Mittwoch, 7. Dezember 2022

Marie Graßhoff - Spring Storm 1 (L)

 Rezension von Lea zu „Spring Storm - Blühender Verrat“ (Band 1) von Marie Graßhoff 


Klappentext:

Eine Akademie, die einem alles abverlangt.

Cora hat immer Glück – auch dann, als sie endlich an der Academy of Cosmic Powers aufgenommen wird, jenem Internat für Menschen, die nach einem Meteoriteneinschlag besondere Fähigkeiten entwickelt haben. An ihrem ersten Tag lernt sie dort die unnahbare King kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gerne wäre: Sie ist mutig, selbstbewusst und hat ein außergewöhnliches Talent. Aber King macht ihr schnell klar, dass sie nichts von Cora hält. Als allerdings ein Krieg zwischen Cosmics und Menschen auszubrechen droht, ist Zusammenhalt wichtiger denn je. Auch zwischen Cora und King. Können sie in Anbetracht der Gefahr ihre Rivalität überwinden?❤️


Meinung:

Mit „Storm Springer“ habe ich mein erstes Buch von Marie Grasshoff gelesen und bin wirklich total begeistert. Die Geschichte konnte mich super schnell fesseln und ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht. Ich hatte super viel Spaß an der Seite von Cora die Welt der Cosmic Powers zu erleben und konnte gar nicht genug bekommen. Mir persönlich hat die Geschichte wirklich wahnsinnig gut gefallen und Marie ist hier ein super spannender und fesselnder Reihenauftakt gelungen, der Lust auf mehr macht.


Cover:
Das Cover ist super cool und vor allem passend gestaltet. Es gefällt mir persönlich sehr gut, auch wenn mir das alternative Cover von Chest of Fandoms sogar noch besser gefällt.
🙈



Schreibstil:

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen. Marie Graßhoff hat in Sachen Worldbuilding wirklich was drauf. Die Umsetzung der Geschichte konnte mich auf jeden Fall überzeugen und das nicht gleich jedes Rätsel aufgedeckt wurde, hat die ganze Geschichte sehr packend und fesselnd gemacht.


Protagonisten:

Cora mochte ich gleich von Beginn an. Sie ist ein super tougher Charakter und konnte mich mit ihrer Art auf jeden Fall von sich überzeugen. Besonders angetan war ich von ihr, als sie den Karter Bob adoptierte und stets an ihrer Seite hatte und sich um ihn gesorgt und gekümmert hat. Ich hab die beiden einfach sehr ins Herz geschlossen.❤️


Aber auch King fand ich als Charakter super interessant. Sie ist eine wirklich vielschichtige junge Frau, die zu Beginn sehr verschlossen und ruppig rüberkommt, aber auch eine andere Seite hat. Ich persönlich mochte sie im Laufe der Geschichte immer mehr und mehr.


Und auch die anderen Charaktere wie Boss, Fedor, Himari, Sam und Grant mochte ich total gerne und kann das Wiedersehen mit allen in Band 2 gar nicht erwarten.🙊


Fazit: 
Marie Graßhoff ist mit „Spring Storm“ wirklich ein toller Reihenauftakt gelungen, der mich von der ersten bis zur letzte Seite gefesselt hat. Ich hab die Zeit an der Seite von Cora, Bob und ihren Freunden sehr genossen und kann nach dem grandiosen Ende von Band 1 das Erscheinen des nächsten Bandes gar nicht erwarten. Ich persönlich kann euch die Geschichte nur ans Herz legen, denn es macht einfach super viel Spaß die Welt der Cosmics zu entdecken. 
❤️


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Planet Verlag am 27.08.2022

Seitenzahl 464

Print Preis 18,00€

eBook Preis 14,99€

Freitag, 2. Dezember 2022

Marissa Meyer - Renegades 3 (L)

 Rezension von Lea zu „Renegades - Rebellische Liebe“ (Band 3) von Marissa Meyer 


Klappentext:

In der Liebe und in der Anarchie ist alles erlaubt in Supernova, dem epischen Abschluss der spannenden Renegades-Trilogie der New York Times-Bestsellerautorin Marissa Meyer. Nova und Adrian ringen in diesem Band darum, ihre geheimen Identitäten verborgen zu halten, während der Kampf zwischen ihren Alter Egos, ihren Verbündeten und ihren zum Leben erweckten größten Ängsten weitertobt. Geheimnisse, Lügen und Verrat werden aufgedeckt, während die Anarchie erneut Gatlon City zurückzuerobern droht.💙


