Mittwoch, 15. August 2018

AI - Cordula Schlößer - Braun

Hallo, liebe Melanie!

Vielen Dank für diese Chance!
Schau mal, ob das so gut ist!
Ganz liebe Grüße, Cordula

Anbei das Interview. Es wird immer an einem Donnerstag vormittag erscheinen, das genaue Datum gibt es nach dem ausfüllen:                                          

🚩Name: Cordula Schlößer-Braun

🚩Geburtsname: Schlößer

🚩Alter/Geburtstag:  45

🚩Wohnort: Essen

🚩Familienstand:

🚩Kinder:               Wieviele:2

🚩Lieblingsbuch: Der Fliegenfänger

🚩Lieblingsfilm: Ein Lied von Liebe und Tod

🚩Lieblingsessen: ehrlich? Ich mag soooo viel...

🚩Lieblingsfarbe: rot

🚩Lieblingsgeruch: Serenity (von Doterra)

🚩Lieblingsurlaubsort: Italien

🚩 Hobbys: Schreiben, Lesen, Gärtnern

🚩Haustier: -

🚩Welche Kinofilm in den letzten 12 Monaten war dein Favorit?

Briefe an Julia

🚩Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten?

Puh! Die sind meistens ganz plötzlich da. Dann sehr konkret und detailreich, als schaue ich mir einen Film in meinem eigenen Kopf an...

🚩Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?

Das ist ganz verschieden. Manche reifen zwischendurch vor sich hin, manche wachsen unglaublich schnell und ich stehe nur staunend daneben...😜 Das schnellste Schreiben dauerte ca. 3 Monate für über 500 Seiten. Es ist aber nich nicht erschienen. Da ich alles selber mache und auf unterschiedliche Hilfen angewiesen bin, dauert das oft entschieden länger...😎

🚩In welchen Genre finden wir Dich?

Ich schreibe nicht Genre-spezifisch. Ich schreibe die Geschichten, die raus möchten. Ebenso verfasse ich Gedichte und Kurzgeschichten.

🚩Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?

Das ist noch nicht ganz klar. Ich versuche gerade, einen Verlag oder eine Agentur zu finden - vorrangig für oben erwähnten langen Roman.

Möglicherweise veröffentliche ich aber selber dieses Jahr noch einen Band mit einer Geschichten Sammlung unterschiedlichster Art. Titel noch ungewiss...

🚩Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann?

Alle meine bisherigen 5 Bücher sind hauptsächlich über Amazon  sowohl als eBooks als auch als Taschenbücher erhältlich. Es sind drei Romane und zwei Bände mit Gedichten und Geschichten. In Reihenfolge des Erscheinens: „Ab-Gründe“, Ver-Bindungen“, „Ge(h)danken I+II, und „Liebe, Lügen und das Lago“.

🚩Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?

Derzeit voller Steuerunterlagen😂😎

Aber zumeist schreibe ich eh am Laptop. Gerne auf der Couch oder wo immer ich gerade schreiben MUSS!!!

🚩Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?

Über meine Homepage kann man mich gerne anschreiben, oder per PN auf meiner Facebook-Seite! Natürlich freue ich mich, wenn ich ein Buch signieren darf. Besonders gerne auf Lesungen, ganz persönlich 😘

🚩Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?

Ich glaube, ja. Zumindest habe ich immer geschrieben. Dass das wirklich ein Beruf sein könnte, war mir da nicht klar. Und mit den Künstlern, die ich kannte, konnte ich mir nicht vorstellen, wirklich mal auf einer Stufe stehen zu können... Aber gewünscht hab ich es mir doch...

🚩Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen da für in frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

Oh je... das sind so Träume... in Amerika wäre es sicher Vanessa Redgrave in der Rolle der Agathe... in Deutschland würde ich gerne eine sehr gealterte Senta Berger sehen... Und Christof Arnold bekäme such eine Rolle! Und Devid Striesow... Das Buch ist das oben erwähnte, noch nicht veröffentlichte. Arbeitstitel: „Emma und Agathe“ - eine sehr tiefe Geschichte über eine ungleiche Frauen-Freundschaft...

