe eine super schöne Entwicklung durchgemacht und ist von Buch zu Buch erwachsener geworden. Ihren Humor hat sie sich aber zum Glück beibehalten. 🙈


Besonders gefreut hab ich mich in diesem Band definitiv über das Wiedersehen mit alten liebgewonnenen Charakteren und überhaupt mit Camp Half-Blood. Ich hab dieses Camp und seine Bewohner einfach wahnsinnig vermisst. Das Wiedersehen mit Will und Nico hat mich einfach wahnsinnig gefreut und auch mit Mr. D und Chiron und all den anderen war für mich wirklich ein Highlight. ❤️


Fazit:

Ich liebe, liebe, liebe den fünften und finalen Band der Apollo Reihe sehr. Rick Riordan hat mit seiner neusten Reihe bei mir wieder voll ins Schwarze getroffen. Ich hab die Reise an der Seite von Apollo und Meg wahnsinnig genoßen und bin gespannt womit uns Rick Riordan als nächstes begeistert. Für Fans von Percy Jackson ist die Apollo Reihe wirklich ein Muss. Ich kann hier nur eine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. 🙊


5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Carlsen Verlag am 29.07.2021

Seitenzahl 448

Print Preis 19,99€

eBook Preis 13,99€