Montag, 15. Oktober 2018

Pia Hepke - Wintermagie: Schneeflockenküsse und Sternenstaub (S)



Rezension von Susann zu Wintermagie: Schneeflockenküsse und Sternenstaub von Pia Hepke

Erscheinungstermin: 15. Oktober 2018
Seitenanzahl: 266


Der Klappentext:

„Mit gebrochenem Herzen und erschüttertem Vertrauen ist es schwer, noch an so etwas wie Magie zu glauben. Susi jedenfalls hat etwas vollkommen anderes im Sinn, als ihren Glauben an den Weihnachtsmann wieder aufleben zu lassen. Gemeinsam mit ihrer Familie will sie die Vorweihnachtszeit in einer abgelegenen Waldhütte mitten in den Bergen verbringen. Entspannen, erholen, vergessen.
Der Fremde, der plötzlich vor der Tür steht, hat da jedoch andere Pläne. Zwar bleibt der von Susi anfangs befürchtete Mord durch eine Axt aus, aber los wird sie ich  n trotzdem nicht. Bis Weihnachten will er bleiben. Sechs Tage auf engstem Raum bringen nicht nur Tränen und Wut, auch ungewollte sowie verlorene Erinnerungen und einen Hauch von Magie.
Weihnachten kann also kommen.
Ach, und hatte ich den Hund schon erwähnt?

Quelle: Amazon 


Meine Meinung:

Susi hat immer noch mit ihrem gebrochenen Herzen zu kämpfen und da sie sich beim letzten Weihnachtsfest komplett abgeschottet hatte, will sie  dieses mit ihrer Familie verbringen. Deshalb fahren sie zusammen zu einer gemieteten Hütte. Allerdings taucht dann plötzlich ein Mann auf, der behauptet, dass es einen Buchungsfehler gab und dass auch er diese Hütte für den gleichen Zeitraum gemietet hätte. So beginnt die Geschichte um Susann und Nikolas.

Susi war mir von Anfang an sympathisch. Dass sie Nikolas zunächst für einen Serienmörder mit schwingender Axt hält, fand ich einfach nur lustig und ganz ehrlich, ich wäre einem Fremden gegenüber wohl genauso skeptisch gewesen in so einer Situation.
Bei Nick hat es etwas gedauert, bis ich mit ihm warm geworden bin. Allerdings ist er wirklich sehr bemüht um Susi und versucht auch so ehrlich wie möglich zu ihr zu sein.
Mein Lieblingscharakter im Buch war aber Jodie. Wer mich kennt, weiß, dass ich Hunde liebe. Ich konnte meinen kleinen Benny auch oft in Jodie wiederfinden. Deshalb war für mich die enge Bindung von Susi und ihrer Hündin absolut authentisch und greifbar.




Pia beschreibt alles sehr genau. So hat man immer ein Bild vor Augen, wie die Hütte oder die winterliche Umgebung aussieht. So fühlt man sich sogar schon im Oktober weihnachtlich und wünscht sich selbst Schnee, der länger als 2 Tage liegen bleibt.
Ich fand es toll, dass man auch ein Kapitel lang aus der Sicht von Nikolas lesen konnte und dass die Gefühle von Susi besonders am Ende super rüber kamen.

Allerdings muss ich sagen, dass der Funken nicht vollkommen bei mir übergesprungen ist. Die Geschichte ist definitiv süß und sehr lesenswert, aber ein paarmal ging es mir einfach zu schnell. Ich gebe für Wintermagie 4 von 5 Sternen.


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als eBook für kurze Zeit für 0,99 €.