Meinung:

Ich liebe, liebe, liebe es. Der dritte und finale Band der „Renegades“-Trilogie hat mich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig begeistert, mitgerissen und lässt mich nach dem Ende auch etwas sprachlos zurück. Ich kann auf jeden Fall sagen, dass die Trilogie für mich genau das Richtige war und ich in die Story, den Weltenbau und die Charaktere einfach total verliebt bin. Die Geschichte rund um die Renegades und die Anarchisten war wirklich außergewöhnlich, super spannend und konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite einfach total in seinen Bann ziehen.


Cover:

Wie auch bei den beiden vorherigen Bänden finde ich das Originalcover super schön, aber ich hab mich einfach in die Ausgaben der Bücherbüchse verliebt und kann von ihrem Anblick nicht genug bekommen. Die Cover fangen Teile der Geschichte einfach wundervoll ein und sind einfach ein echter Blickfang.🙈



Schreibstil:

Auch der Schreibstil hat mir wieder unheimlich gut gefallen. Es ging wirklich Schlag auf Schlag und einer unerwarteten Wendung folgte gleich die nächste. Ich hab mich hier wirklich wahnsinnig gut unterhalten gefühlt und habe mich durch die wirklich hohe Spannung einfach total in der Geschichte verloren.


Protagonisten:

Besonders gefreut habe ich mich im dritten Band natürlich auf Nova und Adrian und ich konnte gar nicht erwarten, dass alle Geheimnisse ans Licht kommen und wie es mit diesen beiden weitergeht. Ich habe die zwei einfach unglaublich ins Herz geschlossen und habe so sehr mit ihnen mitgefiebert. Die Zwei sind einfach ein absolut unschlagbares Team.💙


Aber auch über das Wiedersehen mit Ruby und Oscar, den Anarchisten und den Renegades habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich habe den ein oder anderen mehr oder halt auch weniger ins Herz geschlossen und konnte die Reihe wirklich mit einem guten Gefühl beenden.💙


Besonders gespannt war ich im dritten Band auf Ace. Nach Novas Erzählungen habe ich ihn mir wirklich großartig vorgestellt und war natürlich super gespannt, ob er meine hohen Erwartungen erfüllen kann. Na und was soll ich sagen?! Er hat meine Erwartungen definitiv übertroffen, allerdings so ganz anders als erwartet. Um euch aber nicht zu spoiler, verrate ich hier lieber nichts weiter.


Fazit:

Für mich war der dritte Band der „Renegades“-Trilogie der perfekte Abschluss und mein liebster Teil der Reihe. Es passieren im Verlauf der Geschichte so unglaublich viele Sachen und mich haben die ganzen Wendungen wirklich überrascht. Ich hatte mit der Reihe einfach super viel Spaß und konnte gar nicht genug von ihr bekommen. Ich bin einfach super verliebt und kann auf jeden Fall eine Leseempfehlung für die Reihe aussprechen.


5 von 5 ⭐️.


Erschienen am 06.11.2020

Seitenzahl 500

Dienstag, 29. November 2022

Marissa Meyer - Renegades 2 (L)

 Rezension von Lea zu „Renegades - Geheimnisvoller Feind“ (Band 2) von Marissa Meyer


Klappentext:

Nova gehört zu den Anarchisten, Adrian zu den Renegades. Sie wird gejagt, er ist ein Held. Dennoch haben sie sich ineinander verliebt. Aber jetzt rüsten Anarchisten und Renegades sich mit schrecklichen Waffen für den letzten Kampf. Beide Seiten haben dunkle Geheimnisse, die die Welt, wie Nova und Adrian sie kennen, zerstören könnten. Plötzlich stellt sich die Frage: Wer ist wirklich gut und wer ist wirklich böse? Und wird ihre Liebe die Antwort überstehen? Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ...💙


Meinung:

Die Fortsetzung der „Renegades“-Trilogie war für mich auf jeden Fall total gelungen. Ich hatte super viel Spaß mit der Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln und kann von dieser Welt und vor allem ihren Charakteren einfach nicht genug bekommen. Ich habe die Zeit an der Seite von Nova, Adrian, den Renegades und den Anarchisten wahnsinnig genossen und kann immer noch nicht begreifen, dass noch nicht alle Geheimnisse aufgeflogen sind. Ich bin einfach total an diese Geschichte gefesselt und bin super gespannt, welche Ereignisse in Band 3 auf uns warten.


