Sonntag, 15. September 2019

Hawa Mansaray - Engelserwachen (Malakhim 1) (J)

Rezension von Jenny zu "Engelserwachen (Malakhim 1)" von Hawa Mansaray

Klappentext

"Die 16-jährige Georgie Eliot wird von ihren Mitschülern gemobbt und schikaniert. Auf der Flucht vor den handgreiflichen Übergriffen ihrer Klassenkameraden erleidet sie einen schweren Verkehrsunfall.

Moriel, der Todesengel, stellt sie vor die Wahl, in ihr irdisches Leben zurückzukehren oder im Himmelsreich eine wichtige Aufgabe zu übernehmen. Georgie entscheidet sich gegen ihr bisheriges Sein und wird zu einer Malakhim, einem Halbengel.
Aber auch im Paradies ist nicht alles Gold, was glänzt. Als der mysteriöse Cedric, der Georgie magisch anzuziehen scheint, ihr eine uralte Prophezeiung offenbart, steht das Böse bereits kurz davor, das Himmelsreich zu stürzen und die Menschheit zu vernichten. Längst hat Luzifer seine Schergen ausgesandt, um Feuersbrunst und Tod über die Welt zu bringen.
Ein Kampf zwischen Gut und Böse, Himmel und Hölle, und eine außergewöhnliche Liebe ohne jegliche Vernunft, entfacht."

Meinung

Hawa Mansaray hat einen angenehmen, leichten Schreibstil. Welcher einen total fesselt. Der Handlung kann man einfach folgen. Bei den Protagonisten die in dem Buch auftauchen hatte ich eher gemischte Gefühle. Bei dem ein oder anderen war mein Gefühl richtig, andere haben mich überrascht. 

Da durch, dass es kurze Kapitel sind und immer wieder neue Spannungspunkte auf einen zu kamen, flog ich nur so durch die Seiten. Zeitweise wurde es ziemlich religös, was mich ab und an minimal aus der Geschichte gerissen hat. Die Beschreibungen der Orte und Gefühle von Georgie waren gut durch dacht und klasse aufs Papier gebracht. Vor allem im letzten Drittel hatte ich ein ziemlich gutes Bild im Auge, wie es dort aussieht. Alles in allem ist es ein ausgesprochen guter Fantasyroman. 

4 von 5 Sterne

Erschienen im Talawah Verlag
eBook Preis 4,99 Euro
Buch Preis 14,90 Euro

Samstag, 14. September 2019

Jennifer Benkau - One True Queen 1: Von Sternen gekrönt (M)

Rezension von Mia zu "One true Queen 1 - Von Sternen gekrönt" von Jennifer Benkau

Klappentext:

In dieser Welt sterben Königinnen jung.

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts.
Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

Meinung:

Wir starten das Abenteuer in unserer Welt, genauer gesagt in Irland.
Dabei lernen wir die Protagonistin Mailin kennen und sind durch die Ich-perspektive sehr nah in ihre Gefühlswelt und Gedanken involviert.
Dadurch sind wir auch genauso ahnungslos, wie sie es ist, als wir in Lyaskye landen.

Ich war nahezu sofort in Mailin und das Buch verliebt.
Mailin hat einen großen Beschützerinstinkt, vor allem bei denen, die sie liebt.
Sie ist frech, stark, mutig und nimmt die Dinge selbst in die Hand. Nicht jede ihrer Handlungen ist durchdacht, aber sie handelt.
Ich liebe starke weibliche Charaktere und bin mit Mailin voll auf meine Kosten gekommen. Außerdem musste ich oft über ihre Kommentare lachen.

Lyaskye ist ein gefährlicher Ort. Und trotzdem würde ich ihn nur zu gerne einmal sehen.
Die Autorin hat eine düstere Welt erschaffen. Voller Wesen, die ich gerne sehen würde (nicht unbedingt alle aus nächster Nähe :P) und Landschaften, die einem den Atem rauben müssen.
Vor allem diese von der Autorin erschaffene Welt konnte mich absolut überzeugen.
Ich war vom ersten Moment in Lyaskye voll mit dabei und habe diese fantastische Welt eingesogen. Der Schreibstil ist bildlich und hat es mir leicht gemacht alles vor Augen zu haben und komplett abzutauchen.