Pia Hepke - Wintermagie (C)

Rezension von Carmen zu Wintermagie von Pia Hepke

Klappentext:
"Mit gebrochenem Herzen und erschüttertem Vertrauen ist es schwer, noch an so etwas wie Magie zu glauben. Susi jedenfalls hat etwas vollkommen anderes im Sinn, als ihren Glauben an den Weihnachtsmann wieder aufleben zu lassen. Gemeinsam mit ihrer Familie will sie die Vorweihnachtszeit in einer abgelegenen Waldhütte mitten in den Bergen verbringen. Entspannen, erholen, vergessen. Der Fremde, der plötzlich vor der Tür steht, hat da jedoch andere Pläne. Zwar bleibt der von Susi anfangs befürchtete Mord durch eine Axt aus, aber los wird sie ihn trotzdem nicht. Bis Weihnachten will er bleiben. Sechs Tage auf engstem Raum bringen nicht nur Tränen und Wut, auch ungewollte sowie verlorene Erinnerungen und einen Hauch von Magie. Weihnachten kann also kommen. Ach, und hatte ich den Hund schon erwähnt?"

Quelle: Amazon.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch gut gefallen, weil es einen in Weihnachtsstimmung bringt. Was ich lustig fand, dass gleich zwei Namen nämlich Susann und Sebastian auch in meinen Leben vorkommen :D.

Susann musste eine nicht so schöne Trennung weggestecken, dass hat bei ihr Narben hinterlassen. Ihre Art ist trotzdem sehr liebenswert. Ich fand es sehr sympatisch, dass sie alles so hinterfragt und eher pessimistisch ist. Ihre Familie finde ich auch total goldig, am liebsten mochte ich ihre Schwester. Wer außerdem ein Herz für Hunde hat, wird Jodie lieben. Sie ist eine Huskyhündin und total knuffig.

An Nick fand ich gut, dass er so direkt und offen gegenüber Susann ist aber er ist auch ein kleiner Macho.

Nicks und Susann Geschichte fand ich sehr romantisch und mit dem Ausgang hat man nicht fast nicht gerechnet.

Es war eine sehr schöne und romantische Weihnachtsgeschichte, wo auch die magischen Momente nicht zu kurz kamen.

Ich würde es empfehlen.

Daher von mir 4 von 5 Sterne.

Kaufen könnt ihr das Buch sogar gerade zum Einführungspreis von 0,99€ bei Amazon.

Ich bedanke mich außerden herzlichst bei Pia für das Rezensionsexemplar. Das hatte aber keinerlei Auswirkung auf meine Meinung.

Freitag, 12. Oktober 2018

Rhena Weiss - Kreis des Bösen: Psychothriller - Michaela Baltzer 3

Rezension von Melanie zu Der Kreis des Bösen: Psychothriller - Michaela Baltzer 3 von Rhena Weiss

4 von 5🌟 unsbhängig lesbar, habe nur den 2. Teil gelesen, den 2. Teil fand ich allerdings spannender, auch hatte Problene mit den Längen im Lesefluss

Klappentext
"In Wien werden eine Prostituierte und eine Studentin brutal ermordet. Das Team um die LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer übernimmt den Fall der toten Prostituierten. Um den Mord an der Studentin kümmert sich eine andere Einheit. Doch als weitere brutale Morde geschehen, wird deutlich, dass die Taten in einem direkten Zusammenhang stehen. In der Folge gehen die Ermittler davon aus, dass sie es mit einem einzigen Serienmörder zu tun haben – ein fataler Irrtum. Schließlich ist es der verurteilte psychopathische Serienkiller Kilian Weilmann, der den entscheidenden Hinweis liefert, um den Tätern auf die Spur zu kommen. Für Michaela ist es aber womöglich schon zu spät – denn sie steht im Fokus eines der Mörder … "

Meinung
Zum Glück kann man die Bücher für sich alleine lesen,denn ich habe wieder nicht gesehen, das es der Drtte Teil einer Reihe ist, und das obwohl ich das 2.sogar gelesen habe,aber irgendwie ist mir der Name entfallen. Aber als der Name Michaela Baltzer fiel, wurde es mmir wueder bewusst; allerdings fand ich den 2. Teil aber spannender und vom Schreibstil stellenweise flüssiger als diesen aktuellen.