Cover:

Wie schon beim ersten Band finde ich das Originalcover super gelungen und passend, bin aber auch einfach total in die alternativen Cover der Bücherbüchse verliebt. Mir gefallen beide Cover total gut und sie machen optisch beide sehr viel her.🙈



Schreibstil:

Auch der Schreibstil war wie schon im ersten Band super packend und fesselnd und konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite total begeistern. Ich bin in der Welt der Renegades gefangen und kann einfach nicht genug bekommen. Ich liebe es.


Protagonisten:

Nova und Adrian mochte ich beide bereits im ersten Band unheimlich gerne und das hat sich auch im zweiten Band nicht geändert. Man lernt die beiden und ihre unterschiedlichen Facetten und Sichtweisen noch viel, viel besser kennen und ich kann mich sowohl in Adrian und seine Gefühlswelt super einfinden, aber genau so auch in Nova. Die beiden könnten wirklich nicht unterschiedlicher sein und doch ergänzen sie sich so gut. Ich liebe die beiden einfach total und freue mich auf das Wiedersehen im finalen Band.💙


Aber auch das Wiedersehen mit Leeroy, Honey und Phobion hat mich sehr gefreut. Sie sind eine wirklich tolle Ersatzfamilie für Nova. Ich finde es einfach super spannend mehr über sie alle zu erfahren.


Und natürlich habe ich mich auch auf das Wiedersehen mit den Renegades gefreut. Ich liebe Ruby, Oscar und Max einfach total und bin wirklich von diesen vielfältigen Charakteren begeistert. Die Einzige, bei der der Funke nicht so wirklich überspringt, ist Danna. Mit ihr werde ich nicht so richtig warm und irgendwie ist sie mir einfach super unsympathisch. Aber in die anderen habe ich mich wirklich verliebt. Auch die Adrians Väter „der schreckliche Patron“ und „Captain Chrom“ finde ich super spannend und sie sind mir schon sehr ans Herz gewachsen.🙊


Fazit:

Mich konnte die Fortsetzung der „Renegades“-Trilogie auf jeden Fall total begeistern und ich freue mich schon unheimlich auf den dritten und finalen Band. Der Showdown am Ende hat mir auf jeden Fall Lust gemacht sofort mit Band 3 zu starten und ich kann die nächszen Entwicklungen im Verlauf der Geschichte nicht erwarten. Für mich ist die „Renegades“-Reihe gerade einfach genau das Richtige und ich bin super verliebt in den ganzen Weltenbau, die Charaktere und die ganze Atmosphäre der Geschichte. Ich liebs einfach.💙


4,5 ⭐️ von 5 ⭐️.


Erschienen beim Heyne Verlag am 10.06.2019

Seitenzahl 544

Print Preis 20,00€

eBook Preis 15,99€

Montag, 28. November 2022

Anya Omah - Nebelschimmer (L)

 Rezension von Lea zu „Nebelschimmer“ (Band 2) von Anya Omah


Klappentext:

Zwei Herzen

Damals: Calla und Jasper. Sie waren das perfekte Pärchen. Das, von dem alle dachten, es würde für immer zusammenbleiben. Doch manchmal hat das Leben andere Pläne. Manchmal muss man schwere Entscheidungen treffen. Und manchmal führen einen diese Entscheidungen weit weg von zu Hause …

Tausend Bruchstücke

Heute: Nach über einem Jahr – einem schrecklichen, schmerzhaften Jahr – ist Calla zurück in Deutschland. Endlich wieder zu Hause. Endlich wieder ihre Freundinnen umarmen. Einziger Minuspunkt: Sie trifft auch ihren Ex wieder. Und Jasper kann ihre Gefühle mit nur einem einzigen Blick immer noch ins Chaos stürzen …❤️


Meinung:

Wow, wow und nochmals wow. Ich bin wieder sowas von verliebt in die neuste Geschichte von Anya Omah und kann den dritten und finalen Band ihrer Trilogie gar nicht erwarten. Die Geschichte von Jasper und Calla hat mich von der ersten bis zur letzten Seite einfach total in ihren Bann gezogen und vor allem die Thematik hinter der Geschichte ist in meinen Augen unglaublich wichtig. Ich bin absolut begeistert und kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen.