🚩Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?

Meistens sind die Geschichten im Rohzustand plötzlich da, dann entwickeln sich Szenen und beim Schreiben entwickeln sich die Charaktere...

Mein Plot ist im Kopf, in der Regel. Während des Schreibens entwickelt sich ein Cluster weiter und weiter, die Gedanken fliegen voraus, während die Geschichte an Details langsam wächst...

🚩Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?

Das ist sehr verschieden! In der Regel fühle ich mich eher wie eine Freundin oder sehr nahe Verwandte. Am Ende bin ich oft sehr traurig, Abschied nehmen zu müssen...

🚩Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?

Das ist auch sehr verschieden. Viel Literatur dient auch „Studienzwecken“... Besonders gerne lese ich Krimis oder sehr gute Jugendbücher - hab ich beides noch nicht (fertig) geschrieben... So ausschließlich. Das Lago hat ein paar Krimi-Züge, aber es ist keiner...

🚩Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los?

Ganz verschieden...

🚩Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R?

Das wäre vielen anderen gegenüber ungerecht. Ich habe viele Klassiker gelesen und sehe so etwas wie Vorbilder in ihnen und den Texten der Liedermacher.

🚩Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? Jaaaa, schon! Ich verrate aber nicht, mit wem genau😜

 🚩Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben?

Das ist schwierig. Wenn im Text Musik vorkommt, dann kann es den Flow positiv beeinflussen. Ansonsten lenkt mich Musik mit Text zu sehr ab, eventuell läuft ruhige Klassik oder Jazz..

Liebe Cordula, wir danken Dir das Du dir die Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten.  Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg.

Montag, 13. August 2018

Mira Valentin - Die Flammen von Enyador Bd 3

Rezension von Jenny zu "Die Flammen von Enyador Bd 3" von Mira Valentin

Klappentext
Ein Mann. 
Ein Feind. 
Eine uralte Frage. 

Tristan hat sich verändert. Aus dem Waisenjungen von früher ist ein unerbittlicher Krieger geworden, der an der Last auf seinen Schultern zu scheitern droht. Doch ein verlockendes Angebot des Hexenmeisters Beltain verspricht ihm Erlösung. Zur selben Zeit erhebt sich im Norden eine dunkle Macht, die ganz Enyador bedroht. Nun liegt das Schicksal des Landes ein weiteres Mal in der Hand eines Prinzen von Dornstrang – und er allein bestimmt über Krieg oder Frieden.

Meinung

Endlich geht es weiter mit der Reise rund um Enyador. Es wurden ein paar Fragen beantwortet die in den vorherigen Teilen auf gekommen sind und es kamen neue dazu. Und ich sag es euch, gegen Ende des Buches werdet ihr nur noch WTF denken. In diesem Band kommen Sachen heraus, da werden euch die Augen raus fallen. Die Autorin schafft es mit ihrem einnehmenden Schreibstil eure Welt Kopf stehen zu lassen. Ihr wollt nichts weiter machen, als dieses Buch zu lesen und darin zu versinken. Was werden wir bloß im Finalen Band von Enyador erleben? Ich bin mega gespannt und kann diese Bücher einfach nur empfehlen. 

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Amazon
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 434

Lea McMoon - Thorns. Der Fluch der Zeit

Rezension von Jenny zu "Thorns. Der Fluch der Zeit" von Lea McMoon

Klappentext

**Wenn das Märchen aus deiner Kindheit mehr als nur eine Legende ist…** 

Anca liebt es, verwunschene Orte zu fotografieren und ihre Geheimnisse zu lüften. Als sie erfährt, dass die uralte Burg aus dem Märchenbuch ihrer Großmutter tatsächlich existiert, steht ihre Entscheidung fest: Sie reist nach Norwegen, in das Land der Stürme und Legenden. Doch ganz anders als im Märchen scheint das Happy End für die malerische Festung noch eine Ewigkeit entfernt zu sein. Die Burgmauern sind von undurchdringlichen Dornenhecken umhüllt und die Dorfbewohner flüstern von einem jahrhundertealten Fluch. Als Anca trotzdem versucht in die Burg vorzudringen, fällt sie plötzlich durch die Zeit, hinein in eine Vergangenheit, in der die Dornenbüsche noch nicht so bedrohlich wirken und sie dem charmanten Fürsten leibhaftig gegenübersteht… 