Die Autorin schafft es aber trotz allem eine äusserst spannende Geschichte zu erzählen, man ist absolut gefesselt und fiebert mit, wer denn der Täter ist. Die Soekulationen gehen in alle Richtungen, due Spannung wird auch geschickt durch die verschiedenen Erzählperspektiven geschickt eingeflochten. Da entsteht aber auch ein bissel das Manko, denn es gibt eindeutig zu viele Längen Zwischendurch,die einem aus dem Lesefluss befördern!

Am interessantesten war der Teil wo aus Tätersicht geschrieben wurde. Der Schreibstil ansonsten ist klar und man kann ihm gut folgen, nur ein paar Seiten kürzer hätten das Buch perfekt gemacht.

Die autorin schafft es aber einen zu Beginn abzuholen, und mit der Geschichte zu fesseln und auch bei der Stange zu halten.

Ich hatte wie gesagt einen Verdacht, der sich immer mehr verstärkte, aber das Ende habe ich so nicht erwartet

Fazit: ein gelungener Psychothriller und eine klare Leseempfehlung!

Fakten
464 Seiten
TB 10,00 € €
Ebook 8,99 €

Erschienen im Goldmann Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet.

Ich möchte mich bei RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:

http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Sarah Lotz - Angstrausch

Rezension von Nelanie zu Angstrausch: Thriller von @Sarah Lotz

4,5 von 5 🌟wer Platzangst hatte sollte gute Nerven haben, denn dieser Trip ist sehr intensiv

Klappentext
"Simon Newman liebt die Gefahr. Mit der Kamera begibt er sich an hochgefährliche Orte, an denen Menschen regelmäßig verunglücken. Doch als ein Video, das zeigt, wie er fast zu Tode kommt, einen Hype auslöst, ist sogar der wagemutige Adrenalinjunkie überrascht. Von nun an wollen seine Follower ihn in immer neuen Extremsituationen sehen. Simon nimmt die Herausforderung an: eine Expedition auf den Mount Everest. Auf dem höchsten und tödlichsten Berg der Welt ist er nicht nur den Naturgewalten ausgesetzt, sondern stößt auch auf eine menschliche Tragödie. Und plötzlich steht er einer Gefahr gegenüber, wie selbst er sie noch nicht erlebt hat ..."

Meinung
Ich habe von der Autorin zuvor noch nichts gelesen, um so bemegeisterter war ich das ich zu diesem Buch aufgrund Genre und Cover gegriffen habe. Die Geschichte ist sehr spannend und der Schreibstil weckt an manchen Stellen Klaustrophobie und Höhenangst , sowie das beklemmende Gefühl von Kälte in mir, diese detailliert beschriebene Enge, Höhe und Kälte war wirklich herrausragend und hat mir wieder gezeigt, das man Emotionen und Gefühle sehr wohl gut und realistisch in Worten beschreiben kann!

Nach dem anfänglichem Vorstellen vom Abenteurer Simon beginnt ein rasanter Thriller, der auch an nanchen Stellen wahrlich beklemmend wirkt.

Das Buch ist grob in drei Teile unterteilt, wobei es beginnt, das Simon der Hauptprota und Ed gründlich vorgestellt werden, der zwete Zeil ist in Form von Tagebucheinträgen gehalten und beschreiben das beschwerliche Erklimmen des Mount Everest aus Sicht von unserem bereits zuvor erwähnten Prota Simon und Juilet.

Der letzte Teil führt das die Handlungsstränge zusammen und zeigt die Zusammenhänge auf.

Ich war als ich noch gesund war regelmäßig Wandern und ab und an musste man auch klettern, aber man musste nie wirklich Angst haben, denn am Abend war nan immer zu Hause im waremen Bettchen etwaige Schürfwunden wurden sofort verbunden; es gab keine Sauerstoffprobleme und Essen und Wasser waren genug vorhanden. Einzig beschwerlichvwar es aber kein Vergleich zum Erklimmen eines der höchsten Berge der Welt!

Die einznlen Figuren sind gut gewält und beschrieben, auch wenn die Geschichte und Namen frei erfunden sind, ist nan nicht gefeit davor es für bare Münze zu nehmen. Weil es so einfach hätte sein können.