Cover:
Das Cover ist wieder wahnsinnig schön gestaltet und gefällt mir unheimlich gut. Es passt super gut zum ersten Band der Reihe und vor allem auch zur Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln. Ich liebs.
🙈



Schreibstil:

Und auch der Schreibstil hat mir wieder wahnsinnig gut gefallen. Er lässt sich super angenehm und flüssig lesen, ist dabei aber auch super fesselnd, emotional und sehr tiefgründig und gefällt mir unheimlich gut.


Protagonisten:

Calla war mir im ersten Band der Reihe schon super sympathisch und ich habe mich sehr auf ihre Geschichte gefreut. Sie ist eine wirklich sympathische, liebevolle und herzensgute junge Frau und konnte mich mit ihrer offenen und herzlichen Art wirklich überzeugen. Im Laufe der Geschichte steht sie immer mehr für sich ein und spricht offen über ihre Gefühle und damit hat sie mich noch mehr beeindruckt. Ich hab sie wirklich sehr ins Herz geschlossen.❤️


Aber auch Jasper mochte ich unheimlich gerne. Er ist ein unglaublich warmherziger und liebevoller Mann und hat mich im Laufe der Geschichte immer mehr von sich überzeugt. Er hat das Herz definitiv am rechten Fleck.


Fazit:

„Nebelschimmer“ hat mich wirklich total überzeugt und kommt mit einer Thematik daher, die uns wirklich alle betrifft. Rassismus ist und bleibt ein Thema, dass man nicht kleinreden darf und womit sich jeder von uns wirklich mehr beschäftigen sollte und muss. Anya Omah hat hier eine wirklich tolle und einfühlsame Geschichte erschaffen, die ich euch nur ans Herz legen kann. Ich bin wirklich verliebt und von mir gibt es für „Nebelschimmer“ eine ganz klare Leseempfehlung.🙊


5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Rowohlt Verlag am 19.07.2022

Seitenzahl 432

Print Preis 14,00€

eBook Preis 9,99€

Donnerstag, 24. November 2022

Hanna Bergmann - Night of Lies (L)

 Rezension von Lea zu „Night of Lies“ von Hanna Bergmann


Klappentext:

Als die 17-jährige Leah von ihrer Mutter auf das Eliteinternat Elm Castle in den Wäldern North Carolinas verbannt wird, merkt sie schnell, dass dort etwas nicht stimmt. Ihre Mitbewohnerin Carter bedroht sie, und im Wald stößt sie auf einen blutverschmierten und scheinbar verwirrten Jungen. Außer Reese, die sich ihrer annimmt, und dem charmanten Jasper scheinen auf Elm Castle alle ziemlich durcheinander zu sein, seit vor zwei Jahren ein Mädchen spurlos verschwand. Leah beginnt zu ermitteln und entdeckt ein Geheimnis nach dem anderen …💙


Meinung:

Da ich ja bekanntermaßen ein Fan von Jugendthrillern bin, konnte ich natürlich auch um „Night of Lies“ keinen Bogen machen und wurde von der Handlung, der Atmosphäre und der Geschichte definitiv nicht enttäuscht. Ich konnte die ein oder andere Wendung zwar erahnen, aber andere habe ich so definitiv nicht erwartet und die haben mich dann völlig kalt erwischt. Alles in allem hat mir das Abtauchen in die Geschichte super viel Spaß gemacht und ich kann sie in jedem Fall weiterempfehlen.


Cover:

Das Cover gefällt mir total gut. Es passt super gut zu der Geschichte hinter den beiden Buchdeckeln und wirkt mysteriös und düster und ich wollte einfach unbedingt wissen, welche Geschichte sich hinter diesem Cover verbirgt.🙈



Schreibstil:
Auch der Schreibstil war super angenehm. Er ließ sich super flüssig und leicht lesen, war aber auch fesselnd und sehr spannend gehalten und konnte mich auf jeden Fall überzeugen.