Meinung

Lea McMoon schafft es mich mit jedem Kapitel mehr mich in ihren Bann zu ziehen. Ich fand die Handlung sehr interessant, auch wenn mir die Lovestory etwas flott von statten ging. Besonders zum Schluss hin konnte ich den Tolino nicht mehr aus der Hand legen. Und dann kam das Ende und ich dachte nur WTF. Also mit dem Ende bin ich absolut nicht zufrieden. Es endet einfach gefühlt mitten drin. Ich hätte mir noch ein Epilog gewünscht, aus Sicht von Arik, wie er klar kommt in der "neuen" Welt. Das ist wirklich das was mich am meisten gestört hat. 

Die Protagonisten waren mir sympathisch, auch wenn mir wie gesagt dieses "ich bin nach 3 Tagen in dich verliebt und war schon direkt nach Tag 1 mit dir im Bett" echt etwas zu flott war. Aber nun gut, genug gemotzt. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm zu lesen, sodass man flott in der Story war. Was ich sehr interessant fand, war das Anca sich gerne verlassene und vergessene Orte anschaut, sowas mache ich in meiner Freizeit auch gerne mal. Die Burg hätte ich mir auch gerne einmal angesehen. 

Ein großes Danke schön geht an Dark Diamonds und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

4 von 5 Sterne

Erschienen bei Dark Diamonds
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 330

Julian Lees -Das Knochenritual

Rezension von Melanie zu Das Knochenritual von @Julian Lees

4,5 von 5 🌟 spannend, aber nichts was einem im Gedächtnis bleibt 


Klappentext
"enzenloser Hass ...« 
"Jakarta, Indonesien: Ruud Pujaumarta ist ein junger aufstrebender Polizeiinspektor, der schon Einiges gesehen hat. Doch die aktuelle Mordserie lässt auch ihn nicht kalt: Die Opfer sind Frauen, die der Mörder an Betten fesselt und erwürgt, zudem fehlt ihnen die linke Hand. In der Kehle der Ermordeten hinterlässt der Killer einen Mah-Jongg-Spielstein. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Als bei einem der Opfer schließlich ein Fotoalbum entdeckt wird, das in Verbindung mit Ruuds Vergangenheit steht, wird er nach und nach in einen Strudel aus Schuld und Rache gezogen, der noch lange nicht vorbei zu sein scheint … "

Meinung:
Yeah, da ist es wieder nein Problem mit unaussprechlichen Namen, die mich immer wieder aus dem Lesefluß werfen😣. Schlimm ist nur das es erst der erste Teil einer Reihe werden soll und selbst bis zum Schluss habe ich es nicht über die Namen hinweg lesen zu können, obwohl es tierisch spannend ist.

Es geht um den Inspektor  Ruud Pujasumarta der  schon schlimme Verbrechen in seiner Karriere gesehen hat ist der Hauptprotagonist.

Aber er muss feststellen, das es immer noch etwas Schlimmeres zu sehen gibt, in der such der menschliche Abgrund immer eins drauf setzt und unter der bisherigenMeßlatte noch drunter Limbo tanzen kann. Eine Asiatin wird erstickt und verstümmelt ans Bett gefesselt gefunden; 
Zudem wurd ein Mah- Jong- Stein in Ihrem Hals gesteckt gefunden. Es  soll nicht die einzige grausam, verstümmelte Leiche  bleiben. UnD allen Opfern gleich ist der Stein im Rachen.