Auch die weiteren Charaktere haben mir sehr gefallen. Wir haben mit "Peter" zwar einen männlichen Gegenpart, wie wir ihn in vielen weiteren (Fantasy-)Romanen haben, aber ich mag diese Art nach wie vor einfach gerne und finde, dass in diese Welt und an Mays Seite gerade dieser Charakter sehr gut passt. Verschlossen, undurchschaubar und mit einem Geheimnis, das wir gemeinsam mit Mailin ergründen müssen. Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht weiter auf "Peter" eingehen, um nicht zu viel über ihn zu verraten.

Auch die weiteren Charaktere, denen wir auf unserem Abenteuer begegnen, waren für mich rund und interessant.

Der Handlung ging erst sehr rasch voran, hatte aber auch ruhigere Momente. Für mich war es gut ausgeglichen.
Es blieb konstant spannend und interessant, auch wenn es für mich keine allzu großen Überraschungen gab.

Ich glaube und hoffe, dass Band 2 großes für uns bereit hält. In Band 1 geht es bei vielem noch um Andeutungen und man erhält nur Ausblicke, auf die eigentliche Magie und Macht, die es in Lyaskye zu geben scheint.
Ich freue mich definitiv, wenn es weitergeht und ich wieder an Mailins Seite losziehen darf.
Für mich war Band 1 ein rundum gelungener Einstieg.

Das Cover ist schlichtweg ein Traum!

Ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaber von Fantasy, starken Protagonisten und Liebesgeschichten, die zwar präsent sind, aber nicht vollkommen einnehmend.

☆☆☆☆☆ Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Verlag: Ravensburger Verlag
Erscheinungsdatum: 31. August 2019
Buchlänge: 512 Seiten
Print (gebunden): 18,99 €
eBook: 14,99 €

Bettina Auer - Himmelstochter: Verwoben zwischen Licht und Dunkel

Rezension von Jenny zu "Himmelstochter: Verwoben zwischen Licht und Dunkel" von Bettina Auer

Klappentext

Engel und Dämonen - dazu verdammt auf ewig Feinde zu sein?

Diese Frage stellt sich die Himmelstochter Azah, nachdem der Dämon Jiyn ihr das Leben rettet, und sie somit in seiner Schuld steht. Sie folgt ihm in seine Welt, an den Hof der Dämonen und schnell wird klar, dass ihre ungewöhnliche Liebe beide Welten vereinen kann, oder in den Abgrund ziehen wird.
Ein neuer Krieg zwischen dem Licht und dem Dunklen, scheint besiegelt ...

Er war Dunkelheit und ich das Licht. Wir würden uns gegenseitig zerstören. Uns in tausend Stücke reißen.

Meinung

Dieses Buch ist perfekt für Jugendliche und jung gebliebene Menschen. Es hat Liebe, Engel, Dämonen und liest sich wirklich leicht. 

Bettina Auer schreibt wirklich super angenehme Bücher, die sich einfach in einem Rutsch lesen lassen. Sie sind leicht zu verstehen und man hat einfach ein Bild im Auge, wie es in der Handlung aussieht. Die Protagonisten waren mir sympathisch und man fliegt da durch schnell durch das Buch. Der Handlung kann man super folgen. Es gibt kleinere Erotikszenen, die aber nur angehaucht werden und nicht in Schmuddelszenen enden ^^. 

4 von 5 Sterne

Erschienen bei Books on Demand
eBook Preis 1,99 Euro

Freitag, 13. September 2019

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe 4: Frost und Mondlicht (J)

Rezension von Jenny zu "Das Reich der sieben Höfe 4: Frost und Mondlicht" von Sarah J. Maas

Klappentext

Der schreckliche Kampf gegen Hybern ist nicht spurlos an Feyre, Rhys und ihren Gefährten vorbeigegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen und den unsicheren Frieden im Reich zu erhalten. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich abzuschalten und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen.

Meinung

Diese Novelle hab ich innerhalb von 2 Tagen gelesen, da sie auch "nur" 233 Seiten hatte im Gegensatz zu den anderen Teilen. Ich fand es schön, noch einen Einblick zu bekommen, wie es nach dem Ende von Band 3 weitergeht. Auch wenn hier das Ende echt fies ist und ich jetzt warten muss. Aber so wie ich Sarah J. Maas einschätze, wird es wieder phänomenal werden. 

