Dienstag, 1. Dezember 2020

Kim Valentine - Snow me Love (S)

Rezension von Susann zu Snow me Love von Kim Valentine


Erscheinungstermin: 13.11.2020
Seitenanzahl: 100


Der Klappentext
„Eingeschneit! Und das ausgerechnet mit ihrem unausstehlichen Boss. Dabei wollte Brooke die Weihnachtsfeiertage auf ihrem Sofa verbringen, um über ihre geplatzte Verlobung hinwegzukommen. Stattdessen sitzt sie im Haus ihrer verstorbenen Grandma fest, wo sie erkennt, dass Dr. Hart gar nicht so furchtbar ist, wie sie zunächst angenommen hat ….“

Quelle: Kim Valentine


Meine Meinung
Diese Kurzgeschichte war die erste Geschichte, die ich von Kim Valentine gelesen habe. Nach wenigen Zeilen war ich schon mitten im Geschehen und konnte mich sehr gut in Brooke hineinversetzen. Sie ist ein wirklich lieber Charakter. Deshalb mochte ich sie auch sofort.
Dr. Hart gegenüber war ich erst skeptisch. Das ändert sich aber schnell, weil man mit jeder weiteren Seite immer mehr hinter seine Fassade blicken konnte.
Schneller als mir lieb war, war die Geschichte auch schon zu Ende. Das lag zum einen an dem flüssige Schreibstil und den bildhaften Beschreibungen von Kim. Zum anderen wurde diese Geschichte spannend erzählt und zudem auch noch in meiner Lieblingserzählperspektive geschrieben (der Ich-Perspektive).





Das Fazit
Werde ich wieder etwas von Kim Valentine lesen? Auf jeden Fall. Sie konnte mich mit dieser Kurzgeschichte auf ganzer Linie überzeugen. Hier hat alles gepasst, was passen sollte. Die Geschichte war spannend und prickelnd. Am Ende war ich sogar etwas wehmütig, weil es schon zu Ende war.


Die Bewertung
Ich vergebe 5 von 5 Sternen und Buch ist eine klare


~ Leseempfehlung ~
(Besonders, wenn es draußen kalt ist und man sich beim Lesen schön in einer warmen Decke einkuscheln kann. :D♥)


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als Taschenbuch für 6,99 €
als eBook für 0,99 €.



Ava Reed - Madly (Band 2) (L)

 Rezension von Lea zu „Madly“ (Band 2) von Ava Reed 


Klappentext:

Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen 


June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht - aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt ...❤️


Meinung:

Nachdem mich Truly schon sehr begeistert hat, konnte Madly natürlich nicht lange auf sich warten lassen und was soll ich sagen, auch mit dem zweiten Band ihrer New Adult Reihe hat mich Ava Reed wieder total begeistert. Vor allem die Botschaft hinter der Geschichte finde ich so wichtig und sie berührt mich jedes Mal aufs neue. ❤️


Cover:

Das Cover ist wieder super schön gestaltet und gefällt mir persönlich total gut. Es passt wahnsinnig gut zum Vorgängerband und ist durch die wunderbaren Farbverläufe wirklich super schön. 🙊



Schreibstil:

Ava Reed hat eine unglaublich angenehme Art zu schreiben. Innerhalb weniger Seiten war ich schon wieder tief in der Geschichte versunken und habe mich noch mehr in die wunderbaren Protagonisten der Reihe verliebt. ❤️


Protagonisten:

June mochte ich schon in Truly super gerne und in ihrer eigenen Geschichte hat sie mich nochmal mehr von sich überzeugt. Sie ist ein ganz wunderbarer Mensch mit einem wirklich großen Herzen und hat sich im Laufe der Geschichte zu einer umwerfenden und selbstbewussten Frau entwickelt, die sich selbst immer mehr lernt zu lieben. 🙈


An Mason habe ich bereits in Band 1 mein Herz verloren. Er ist ein so wunderbarer Mann, der für seine Liebsten wirklich sein letztes Hemd geben würde und es hat mich unheimlich gefreut ihn noch besser kennenzulernen. Er ist ein unglaublich loyaler, rücksichtsvoller und hilfsbereiter Mann, der mir mit seiner Art wirklich schöne Momente beschert hat. ❤️