Aber erst als an einem weiteren Tatort ein Fotoalbum auftaucht, kommen die Ermittlungen voran.

Das ganze Spielt in Jakarta. 

Ruud  hat es tagtäglich mit den unterschiedlichsten Verbrechen zu tun..

Schwer ist allerdings damit klar zu kommen die verschiedenen kultiurellen Begriffe gleich zu verstehen, da kommt man aber immer besser rein.

Die einzelnen Figuren sind sehr eigen aber hervorragend dargestellt.  Auch die verschiedenen  Religionen sind sehr genau beschrieben. Angefangen mit dem Inspektor der auch sehr menschlich aufgezeigt über Lees Imke Snijder, die in Indonesien aufgewachsen ist und in den Niederlanden lebt und ihre exzentrische Tante Erica ein, plus einer gewissen Portion Humor in der ansonsten recht düsteren sorgt. 

Ruud und Imke verbindet bereits seit Kindertagen eine Verbindung  , dies birgt eine klasse Dynamik .  Dann erscheint noch der Bruder des Mörders zu Wort ein geschickter Schachzug des Autors, aber der Täter wird lange Zeit nicht genannt, das es noch lange die Spannung auf einem hohen Level hält und lässt den Leser lange im Unklaren.


Das Setting ist sehr exotisch angehaucht und gefällt mir auch sehr gut.

Ein Familiengeheimnis,  tolles Setting,  lange Zeit keine Ahnung wer der Täter ist und charismatische Figuren-> klare Leseempfehlung!


Fakten
448 Seiten  
HC 9,99 €
Ebook 8,99 €

Erschienen im @Blanvalet Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet. 

Ich möchte mich bei @RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung! 

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1 

Samstag, 11. August 2018

Jørn Lier Horst - Jagdhunde

Rezension von Melanie zu Jagdhunde: Kriminalroman von @Jørn Lier Horst

4 von 5 🌟 ein skandinavischer der besonderen Art,  aber noch ausbauwürdig in Sachen Spannung

Klappentext
"Ein preisgekrönter Ermittler-Krimi der Extraklasse von Skandinaviens Starautor Jørn Lier Horst 

Ungemütliche Zeiten für Hauptkommissar William Wisting: Wegen des Vorwurfs, Beweise manipuliert zu haben, wird er vom Dienst suspendiert. Der Fall, um den es geht, liegt schon siebzehn Jahre zurück. Damals war die junge Cecilia Linde erst verschwunden und dann ermordet aufgefunden worden. Wisting hatte den Täter überführen können, doch nun stellt sich heraus, dass die Beweise gefälscht waren. Ein gefundenes Fressen für die Medien, unversehens findet sich der Hauptkommissar in der Rolle des Gejagten wieder. Ihm bleibt nur ein Ausweg: Er muss so schnell wie möglich herausfinden, was damals wirklich geschah. 

"Ein Skandinavier, der ohne blutige Greuel auskommt - herrlich!" Neue Presse"

Quelle : Amazon Verlag

Meinung
Ich finde ja Krimis und Thriller aus dem Norden Europas immer total interessant! Ich weiß auch nicht warum das so ist, aber allein schon die ungewöhnlichen Namen im Buch sowie die oft ausführlichen Beschreibungen der Landschaft und Orte haben mir zumeist immer gefallenund gerade bei der momentanen, dauerhaften Hitze kommt mir ein egnerischer Tatort ganz recht. Und sa es im Herbst spielt war das auch mehr als angenehm.😊.

Auch die Stimmung ist gut inszeniert,  das düstere von Regen durchtränkt Wetter unterstreicht die Ermittlungen in einer Kleinstadt in Norwegen, nichtsdestotrotz ist die Geschichte recht ruhig, es gibt wenig Blut
g. 

Die Kapitel sind zwar zahlreich, aber angenehm kurz gehalten . Die Sprache ist klar und ziemlich nüchter, naber auch anspruchsvoll man ist relativ schnell in der Story drin.