Nesta ging mir so dermaßen auf den S... Ich bin echt gespannt, was sie jetzt noch erleben wird. Die anderen haben mich wieder um den Finger gewickelt, dass ich komplett in der Geschichte drin war. Inklusive Gänsehaut Momenten. Kann den nächsten Teil nicht abwarten.

5 von 5 Sterne

Erschienen beim DTV Verlag
eBook Preis 14,99 Euro
Buch Preis 17,95 Euro
Hörbuch Preis 14,96 Euro

Donnerstag, 12. September 2019

AI: Daniel Möller

#Autoreninterview

Name: Daniel Möller 
Wohnort: Hessen 
Lieblingsbuch: „Fight Club“ von Chuck Palahniuk 
Lieblingsfilm: ebenfalls Fight Club 
Lieblingsessen: Schnitzel 
Lieblingsfarbe: Schwarz 
Lieblingsgeruch: Vanille 
Lieblingsurlaubsort: Nordsee 
Hobbys: Schreiben, Lesen und Sport 

  • In welchen Genre finden wir dich? 

Bisher in seichten Thrillern, allerdings werden immer wieder Genremixes daraus mit Teilen von Romance oder entfernt Fantasy 

  • Wann kommt dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten? 

Definitiv 2019, der Titel wird „Mors Certa“ lauten, das ist Latein und bedeutet „Der Tod ist gewiss“ 

  • Welche Bücher liegen schon von dir vor? 

Das Plagiat 
Die Träume, die ich rief 
E.V.A. – Liebe auf hohem Level 

  • Kann man signierte Bücher von dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo? 

Die bekommt man direkt bei mir, mit Ausnahme von E.V.A., die es nur als E-Book gibt 

  • Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale oder fliegen dir Ideen einfach so zu? 

Seit meiner ersten Idee vor gut 10 Jahren zum Roman „Das Plagiat“ kommen die Ideen tatsächlich einfach so. Die größte Herausforderung ist es dann, aus einem Geistesblitz einen interessanten Plot zu entwerfen oder auch mal zwei Ideen sinnvoll zu verbinden. Vieles wird verworfen, einiges ist aber zumindest zu einer Kurzgeschichte oder einem Gedicht geworden. 

  • Hörst du Musik beim Schreiben? Inspiriert dich die Musik zum Schreiben? 

Nein, leider lenkt mich Musik zu sehr ab. 

  • Wie lange brauchst du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Bei „Die Träume, die ich rief“ konnte ich relativ konstant und intensiv arbeiten, was mein Privatleben leider nicht immer zulässt. Hier habe ich gut 9 Monate gebraucht. Sonst sind es eher 2 Jahre. 

  • Wolltest du als Kind schon Autor/In werden oder was war damals deine Berufswahl? 

Ja, das wollte ich, lieber als alles andere. Auf der Rangliste dümpelten ansonsten noch der Erfinder und der Chemiker. 


  • Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen, welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von dir im Kino sehen? 

Beim Schreiben von „Das Plagiat“ habe ich einige Szenen tatsächlich so geschrieben, als sähe ich sie vor mir, und schon damals träumte ich davon, wie es wohl wäre, den Stoff zu verfilmen. Von meinen Geschichten ist es noch immer „Das Plagiat“, das ich am liebsten verfilmt sehen würde. An spezielle Schauspieler dachte ich dabei nie, habe aber ganz genau im Kopf, wie die Personen sein müssten. Also, beim Casting bin ich dann dabei! 

  • Würdest du dich selbst in deinen männlichen/weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an? 

Ich entwickle unheimlich gern Charaktere, die Antipathien hervorrufen. Man denke an Dr. House. Sind wir doch mal ehrlich, er ist ein Arsch, ein Zyniker, er denkt nur an sich, andere sind ihm egal, und doch … ist er einfach genial, die Zuschauer lieben ihn, und er kann noch so viel Scheiße bauen, er bleibt unser Liebling. Tja so ist das mit meinen Charakteren eben auch. 

  • Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher? 

Schon eher mein Genre, jedoch auch zusätzlich – aber sehr selten – Fantasy. Und schreiben könnte ich darin ernsthaft nie! 

  • Wie kommst du zum Schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los? 

Grob plotten muss ich schon, sonst würde ich mich sicher ziemlich verrennen. Anfang und Ende sind mir meist von Anfang an klar, aber vieles, vor allem die Umwege, kommen erst beim Schreiben. 