Fazit:

Auch Madly konnte mich wieder sehr begeistern. Ava Reed hat mit ihrer „In-Love“-Reihe wirklich eine super schöne Welt voller Emotionen erschaffen und ich freue mich nun schon sehr auf den den letzten Teil der Trilogie. 🙊


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim LYX Verlag am 30.09.2020

Seitenzahl 417

eBook Preis 9,99€

Print Preis 12,90€

Dienstag, 24. November 2020

Ava Reed - Truly (Band 1) (L)

 Rezension von Lea zu „Truly“ (Band 1) von Ava Reed


Klappentext:

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter? 


Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere ... 💜



Meinung:

Truly hat mir wirklich super gut gefallen. Es ist eine super süße Geschichte, die mir ein paar wunderschöne Lesestunden bereitet hat. Ava Reed hat hier eine wirklich unglaublich schöne, emotionale und absolut mitreißende Geschichte erschaffen. Man merkt wie viel Liebe in diesem Buch steckt und die ganze Arbeit hat sich definitiv gelohnt, denn die Geschichte ist es absolut wert gelesen zu werden. 💜


Cover:

Das Cover ist sehr schlicht gehalten und hat dabei aber auch einen echten Wiedererkennungswert. Mir persönlich gefällt die Aufmachung der Cover der Trilogie wirklich sehr gut. 🙊


Schreibstil:

Da dies nicht mein erstes Buch von Ava ist, kenne ich ihren Schreibstil schon ein wenig und wurde auch hier nicht enttäuscht. Sie hat so eine angenehme Schreibweise, die es einem wirklich super leicht macht sich in die Charaktere hineinzuversetzen und mit ihnen mitzufiebern. 💜


Protagonisten:

Andie mochte ich gleich zu Beginn an. In der ein oder anderen Situation konnte ich mich unheimlich gut mit ihr identifizieren und wieder erkennen. Vor allem ihre innige Freundschaft mit June hat mich wirklich sehr begeistert. Jeder braucht Freundinnen wie Andie und June. 🙈


Aber auch Cooper hab ich super schnell ins Herz geschlossen. Er ist ein wirklich ruhiger und verschlossener Mann, aber wenn man seine Geschichte kennt, versteht man ihn besser und kann ihn und sein handeln nachvollziehen. ❤️


Besonders gefreut hab ich mich auch über das kennenlernen von June und Mason. Diese zwei haben es mir wirklich angetan und ich freue mich schon auf ihre Geschichte. 🙊


Fazit:

Truly ist eine wirklich zuckersüße Geschichte, die mir eine paar schöne Lesestunden bereitet hat. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die beiden anderen Teile und kann euch Truly nur wärmstens empfehlen. ❤️


4 von 5 ⭐️.


Erschienen beim LYX Verlag am 27.05.2020

Seitenzahl 384

eBook Preis 9,99€

Print Preis 12,90€

Sonntag, 22. November 2020

Jennifer J Grimm - Frostmagie: Ein Dämon zu Weihnachten (J)

 Rezension von Jenny zu "Frostmagie: Ein Dämon zu Weihnachten" von Jennifer J. Grimm


Klappentext


Besinnliche Tage vor Weihnachten kann Vivien sich abschminken.


Statt für den alljährlichen Winterball zu shoppen, muss sie den Esoterik-Shop ihrer Großmutter ausmisten.

Dann steht auch noch kurz vor den Feiertagen ein nackter Mann mitten im Laden. Irgendetwas an ihm zieht Vivien magisch an, aber der mysteriöse Kerl scheint verrückt zu sein! Denn Grhey behauptet, ein Dämon zu sein, der an Vivien selbst gebunden ist. Während sie versuchen, den Bann zu lösen, knistert es gewaltig zwischen ihnen.


Ist der Zauberbann wirklich das Einzige, was die beiden verbindet?


Meinung


Ein absolutes Highlight ist Frostmagie: Ein Dämon zu Weihnachten. Ich hab das Buch innerhalb weniger Stunden gelesen und bin immer noch restlos begeistert. Jennifer J. Grimm hat einen so tollen einnehmbaren Schreibstil, sodass ich mich bequem zurück lehnen kann um das Buch zu genießen.