Der Krii fußT auf einer alten Verurteilung eines Täters, dessen Schuld nicht hundertprozentig bewiesen, die genauen Ermittlungen zeigen aber nun nach einigen Jahren Lücken auf, so daß alle damaligen Beweise und Zeugen erneut durchleuchtet werden

Wisting der due fehlerhaftend Ermittlungen durchgeführt hat wird an den Pranger gestellt für die Presse natürlich  ein gefundenes Fressen, nur seine Tochter Line steht zu ihm und versucht das Loch in der Beweiskette selbst zu finden mit Ihrem journalistischen Hintergrund praktisch zu helfen.

Wisting ist ein solider Mensch und glaubt wirklich, das die Arbreit der Polizei den wirklichen Täter gefunden hat , seine Tochter ist das komplette Gegenteil, impulsiv und auch nicht so vertrauensvoll der Polizei gegenüber. Zusammen sind beide aber ein tolles Team und finden auch bald einen Hinweis auf Wisting  'Unschuld' an dem Debakel

Line wird hier zwar hier als Heldin dargestellt,  würde ich aber nicht unterschreiben. Ich würde sagen sie handelt aus familiären Gründen so und aus Neugier.
Wisting ist immer noch davon überzeugt,  das er in Rudolf Haglund den richtigen Täter gestellt hat. 

Aber das Ganze ist auch für den Leser eher undurchsichtig, man hat zwar eine Ahnung, das es der Täter sein könnte und dann auch wieder nicht.


Die Spannungskurve entwickelt sich gleichzeitig mit den detektivisch ausgeführten Untersuchungen. Hier wird jedes Puzzleteil neu bewertet und bringt damit neue Erkenntnisse und das Zusammenspiel zwischen Vater und Tochter funktioniert einwandfrei. Beide denken logisch und ziehen an einem Strang.

Der Krimi ist großartig konstruiert und die Spannung steigt mit jedem gefundenen Puzzleteil weiter an. Für mich deswegen nicht perfekt, weil doch zu wenig passiert, und zu wenig Thrill.

Trotzdem für Krimi Liebhaber eine klare Leseempfehlung



Fakten
400 Seiten  
TB  9,99 €
Kindle 8,99 €

Erschienen im @Verlagsgruppe Droemer Knaur Verlag 

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag bei allen Plattformen, welche Bücher und Ebooks anbieten. 

Ich möchte mich beim Verlag für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung! 

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1 

Freitag, 10. August 2018

Aimée Carter - ANIMOX:Das Heulen der Wölfe ( Band 1 von 4) 

Rezension  von Melanie zu ANIMOX: Das Heulen der Wölfe ( Band 1 von 4) von Aimée Carter

5 von 5 🌟schon optisch ein absolutes
Highlight.  Percy Jackson trifft Dr. Doolittle

Klappentext:
"rieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?Eine Heldengeschichte mit Warrior-Cats-Appeal.www.animox-buch.de"

Meinung:
Mein erstes Reziexemplar vom Oetinger Verlag ist gleich ein Hammer Highlight. Ich bin ganz ehrlich, ich habe das HC nur lesen wollen,  weil ich daß Cover  so klasse fand; der Wolfskopf ist leicht angeraut und schimmert im richtigen  Licht.  Und als es dann hier ankam war ich sogleich schockverliebt😍.

Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe, wollte ich der Hauptprotagonist sein, was wäre besser als mit den Tieren reden zu können. Mit meinem Hamster quatschen, oder ihm was vorlesen, wenn er stundenlang in seinem Laufrad seine Runden dreht. Oder mit unserem Familienhund beim Gassi gehen ihm erklären das Frauchen IMMER wieder kommt.der Schreibstil ist jugendlich und klar!

Simon, ist ein zwölfjährige Junge, der die Gabe hat mit Tieren zu reden. Gleich zu Beginn wird er von Tauben genervt; die mich an die Möwen bei "Findet Nemo" erinnert und mich zum Schmunzeln gebracht hat😊. Er wächst  bei seinem Onkel Darryl in New York auf. Seine Mutter ist viel unterwegs.  Und als Sie an Simons 12. ten Geburtstag  nach kangerade Zeit wieder kommt überschlagen sich die Ereignisse.