Protagonisten:

Leah war mir am Anfang nicht ganz so sympathisch, da sie doch sehr wütend auf alles und jeden war und mich mit ihrer vorlauten Art etwas wahnsinnig gemacht hat. Allerdings hat sie sich im Laufe der Geschichte super schön entwickelt und ist mir von Seite zu Seite sympathischer geworden. Am Ende kann ich ihr anfängliches Verhalten verstehen und besser nachvollziehen.💙


Aber auch Jasper mochte ich sehr gerne. Er ist ein lustiger, netter und sympathischer Kerl und konnte mich immer wieder überraschen.


Aber auch die weiteren Charaktere wie Carter, Reese, Ellie, Rune und Wren haben die Geschichte super abgerundet und spannend gemacht und vor allem das Ende hatte es wirklich in sich.🙊


Fazit:

Zum Abschluss kann ich sagen, dass mich „Night of Lies“ wirklich gut unterhalten konnte und mir einige schöne Lesestunden beschert hat. Alles in allem war die Geschichte super spannend, mitreißend und an vielen Stellen wirklich unerwartet und besonders die Auflösung am Ende hätte ich so nicht erwartet. Ich kann für das Buch definitiv eine Leseempfehlung aussprechen. Ich mochte es wirklich total gerne.💙


4,5 ⭐️ von 5 ⭐️.


Erschienen beim Moon Notes Verlag am 13.09.2022

Seitenzahl 480

Print Preis 15,00€

eBook Preis 9,99€

Mittwoch, 23. November 2022

Marissa Meyer - Renegades 1 (L)

 Rezension von Lea zu „Renegades - Gefährlicher Freund“ (Band 1) von Marissa Meyer


Klappentext:

Sie sind eine Vereinigung speziell begabter Menschen. Nach einem Jahrzehnt der Gewalt und Anarchie haben sie in Gatlon City für Recht und Ordnung gesorgt: die Renegades. Seither gelten sie als Helden, zu denen alle aufsehen.

Alle außer den Anarchisten, die von den Renegades vertrieben wurden und die nun im Untergrund der Stadt auf Rache sinnen. Die 17-jährige Nova ist eine von ihnen. Sie hat ihre Familie auf schreckliche Weise verloren und allen Grund, die Renegades zu hassen. Aufgrund ihrer besonderen und geheimen Gabe soll sie sich bei den Renegades einschleichen – um sie dann von innen heraus zu zerstören. Alles verläuft nach Plan, bis sie sich ausgerechnet in den jungen Kommandanten Adrian verliebt – und er sich in sie. Eine Liebe, die nicht sein darf in Zeiten, wo sich Renegades und Anarchisten zum großen Kampf rüsten …💙


Meinung:

Oh. Mein. Gott. Ich bin sowas von verliebt in diese Geschichte und wirklich wahnsinnig begeistert. Der Auftakt der „Renegades“-Trilogie hat mich einfach total umgehauen und ich habe ehrlicherweise nicht mit einer Geschichte gerechnet, die mich so begeistern kann. Unter dem Klappentext konnte ich mir noch nicht allzu viel vorstellen und bin dementsprechend mit nicht so vielen Erwartungen an das Buch rangegangen. Aber ich wurde hier definitiv mit einer Geschichte belohnt, die außergewöhnlich, spannend und einfach super cool war.💙


Cover:

Das Originalcover ist schon super cool und schön gestaltet, allerdings gefällt mir das Cover der Bücherbüchse Edition noch um einiges besser. Es fängt einen wichtigen Part der Geschichte wahnsinnig toll ein und gefällt mir wirklich ausgesprochen gut.



Schreibstil:

Mit dem Auftakt der Renegades Trilogie habe ich mein erstes Buch von Marissa Meyer gelesen und bin wirklich begeistert. Der Schreibstil ließ sich super angenehm und flüssig lesen, war wahnsinnig fesselnd und packend und hat mich einfach total überzeugt.🙈


Protagonisten:

Nova mochte ich gleich zu Beginn an. Sie ist eine wahnsinnig starke, toughe und umwerfende junge Frau und konnte mich mit ihrer einnehmenden Art sofort von sich überzeugen. Ich habe sie einfach total ins Herz geschlossen und hatte gerne so eine Badass-Freundin wie sie.