Ich finde gerade Ed zu Beginn total schräg und musste da öfters Schmunzeln😊. Aber auch Simon finde total sympatisch, und im Laufe der Story erkennt nan mehr und mehr mit seine Reaktionen und Handlungen verstehen. Man kann sich aufgrund der guten Beschreibungen in die Personen hinein versetzen!

Klare Leseempfehlung! Und ich have die Autorin vorgemerkt!

Fakten
464 Seiten  
TB 10,00 € €
Ebook 8,99 €

Erschienen im @Goldmann Verlag

Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet. 

Ich möchte mich bei @RandomHouse für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung! 

Ihr findet diese Rezension auch wie immer auf unserem Blog:
http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1 

AI: Christin Thomas

Name: Christin Thomas 
Wohnort: In der Nähe von Hamburg 
Lieblingsbuch: Spontan würde ich jetzt »Die unendliche Geschichte« von Michael Ende sagen, aber es gibt so viele wundervolle Bücher. 
Lieblingsfilm: Puh, ich entscheide mich mal für die Märchenreihe »Prinzessin Fantaghirò«, weil ich sehr schöne Erinnerungen daran habe. 
Lieblingsessen: Neuerdings esse ich am liebsten Lachsfilet mit Avocadosalat. 
Lieblingsfarbe: Weiß – und ich habe es gegoogelt, es ist eine sogenannte unbunte Farbe. 
Lieblingsgeruch: Den Duft vom Meer verbinde ich mit meiner Kindheit, deshalb entscheide ich mich dafür. 
Lieblingsurlaubsort: Spanien. Ich habe alle Sommerferien dort verbracht. 
Hobbys: Schreiben, Fotografieren und Bildbearbeitung. 

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

Ich bin eine Tagträumerin und verliere mich oft in meinen Gedanken. Dabei entwickeln sich manchmal tolle Figuren oder Szenen, die mir dann einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen und die ich deshalb weiter ausarbeite. Außerdem bin ich sehr aufmerksam, denn wenn man stets die Augen offen hält, trifft man jeden Tag auf wundervolle Geschichten. 

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Das ist sehr unterschiedlich, weil neben mir noch viele andere an den Veröffentlichungen beteiligt sind. Bei meinem aktuellen Werk »Nation Alpha« hat es fast 2 ½ Jahre gedauert. 

In welchen Genre finden wir Dich? 

Ich schreibe Fantasy und Science-Fiction Geschichten. 

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten? 

Mein nächstes Buch ist für den 10. Oktober geplant und der Titel lautet »Vampire, die bellen, beissen nicht«. 

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann? 

Bisher sind es vier Bücher und eine Kurzgeschichte. Die Bücher, die ich noch selbst veröffentlicht habe, kann mal überall als eBook erwerben. Die Taschenbuchausgaben, sind allerdings nur auf Amazon erhältlich. »Nation Alpha« und meine Kurzgeschichte »Das Fest der Liebe«, die in der Anthologie »Der Zauber des Winters« veröffentlicht wurden, können hingegen überall erworben werden, auch direkt beim Zeilengold Verlag. 

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Ich habe einen großen Schreibtisch und einen wunderschönen Fensterplatz. Das Körbchen meiner Hündin »Paula« liegt direkt neben mir und auf der Fensterbank stehen Bilder meiner besten Freundin. Außerdem liegen immer Bücher und irgendetwas Süßes in greifbarer Nähe. Es ist ein schönes Plätzchen. 

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo? 

Ja, meine Verlagsbücher kann man direkt beim Zeilengold Verlag bestellen und dort auch ein signiertes Exemplar auswählen, sofern noch welche vorrätig sind. 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl? 

Ich habe zwar schon immer geschrieben, aber ich hatte damals den Wunsch Maskenbildnerin zu werden. Das hätte sicher auch ganz gut zu mir gepasst. 

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen da für in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen? 