Andere Kids in seinem Alter hänseln ihn weil sie denken er ist ein Spinner weil er mit Tieren sporicht. Simon und seine Moment werden von Tieren angegriffen,  die sich wie toll gebärden. Vor allem die vielen Ratten haben mich schon mächtig angegruselt. Dabei wird Simons Mutter entführt, bei der Suche stößt Simon auf ein Famlieniengeheimnis, das erklärt, was seine Gabe  bedeutet.
Er gehört zu den Animox'; was bedeutet er kann nich nur mit Tieren reden sondern sich auch in sie verwandeln 😱!

Aber leider gibt es auch bei den Menschen die sich in Tiere verwandeln, weil es ja Menschen sind : Kriege der 5 Königreiche. Und genau da ist Simon hineingeraten.

Im Groben und Ganzen zeigt es neben Percy Jackson auch Parallelen zu Harry Potter auf

Es ist eindeutig ein kinder- und Jugendbuch ab 10 Jahren

Absolute Leseempfehlung!!!

Fakten
448 Seiten
HC 15,5,00 €

Erschienen im Verlagsgruppe Oetinger

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks  anbietet.

Ich möchte mich bei der Bloggergruppe des Oetinger Verlages  für die zur Verfügung Stellung des Reziexemplares bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Donnerstag, 9. August 2018

AI: Nadja Losbohm

#Autoreninterview mit Nadja Losbohm



Name: Nadja Losbohm
Wohnort: Berlin
Lieblingsbuch: Die Trilogie von Robin LaFevers: „Grave Mercy“, „Dark Triumph“ und „Mortal Heart“
Lieblingsfilm: Arielle die Meerjungfrau (aber nur die Version von 1989, bitte schön;-) )
Lieblingsessen: Bratkartoffeln
Lieblingsfarbe: die Kombination aus Schwarz und Rot
Lieblingsgeruch: Vanille
Lieblingsurlaubsort: Großbritannien
Hobbys: Lesen, schreiben


Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

 Das ist sehr unterschiedlich. Manchmal sind es Dinge, die jemand sagt, manchmal auch Selbsterlebtes, was mich auf Ideen bringt. Aber auch durch Musik oder Bilder kommt Inspiration.


Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Die kürzeste Schaffensphase für ein Buch waren sechs Wochen plus etwa vier Monate, bis es veröffentlicht war. Das am längsten wehrende Projekt ist mein letztes Buch „Die Tagebücher des Michael Iain Ryan“ gewesen. Schon der Schreibprozess dauerte zwei Jahre, einfach weil es ein historischer Fantasy-Roman ist, für den ich sehr viel recherchieren musste.


In welchem Genre finden wir Dich?

Ich schreibe Fantasy-Abenteuer, romantische und historische Fantasy-Geschichten und Märchen.


Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man wo kaufen kann?

Bisher sind von mir erschienen die Fantasy-Romance-Reihe „Die Jägerin“ mit fünf Bänden, an deren sechstem Teil ich derzeit arbeite, ein Kinderbuch namens „Hamster Stopfdichvoll & seine Freunde“, die Kurzgeschichten-Sammlung „Die Magie der Bücher“ und ein historischer Fantasy-Roman, „Die Tagebücher des Michael Iain Ryan“. Alle Geschichten sind als Ebooks in den gängigen Online-Shops wie Thalia, GooglePlay etc. erhältlich. Die Taschenbücher zu „Die Jägerin“ und „Die Tagebücher des Michael Iain Ryan“ sind über Amazon erhältlich.


Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Gemütlich ist er, denke ich, nicht. Eher chaotisch. :) Er ist über und über mit Zetteln und fertigen Kapiteln für neue Bücher zugekramt. 


Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?

