Donnerstag, 30. August 2018

Angela Wheeler - Nachtfluch



Rezension von Susann zu Nachtfluch von Angela Wheeler

Erscheinungstermin: 30. August 2018
Seitenanzahl: 484


Der Klappentext:

„Nach Arons Tod bricht für Leya die Welt zusammen. Als der mysteriöse Thala auftaucht und behauptet, dass ihr kleiner Bruder noch lebt und er Leya zu ihm führen kann, klammert sie sich an diese Hoffnung. Sie folgt Thala ins Land der Dunkelheit, das von den Nachtkindern und ihrem verfluchten König beherrscht wird. Doch statt ihren Bruder vorzufinden, sieht sie sich gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Willkür der Nachtkinder ausgesetzt und muss plötzlich um ihr eigenes Leben fürchten. Auch das Interesse des verfluchten Königs beunruhigt Leya, da dieser nichts unversucht lässt, um sie auf seine Seite zu ziehen. Sie kommen einander näher und obwohl sie weiß, dass er eigentlich ihr Feind ist, kann sie es nicht verhindern, ihr Herz an ihn zu verlieren. Aber Leya wurde nicht grundlos ins Land der Dunkelheit gelockt: Will sie ihren kleinen Bruder jemals wiedersehen, muss sie den König töten.

Quelle: Amazon


Meine Meinung:

Nachtfluch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und berührt.
Zu Beginn der Geschichte lernen wir Leya und ihre Familie kennen. Sie sind in großer Trauer, da Leyas Vater durch einen Unfall gestorben ist. Ihre Großmutter macht ihr Vorwürfe, weil sie am Steuer des Wagens saß und demnach schuld sei. Die Trauer, Schuldgefühle und Verzweiflung waren nicht nur spürbar, sondern greifbar. Ich habe nach wenigen Seiten so weinen müssen. Das hat noch kein Buch geschafft.

Leya ist eine sehr starke junge Frau, die für ihren Bruder sogar durch die Hölle geht, oder in dem Fall in eine Zwischenwelt folgt. Tapfer erträgt sie die Schikanen der Nachtkinder, arbeitet unter harten Bedingungen und versucht die Hoffnung nicht zu verlieren und zu kämpfen. Doch die Zwischenwelt ist dunkel… Man erlebt mit Leya einen Wandel, der einen nicht so schnell los lässt.
Der König hat mich sehr überrascht, da man am Anfang ein klares Bild von ihm und seiner Welt hat und dann ist alles ganz anders, als man denkt. Oder vielleicht auch nicht? Ich fand es super, dass man sehr lange unsicher war, welche Absichten der König nun wirklich hat. Wenn man glaubt, dass man ihn endlich durchschaut hat, passiert irgendetwas, was einen doch zweifeln lässt.




In dem Buch werden ernste Themen wie Hass, Enttäuschung, usw. angesprochen. Allerdings findet man auch viel Hoffnung, Liebe, Freundschaft und vor allem Licht in einer Dunkelheit, die einen zu schlingen droht.

Angelas Schreibstil ist flüssig und spannend. Man liest die Seiten weg und kommt schneller zum Ende, als man denkt. Ihre Beschreibungen der Welt, Charaktere und besonders ihrer Emotionen haben mich super abgeholt und in eine andere Welt entführt.
Mich konnte das Buch komplett überzeugen. Es wurde nie langweilig und am Ende konnte man auch noch das Rätsel um die ehemalige Königin lösen. Außerdem gibt es einen Mini-Cliffhanger, der Lust auf mehr macht und die Hoffnung, dass es vielleicht doch noch weiter geht, schürt. Trotzdem ist er auch einfach gehalten, sodass man auch mit dem Ende von Nachtfluch zufrieden ist. Ob es weiter gehen wird, weiß nur Angela. ;)
Nachtfluch bekommt von mir 5 von 5 Sternen. ^-^


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als Taschenbuch für 12,95 €
oder als eBook  für 2,99 €.



M. D. Hirt - Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut

Rezension von Jenny zu "Bloody Marry Me 2: Rache schmeckt süßer als Blut" von M. D. Hirt

Klappentext
**Entdecke die Schattenseiten des Vampire-Glamours** 

Seit Holly mit der Band »Bloody Mary« auf Tour ist, lernt sie die Vorzüge der Welt des Glamours zu genießen, obwohl die intensive Nähe zu den vier Musikern ihre Gefühle vollkommen durcheinanderbringt. Denn die Tatsache, dass der attraktive Leadsänger Ray und seine Bandkollegen Vampire sind, jagt ihr immer noch Nacht für Nacht einen Schauer über den Rücken. Nie hätte sie sich träumen lassen, dass sich dieses aufregende Prickeln gut anfühlen könnte. Aber das Rockstarleben hat auch seine Schattenseiten und die sind viel gefährlicher als ein paar aufdringliche Paparazzi. Vor allem, wenn man von Jahrhunderte alten Vampiren umgarnt wird, die eine tödliche Vergangenheit verbindet… 

Meinung

Ich liebe es. Ganz ehrlich? Ich glaube diese Reihe ist mein Jahreshighlight und ich will unbedingt noch weitere Teile haben. Unter anderem auch wie es mit den beiden weitergeht. Was passiert mit dem Attentäter (hier wird kein Name genannt, da spoiler)? Schaffen die beiden es zusammen zu bleiben? Finden die anderen Jungs auch ihre (hier könnte etwas stehen, aber es ist Spoiler)?