Am liebsten wäre es mir, wenn man »Nation Alpha« verfilmen würde. Aufgrund der Thematik würde ich es mir dafür am meisten Wünschen. Die Hauptrolle bekäme Amandla Stenberg. Sie passt einfach perfekt zu meiner persönlichen Vorstellung von Omega 4. Über den Rest habe ich mir noch keine allzu großen Gedanken gemacht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Christoph Waltz einen sehr guten Alpha One spielen könnte – zumindest, wenn er dazu bereit wäre, sich die Haare zu blondieren. 🙂 

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu? 

Ideen fliegen mir immer irgendwie so zu. Das kann auch Mal in unpassenden Momenten passieren, aber wenn sie gut sind, vergesse ich sie zum Glück sowieso nicht. Ich bin einfach sehr aufmerksam und nehme vieles um mich herum wahr. Menschen erzählen jeden Tag kleine und große Geschichten, ohne sich dessen allzu bewusst zu sein. 

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an? 

Die meisten meiner Protagonisten sind ja noch sehr jung und daher habe ich da eher Muttergefühle, als Schmetterlinge im Bauch. Aber natürlich forme ich gern Charaktere, die liebenswürdig sind und von denen ich hoffe, dass meine Leser sich voll und ganz auf sie einlassen können. 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher? 

Ich lese eigentlich alles. In meinem Regal und auf meinem Reader befinden sich: Thriller, Fantasy, Biografien, Jugendbücher, Liebesromane und historische Werke. Ich mag einfach gute Geschichten und die findet man in jedem Genre. 

Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los? 

Ich habe früher nur ganz grob geplottet und deshalb eher einfach drauflos geschrieben. Bei meinem aktuellen Manuskript »Die Last der Krone« habe ich allerdings einen genauen Plan über den Ablauf der Geschichte. Das hilft mir, mich voll und ganz auf das Schreiben zu konzentrieren. 

Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R? 

Ja, gleich Mehrere. Stephen King, denn sein Schreibstil ist unglaublich fesselnd und ich finde seine Lebensgeschichte äußerst beeindruckend. Michael Ende, weil er mit »Die unendliche Geschichte« die Weichen meiner Fantasyliebe gestellt hat. Und zu guter Letzt noch Sebastian Fitzek, weil ich ihn sehr sympathisch finde und er ein wirklich großartiger Autor ist. 

Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? 

Eher nicht, weil meine Protagonisten oft vor großen Herausforderungen stehen. Wenn ich romantische Liebesgeschichten schreiben würde, wäre das vielleicht etwas anderes, aber ich möchte weder in einer rassistischen Diktatur landen, noch auf einem fremden Planeten auf dem gerade Krieg herrscht. 

Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben? 

Ich höre nie Musik beim Schreiben. Während des Schreibprozesses ist es meist ganz still, allerdings höre ich gern vorher oder hinterher Musik, um mich in die nötige Stimmung zu bringen oder sie noch eine Weile zu erhalten. 

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Christina Hiemer - Mentira 1: Stadt der Lügen (J)

Rezension von Jenny zu "Mentira 1: Stadt der Lügen" von Christina Hiemer

Klappentext

In einer Welt, in der die Wahrheit alles ist, was zählt, kann eine einzige Lüge alles verändern.

Seit Melia denken kann, ist Lügen in Mentira streng verboten. Doch außerhalb der Stadtmauern liegt eine Welt, in der die Wahrheit kein Gewicht hat. Als Melia einen wichtigen Auftrag bekommt, gerät das Vertrauen in ihre Schwesternschaft immer mehr ins Wanken. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und flieht. In Sombra, der Schattenstadt, erhofft sie sich endlich die Antworten zu finden, die sie in Mentira vergeblich gesucht hat.

Doch die fremde Stadt birgt ein dunkles Geheimnis. Niemand spricht über die Dunkelheit, die die Menschen befällt und ihnen jegliches Gewissen raubt. Wird Melia den Schatten der Stadt entkommen, oder wird auch ihre reine Seele der dunklen Seite zum Opfer fallen?