Die Handlung ist sehr gut gelungen und auch die Protagonisten waren mir sympathisch. Ich liebe die wechselnden Sichten der beiden zu lesen und habe das ein oder andere mal über die beiden lächeln müssen.

Das Buch ist geeignet für einen gemütlichen Abend mit Kerzenschein und einer warmen Tasse Kakao.


5 von 5 Sterne


Erschienen bei Amazon

Preis 2,99 Euro

Genre Urban Fantasy 

Donnerstag, 19. November 2020

Vanessa Golnik - Tales of Beasts and Magic (S)



Rezension von Susann zu Tales of Beasts and Magic von Vanessa Golnik


Erscheinungstermin: 02.11.2020
Seitenanzahl: 372
Erschienen beim Piper Verlag


Der Klappentext
„»Den ersten Bestien waren wir schutzlos ausgeliefert gewesen. Unsere Waffen hatten versagt, trotz intensiver Forschung hatte niemand Gegengifte gefunden. Millionen Menschen waren gestorben, zerfetzt von Tieren, die zuvor harmlos gewesen waren.«

Jeden Tag eine neue Bestie. Jeden Tag eine neue Bedrohung. Jeden Tag ein Stück mehr, das du von dir aufgibst.
Lianas Welt wird von Magie beherrscht. Unablässig erschafft diese Bestien, die die Menschheit bedrohen. Doch die Magie hat den Menschen auch drei Gaben geschenkt, um zu kämpfen. Alchemisten, Krieger und Medien tun alles in ihrer Macht stehende, um ihre Aufgaben zu erfüllen. Als Alchemistin entwickelt Liana Gifte und Gegengifte. Sie arbeitet allein, bis zu dem Tag, an dem eine Prophezeiung sie dazu auswählt, gegen die gefährlichste Bestie zu kämpfen. Doch dazu muss sie ausgerechnet mit Kieran zusammenarbeiten, einem Krieger mit dem sie seit ihrem ersten Tag an der Akademie für Magie auf Kriegsfuß steht.“

Quelle: Piper Verlag


Meine Meinung
Eine Welt rund um Alchemisten, Krieger und Medien. – Das klang einfach mega spannend. Außerdem wollte ich unbedingt herausfinden, was es wohl mit diesen Bestien auf sich hat. Wie ich das Buch fand und ob mich die Geschichte überzeugen konnte, das erfahrt ihr jetzt.


Die Charaktere
Liana war mir direkt sympathisch. Ich konnte immer ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen und man spürt eine deutliche Entwicklung ihres Charakters im Laufe der Geschichte.
Kieran fand ich erst ziemlich doof. Was für ein Kotzbrocken. Aber er konnte sich beweisen und je mehr er einen hinter die Fassade schauen lassen hat, desto mehr musste man ihn einfach mögen.
Auch Lianas Freundin Mandy konnte mich nach wenigen Seiten von sich überzeugen. Es tat mir total leid, dass ausgerechnet sie diese eine bestimmte Prophezeiung gemacht hat und diese dann auch noch vor Liana geheim halten musste. Man hat richtig gespürt, wie sehr sie das belastet hat. 




Die Geschichte
Die Geschichte hat sich für mich sehr spannend entwickelt. Man hat nicht nur die Geschichte rund um die Prophezeiung. Hier wird gezeigt, wie verbohrt und voller Vorurteile die Gesellschaft sein kann, weil sich diese oder jene Gabengruppe für besonders toll und unersetzbar hält. Auch Liana und Kieran sind davon betroffen. Für die beiden wird diese Fehde zu einem wirklichen Problem, denn nur als Team können sie die Aufgabe bestehen. Aufgrund dieser Fehde entwickelt sich auch die Liebesgeschichte eher zurückhaltend. Das fand ich sehr erfrischend. Man spürt immer mal diese Funken zwischen Kieran und Liana, aber es ist wirklich eher wie ein realistisches Kennenlernen. Nicht zu überstürzt, eher in einem angenehmen Tempo.