  • Hast du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R? 

Ich lese sehr gern Dan Brown. So gern, dass ich bisher noch nicht die Hälfte seiner Bücher gelesen habe, weil ich sie mir gut einteile. Sehr angetan hat es mir außerdem die „Millennium“-Reihe. 

  • Würdest du gerne mit deinem/R Protagonisten/In die Rolle tauschen? 

Nein, eigentlich nicht. Die verstricken sich dermaßen in Probleme, das möchte ich wirklich nicht! 

  • Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? Oder schreibst du gar nicht am Schreibtisch sondern im Bett, im Garten, usw. ? 

Ich habe einen Schreibtisch … aber irgendwie schreibt es sich doch am besten mit dem Laptop auf dem Sofa! Nach unserer Renovierung wird es jedoch bald eine besondere Schreibecke für mich geben, auf die freue ich mich jetzt bereits. 

  • Was möchtest du unseren Lesern noch sagen? 

Ich danke euch von Herzen, dass ihr euch dem Hobby Lesen verschrieben habt! Gute Wahl ;) Danke, dass ihr meine Bücher lest. Und falls das noch nicht der Fall ist, es ist ja nie zu spät, damit anzufangen! 

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Dienstag, 10. September 2019

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe 3: Sterne und Schwerter (J)

Rezension von Jenny zu "Das Reich der sieben Höfe 3: Sterne und Schwerter" von Sarah J. Maas

Klappentext

»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?

Meinung

Mann, mann, mann.. Ich hab nur auf die 663 Seiten geguckt und musste erstmal richtig schlucken. Ich hab ehrlich gedacht, was hat Frau Maas denn da angerichtet? Ich hoffe es plätschert nicht nur so vor sich her. Aber nein, dass tut es gar nicht. Man fliegt quasi nur so durch die Seiten, dass man zwischen durch nach unten geguckt hat und dachte "Whaaat 265? Ich hab doch gerade erst angefangen". 

Die Story bleibt einfach mega interessant und auch die Protagonisten wickeln einen einfach um den Finger. Und womit ich gar nicht gerechnet habe ist, dass man komplett überrascht wird und manches nicht so ist wie es scheint und dann kommen da Sachen und Erklärungen und man sitzt da und denkt sich "Waaaaas??? Damit hab ich niiiiemals gerechnet". Respekt!

Ich musste sogar heulen! Mehrmals! Die Schlacht war einfach mega beschrieben. Zum Glück, habe ich mich wirklich dazu entschlossen, der Reihe eine Chance zu geben. Sie hat mich nämlich komplett überzeugt. Die Handlung, der Verlauf der Story, der Plot Twist, die Protagonisten, einfach alles war unbeschreiblich. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. 

5 von 5 Sterne

Erschienen im DTV Verlag
eBook Preis 14,99 Euro
Buch Preis 21,95 Euro
Hörbuch 13,99 Euro

Samstag, 7. September 2019

Kei Ishiyama - Grimms Manga (T)

Rezension von Tabea zu "Grimms Manga" von Kei Ishiyama

Klappentext:
Grimms Märchen einmal ganz anders! Bei Kei Ishiyama purzeln altbekannte Figuren lustig aus ihrer Rolle: Hier haben Rotkäppchen und der Wolf gute Chancen, ein Liebespaar zu werden, Rapunzel präsentiert sich einmal »umgekehrt« und Hänsel ist ein kleiner, lebenstüchtiger Narzisst, der von seiner Schwester Gretel abgöttisch geliebt wird...

eigene Meinung:
Grimms Manga hat zwei Bände und einen Sonderband. Diese beinhalten mehrere Märchen, von denen ich viele kannte und von einigen auch noch nie im Leben gehört habe. Ich bin aber auch gar kein großer Märchenfan, wenn ich ehrlich bin, doch diese Bände musste ich unbedingt in meinem Regal haben. Alleine schon, weil die Cover so unglaublich cool aussehen. Und dann dieser Zeichenstil, der hat mich komplett umgehauen! Die Märchen in Mangaform haben mir richtig viel Spaß und Freude beim lesen bereitet. Auch, dass die Märchen geändert wurden, hat das lesen interessanter gemacht.

5 von 5 Sternen

erschienen bei: Tokyopop
Preis je Band: 6,50 €