Meinung

Wow, ich musste das erstmal ein paar Stunden sacken lassen. Ich habe das Buch innerhalb einer Nacht gelesen, einfach weil ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Dafür dass das Buch das Debüt der Autorin ist hat sie es geschafft mich geflasht zurück zu lassen. Man fliegt quasi nur so durch die Seiten und boahr. 

Der Schreibstil und die Handlung ist einfach mega angenehm und wird auch von Kapitel zu Kapitel spannender. Zeilenweise lag ich mit offenem Mund im Bett und war positiv überrascht, was sich die Autorin für eine geniale Story ausgedacht hat. 

Durch den wechselnden Perspektiven Wechsel hatte man direkten Kontakt zu allen Protagonisten und konnte sich mehr in die Story hineinversetzen. Bei dem ein oder anderen Protagonist wusste man nicht so genau, wie man ihn/sie einschätzen sollte und man sollte sich da wirklich auf sein Bauchgefühl verlassen, aber ob man das dann stimmt? Es werden im Laufe der Handlung Sachen aufgedeckt, damit hätte man zu Beginn einfach nicht gerechnet. Besonders gut haben mir die Sichten von Melia und von Nathan gefallen. Ich bin auf jeden gespannt, wie es im zweiten Band weitergeht und womit uns die Autorin diesmal überrascht.

Dieses Buch ist einfach ein Must-Read für jede/n Dystopie-Leser/in. 

Ein großes Danke schön geht an und Hawkify Verlag und besonders an die Autorin, nicht nur für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars, sondern auch für die wunderschöne Danksagung und meine namentliche Nennung. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Hawkify Verlag
eBook Preis 2,99 Euro
Buch Preis 14,90 Euro
Seitenzahl 380

Montag, 8. Oktober 2018

Emily Bähr - Wasteland 3: Moment der Entscheidung (J)

Rezension von Jenny zu "Wasteland 3: Moment der Entscheidung" von Emily Bähr

Klappentext

**Das Ende der Welt naht** 

Endlich hat es Lys geschafft, ihren Entführern zu entkommen. Doch viel Zeit zum Durchatmen bleibt der jungen Frau und ihren Freunden nicht. Denn die politische Situation des Landes spitzt sich immer mehr zu und ein Krieg scheint unvermeidlich. Entschlossen die drohende Katastrophe abzuwenden, schließt sich Lys den Rebellen an und trifft in einem Rebellenstützpunkt schließlich auf ihren verschollenen Vater. Aber die Wiedersehensfreude hält nicht lang: Z, der Kopfgeldjäger, der Lys’ Herz mehr und mehr für sich gewonnen hat, distanziert sich von ihr. Lys ahnt nicht, dass er kurz davor ist, selbst ein übernatürliches Wesen zu werden, das nur einen Gedanken kennt: töten… 

Meinung

Hui, bei diesem Band gingen mir die Gefühle durch, es war spannend geschrieben, an den richtigen Stellen gab es kleine Herzaussetzer, Herzrasen und What?- Aussprachen bei mir. Emily Bähr hat mit dem finalen Teil echt noch alles raus geholt, was es zu holen ging. Wenn ich mir nur Z angucke, was für eine Entwicklung er gemacht - Wahnsinn - ich hab mich im Laufe der Trilogie immer ein bisschen mehr in ihn verliebt und im dritten Band voll. Hach. 

Das einzige was mich gestört hat, war das Ende. Ich hätte mir noch einen Epilog gewünscht wie es jetzt weitergeht, was danach passiert ist und, ob das was Lys und Z besprochen haben umgesetzt worden ist. Was die beiden besprochen haben, verrate ich natürlich nicht. 

Ich hatte dank J.S. viel zu lachen, auch wenn ich ihm gerne mal ein paar verpasst hätte. Hach die Truppe wird mir fehlen. 

Lest diese Reihe, ihr werdet es nicht bereuen.

Ein großes Danke schön geht an Emily Bähr und Impress für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Impress
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 401