Der Schreibstil
Die Geschichte erlebt man aus der Ich-Perspektive, meiner persönlichen Lieblings-Erzählperspektive. Dadurch konnte ich mich in Liana sehr gut hineinversetzen. Zugegeben, ich hätte auch wahnsinnig gern in Kierans Kopf geschaut, aber dass man die Geschichte nur aus Lianas Sicht erlebt, macht sie für mich nicht schlechter. (In Kierans Kopf zu schauen wäre eher ein süßes Extra gewesen.)
Ich hatte das Buch in kürzester Zeit durch, weil der Schreibstil flüssig und angenehm war. Ja, okay. Am Anfang war es ein kleines bisschen holprig, aber das gibt sich nach wenigen Seiten und ist deshalb keine wirkliche Kritik.


Das Cover
Das Cover finde ich einfach super schön. Da drückt bei mir definitiv wieder der Cover-Lover durch. :D


Das Fazit
Ich fand die Geschichte einfach schön. Sie war abwechslungsreich und hat sich in einem angenehmen Tempo entwickelt. Wirklich toll fand ich, dass Liana und Kieran sich kennenlernen konnten und nicht wie bei anderen Büchern von der ersten Seite an total fasziniert voneinander waren. Es waren einfach kleine Schritte aufeinander zu.


Die Bewertung
Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne von mir.


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon
- Thalia
- direkt beim Verlag

Als Taschenbuch für 16,00 €
oder als eBook für 4,99 €.



Johanna Danninger - Blue Sky Black. Ohne Dunkelheit keine Sterne (S)


Rezension von Susann zu Blue Sky Black. Ohne Dunkelheit keine Sterne von Johanna Danninger


Erscheinungstermin: 03.09.2020
Seitenanzahl: 384
Erschienen bei Impress (Carlsen)


Der Klappentext
„**Wenn die Hoffnung stirbt, dann kämpfe, um zu lieben.**

In Milas Leben ist nichts mehr so, wie es früher war. Durch eine Reihe von Naturkatastrophen ist die Welt zu einem feindlichen Ort geworden und Mila muss in ihrer neuen Heimat Kanada allein für sich sorgen. Wo sie hinschaut, gibt es keine Hoffnung mehr. Bis eines Tages ein junger Mann in ihr Leben tritt. Er ist ihr Nordstern in der Dunkelheit. Doch die Finsternis macht auch vor dem Licht der Liebe nicht halt. Es stellt sich heraus, dass er nicht der ist, der er zu sein vorgibt. Und dass nur sie beide die Welt – und einander – retten können …“

Quelle: Impress


Meine Meinung
Auf diese Geschichte war ich sehr gespannt. Ich wollte unbedingt wissen, was für eine dystopische Welt Johanna Danninger hier wohl geschaffen haben könnte. Ob mich die Geschichte auch abholen konnte, erfahrt ihr jetzt.


Die Charaktere
Zunächst muss ich sagen, dass es mich total fasziniert hat, dass sogar die Nebencharaktere eine unglaubliche Tiefe hatten. Bei z. B. Doris hat man immer wieder etwas Neues herausfinden können und trotzdem blieb sie bis zum Schluss doch irgendwie ein Rätsel. Schade fand ich etwas, dass der Waschbär Ricco nur so einen kurzen Auftritt hatte. Ja, er hätte im weiteren Verlauf der Geschichte irgendwie schwer reingepasst, aber trotzdem ist er mir doch etwas zu sehr untergegangen, weil er Mila ja doch sehr wichtig war.
Mila ist eine freundliche, starke, junge Frau. Mit Schuldgefühlen beladen muss sie ihren Alltag meistern und sie wirkte dabei mehr als realistisch. Kurz bevor sie den jungen Mann trifft, der wie im Klappentext beschrieben ihr Leben verändert, ist sie an einem Punkt, an dem sie weder vor noch zurück kann. Ich habe mich ihr einfach so nahe fühlen können, weil jede Emotion so greifbar war.
Über den jungen Mann verrate ich euch nicht wirklich viel außer, dass er sooooo toll ist. Auch er war für mich greifbar. Er ist für alle der Starke, trotzdem scheut er sich nicht, seine Ängste und Schwächen zuzugeben.