Bisher wurde ich sehr selten danach gefragt, aber man kann mich sehr gerne anschreiben wegen eines signierten Exemplars z.B. über meine Facebook-Seite oder per Twitter.


Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?

Als Kind wollte ich Archäologin werden, weil mich die alten Ägypter total faszinierten, nachdem wir sie in der Schule durchgenommen hatten. Später wollte ich Meeresbiologin werden, weil ich Delfine so mochte. Na ja, ich habe dann eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin gemacht. Das Schreiben hat mich per Zufall gefunden, aber es ist das, was ich zugegebenermaßen am besten kann.


Wenn du die Möglichkeit hättest, eins deiner Bücher zu verfilmen, welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

Eine sehr gute Frage. „Die Jägerin“ würde sich prima machen als Kino-Filmreihe. Das habe ich auch schon von Lesern gehört. Ich sehe es direkt vor mir, wie Ada, die Jägerin, durch die Straßen hetzt und die Monster jagt. Was die Schauspieler angeht – puh! Da bin ich überfragt. Tatsache ist, dass Adas Mentor, Pater Michael, auf einer realen Person basiert. Dieser jemand ist sogar Schauspieler. Er wäre natürlich perfekt für die Rolle. *grins* Aber für die Jägerin selbst wäre vermutlich eher ein unbekanntes Gesicht geeignet. Also, Bewerbungen bitte schon mal abschicken. :)


Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da eine bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?

Das ist sehr unterschiedlich. Ich suche nicht oder grübele krampfhaft darüber nach, was ich als nächstes schreiben könnte. Die Ideen kommen ganz spontan wie z.B. „Die Jägerin“. Ich glaube, es gibt Geschichten, die einfach geschrieben werden müssen, und „Die Jägerin“ ist so eine Geschichte. 


Würdest du dich selbst in deinen männlichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann nicht an?

Aber hallo! Auf jeden Fall könnte ich mich in ihn verlieben. Ich glaube, meine weibliche Leserschaft, die bereits an ihm einen Narren gefressen hat, versteht mich da voll und ganz. :)


Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?

Ich liebe Fantasy-Geschichten und lese überwiegend in diesem Genre. Hin und wieder gesellt sich ein Liebesroman oder etwas Lustiges dazu. 


Was war das letzte Buch, welches Du selbst gelesen hast?

Zuletzt gelesen habe ich „Der Thron der Finsternis“ von Peter v. Brett und „Die Stadt der träumenden Bücher“ von Walter Moers.


Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R?

Da gibt es mehrere. Robin LaFevers zum Beispiel. Ich liebe ihre Bücher „Grave Mercy“, „Dark Triumph“ und „Mortal Heart“. Oder auch Brent Weeks. Seine Schatten-Trilogie und die Lichtbringer-Saga sind einfach grandios, auch wenn ich die Namen von Personen und Orten nicht aussprechen kann. ;-) Und vor Peter v. Brett ziehe ich ebenfalls den Hut. Wie kann man nur so viele gute dicke Bücher schreiben? Unfassbar!


Wenn du auf eine einsame Insel auswandern müsstest, welche 3 Dinge würdest du mitnehmen? Es gibt keinen Strom!!!! Aber eine monatliche Lieferung!!!

Auf jeden Fall würde ich Papier und Stifte mitnehmen, um zu schreiben, und meine Lieblingsstrickjacke für kühle Inselnächte.


Welche Ratschläge kannst du „jungen“ Autoren mit auf den Weg geben? 

Wirkliche Ratschläge kann ich gar nicht geben. Ich weiß selbst die meiste Zeit nicht, was ich eigentlich mache. Aber ich kann immerhin dies sagen: 1.) Selbst viel lesen hilft dabei, ein Gefühl für Sprache zu entwickeln und 2.) immer weitermachen, nicht aufgeben. Daran muss ich mich auch selbst stets erinnern. 


Vielen Dank für das tolle Interview! 

Dieses Interview wurde unter vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin veröffentlicht.