Aber auch Adrian mochte ich unheimlich gerne. Er ist ein unheimlich sympathischer, herzlicher, aber auch geheimnisvoller Charakter. Es hat mir einfach super viel Spaß gemacht mehr über ihn herauszufinden und ich bin gespannt, welche Entdeckungen wir über ihn im Laufe der nächsten Bände noch machen werden.💙


Aber auch die anderen Charaktere wie Ruby, Oscar und Max, auf der Seite der Renegades und Honey, Leeroy und Phobion auf der Seite der Anarchisten haben die Geschichte wunderbar abgerundet und mir auf jeden Fall super viel Lust auf mehr gemacht.


Fazit:

Mir persönlich hat der Auftakt der „Renegades“-Trilogie einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht und nach diesem krassen Ende konnte ich natürlich nicht abwarten und habe mich direkt über Band 2 hergemacht. Ich bin auf jeden Fall super verliebt in die Geschichte und das obwohl ich eigentlich nicht so der Fan von Superhelden bin. Aber hier schafft die Autorin es auf jeden Fall mich total zu überzeugen, weil es einfach keine typische „schwarz-weiß“- Superheldengeschichte ist. Ich liebe es einfach total und kann das Buch nur empfehlen.🙊


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Heyne Verlag am 10.09.2018

Seitenzahl 640

Print Preis 20,00€

eBook Preis 15,99€

Montag, 21. November 2022

Alexandra Flint - Save me in Maple Creek (L)

 Rezension von Lea zu „Save me in Maple Creek“ (Band 2) von Alexandra Flint 


Klappentext:

Kein Tag vergeht, an dem Mira nicht an Joshkas übereilten Aufbruch aus Maple Creek denkt. Als sie für einen Termin nach New York muss, steht er plötzlich vor ihr. Obwohl die Anziehung zwischen ihnen stärker denn je ist, stößt er Mira von sich. Verletzt und bestürzt über seinen Zustand, fragt sie sich umso mehr, was ihm in den letzten Monaten widerfahren ist. Was sie nicht ahnt: Joshka hat sich auf einen riskanten Deal mit dem Untergrund eingelassen. Und der Einsatz ist Miras Leben. ❤️


Meinung:

Nachdem der erste Band der Dilogie doch ziemlich fies endet, habe ich natrülich direkt mit Band 2 weitergemacht und kann sagen, dass dieser mir noch besser gefallen hat als der erste Band. Im ersten Band war mir die ganze Geschichte rund um den Untergrund irgendwie was zu viel und zu übertrieben, in Band 2 hingegen hat dieser Handlungsstrang mich weniger gestört und ich habe die ganze Geschichte wirklich genossen.


Cover:

Das Cover ist wie auch das Cover zum ersten Band wunderschön gestaltet und gefällt mir unheimlich gut. Die kleinen veredelten Details stechen einem durch ihren sanften Schimmer sofort ins Auge und heben das ganze Cover optisch nochmal hervor. Ich liebs.🙈



Schreibstil:

Auch der Schreibstil war wirklich wieder super. Er ließ sich wirklich toll lesen, war emotional und mitreißend und hat die ganze Geschichte wirklich gut abgerundet.


Protagonisten:

Mira mochte ich bereits im ersten Band unglaublich gerne und auch im zweiten Band konnte ich mich wahnsinnig gut in sie hineinversetzen und habe sie auf ihrer Reise unglaublich gerne begleitet. Sie ist eine wundervolle, mutige und starke junge Frau und konnte mich mit ihrer unglaublich liebenswürdigen Art nur begeistern.❤️


Aber auch Joschka konnte mich im zweiten Band noch mehr von sich überzeugen. Er hat das Herz auf jeden Fall am rechten Fleck und ist im Herzen ein wundervoller Mann.


Besonders gefreut habe ich mich auch über das Wiedersehen mit Lilac. Er ist ein toller Bruder, ein wundervoller Freund und hat wirklich jedes Glück der Welt verdient.🙊


Fazit:

„Save me in Maple Creek“ konnte mich wirklich wahnsinnig gut unterhalten und ich hatte eine super schöne Zeit an der Seite von Mira, Lilac und Joschka. Maple Creek ist ein super schöner und ruhiger Ort, in den man sich nur verlieben kann. Für mein Empfinden hatte der zweite Band noch mehr Tiefe und auch die Charaktere waren freifbarer. Alles in allem kann ich euch beide Bände der Dilogie nur empfehlen. Mir hat der Abstecher nach Maple Creek wirklich gut gefallen. ❤️


4,5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Ravensburger Verlag am 28.09.2022

Seitenzahl 480

Print Preis 14,99€