Die Geschichte
Die Geschichte hat sich für mich flüssig und spannend weiterentwickelt. Man hat wirklich darauf gebrannt, dass Mila und der junge Mann sich endlich näher kommen können. Ab einem gewissen Punkt verändert sich die Geschichte plötzlich unerwartet. Ihr lernt im Verlauf der Geschichte einen Tom Foulder kennen. Ihn werdet ihr eher weniger mögen und ab dem Punkt, wo sich die Geschichte so plötzlich verändert, glaubt mir, ihr werdet ihn hassen. Man hat zwar später noch kurz einen Funken Mitleid mit ihm, aber das erstickt er wirklich sehr schnell. Alles in allem habe ich die ganze Story sehr genossen und wollte immer wissen, wie es wohl mit Mila und den anderen weitergehen wird.





Der Schreibstil
Der Schreibstil war flüssig und sehr angenehm. Hier haben wir es mit dem personalen Erzähler zu tun. Das heißt, das Geschehen lest ihr in der 3. Person, könnt aber gleichzeitig in den Kopf der Person schauen, die ihr gerade begleitet. Bei dieser Geschichte wechseln sich auch verschiedene Personen ab. Ihr könnt somit die Geschichte aus mehreren Blickwinkeln betrachten. Auch wenn das nicht meine Lieblingserzählperspektive ist, war sie hier absolut angemessen und ich glaube sie hätte nicht passender sein können.


Das Cover
Hinter dem Cover steckt mehr, als man zunächst vermuten kann. Das solltet ihr aber selbst herausfinden. Ich finde es auf jeden Fall sehr schön und absolut passend zur Geschichte.


Das Fazit
Wenn ihr eine Story lesen wollte, in der es dystopisch zugeht, in der es Intrigen und Liebe und spanende Charaktere gibt, dann solltet ihr auf jeden Fall zu diesem Buch greifen. Für mich hat hier einfach alles gestimmt.


Die Bewertung
Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne von mir.


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon
- Thalia
- direkt beim Verlag

Als Taschenbuch für 14,00 €
oder als eBook für 4,99 €.




Dienstag, 17. November 2020

Kira Mohn - Wild like a River (Band 1) (L)

 Rezension von Lea zu „Wild like a River“ (Band 1) von Kira Mohn


Klappentext:


In der Stille des Waldes hörst du dein Herz ... 


Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …💜


Meinung:

Ich bin immer noch ganz begeistert von dieser wundervollen Geschichte. Innerhalb weniger Seiten war ich schon völlig in der Geschichte versunken und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich bin einfach ganz verliebt in diese Charaktere, das Setting und diese wundervolle Geschichte. 💜


Cover:

Das Cover ist wirklich super schön gestaltet. Es ist relativ schlicht gehalten und doch ein echter Blickfang. Mir persönlich gefällt es wirklich unheimlich gut. 🙊



Schreibstil:

Dies war mein erstes Buch von Kira Mohn wird aber definitiv nicht mein letztes gewesen sein. Ich bin ganz begeistert von ihrem super angenehmen, aber auch sehr gefühlvollen Schreibstil. Ich komme hier wirklich ins schwärmen. 💜


Protagonisten:

Haven mochte ich gleich von den ersten Seiten an. Sie hat so eine unheimlich ruhige Art an sich, die mich gleich fasziniert hat. Sie ist eine unglaublich positive, sympathische und absolut herzensgute junge Frau. Ich hab sie wirklich unheimlich gerne ein Stück ihres Weges begleitet. 🙈


Auch Jackson mochte ich sofort. Er ist so ein unglaublich einfühlsamer, liebevoller und wirklich großartiger Mann. Er hat mein Herz im Sturm erobert. 💜


Fazit:

Kira Mohn hat mit „Wild like a River“ für mich wirklich ein Wohlfühlbuch erschaffen. Ich bin immer noch total begeistert von dieser unglaublich großartigen Geschichte und habe mich zwischen den Seiten dieses Buches einfach unglaublich wohl gefühlt. Ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band der Dilogie. 🙊


5 von 5 ⭐️.


Erschienen beim Rowohlt Verlag am 13.10.2020

Seitenzahl 400

eBook Preis 9,99€

Print Preis 12,99€