Man fängt an zu lesen und denkt sich nur WOW, WOW, krass, wow, hammer, OMG, ich liebe es. Ich musste bei dem Buch schmunzeln, lachen, weinen und extrem geschockt ausgesehen haben. Am geilsten fande ich im Buch die Stelle mit dem Video. Aber auch die Stelle im Krankenhaus, da hab ich richtig angefangen zu weinen. Die Autorin schafft es einfach einen komplett zu fesseln. Ich hoffe, wir werden noch ganz viel von ihr hören und auch von dieser Reihe. KAUFT DIESE REIHE!

Die Protagonisten finde ich immer noch mega klasse. Hach ich will auch einen Vampirrockstarprinzen. 

Das einzige was mich ein wenig verwirrt zurück gelassen hat war, dass da plötzlich jemand war, der etwas anders war und Holly da gar nicht richtig drauf eingegangen ist, sondern nur einmal kurz gekreischt hat und das wars dann. Und auch bei der kleinen Erklärung habe ich mich am Kopf gekratzt und mich versucht zu erinnern, ob das wirklich irgendwie vorkam, woran ich mich nicht erinnern konnte. <- Dieser Absatz ist jetzt auch nicht gerade verwirrend :D 

Aber alles in allem, ich liebe es, ich will mehr Vampire, ich will mehr von Bloody Marry Me. 

Ein großes Danke schön geht an Dark Diamonds und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Dark Diamonds
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 253

Jennifer J. Grimm - Satans Versprechen

Rezension von Jenny zu "Satans Versprechen" von Jennifer J. Grimm


Klappentext

**Wenn du dich der Dunkelheit nicht entziehen willst…** 

Um das Leben ihrer Schwester zu retten, würde Alexis alles tun. Sogar ein schwarzmagisches Ritual durchführen, an dessen Wirkung sie noch nicht einmal glaubt. Doch statt ihre Schwester zu heilen, ruft sie mit dem Zauber versehentlich Satan herbei. Und als dieser ihr einen Pakt anbietet, kann sie nicht widerstehen. Sie weiß nicht, dass sein Versprechen sie in einen Kampf um die Herrschaft der Hölle verwickelt. Was sie aber weiß, ist, dass der attraktive Höllenfürst etwas ihn ihr auslöst, dem sie sich nur schwer verwehren kann… 

Meinung

Dies ist mein erstes Buch von der Autorin Jennifer J. Grimm und ich muss sagen, es hat mich total umgehauen, hätte ich nicht zwischendurch mal was erledigen müssen, wäre es in einem Rutsch weg gewesen. Ich konnte mich nur schwer davon los reißen. 
Die Autorin schafft es einfach mit ihrem Schreibstil, dem attraktiven Höllenfürsten Satan, seinem sexy Untertan Samael und einer geilen Handlung die totale Spannung in das Buch zu bringen. 
Ich musste mehr als einmal bei den Konversationen lachen. Richtig heiß wurde es bei den Erotikstellen, aber auch die ein oder andere "Kampfszene" war nicht ohne. 
Die Protagonisten sind einmalig ausgearbeitet. Alexis will man als beste Freundin haben und von Satan und Samael will ich gar nicht sprechen. Das sind die Traummänner schlecht hin. 
Das einzige was ich zu diesem Buch zu motzen habe ist, dass es ein Einzelband ist. Ich brauche unbedingt einen zweiten Teil. Es sind noch so viele offene Fragen. 

Ein großes Danke schön geht an Dark Diamonds und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Dark Diamonds
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 300

AI: J. Vellguth

#Autoreninterview

Name: Jacqueline Vellguth (J. Vellguth)
Wohnort: Brühl bei Köln
Lieblingsfilm: Matrix (Teil 1 – die anderen existieren nicht), The Incredibles, Der Zauberer von Oz, Ist das Leben nicht schön, Pretty Woman und noch so viele mehr!
Lieblingsfarbe: gelb
Lieblingsgeruch: Oh, das ist ganz unterschiedlich. Zimt und Kokos sind im Winter ganz super, im Sommer eher fruchtige Sachen wie Grapefruit, Mango und Kirsche.
Lieblingsurlaubsort: Gran Canaria – aber dieses Jahr fliegen wir nach Costa Rica, wer weiß, vielleicht ändert sich das also noch.
Hobbys: schreiben, lesen, meine Familie

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

Das ist ganz unterschiedlich. Manchmal purzeln sie mir im Alltag einfach vor die Füße, aber leider kann man nicht immer warten, bis das zufällig passiert. Deshalb gibt es jede Menge Techniken, die man anwenden kann. Eine ist z.B. das Brainstorming. „Hey, wäre es nicht cool wenn jetzt …“ Und schon ist meine Fantasie auf ihrer ganz eigenen Reise.

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

2016 habe ich mich selbst herausgefordert und 12 Bücher in 12 Monaten geplottet, geschrieben, korrigiert und veröffentlicht, das war anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht. Im Augenblick lass ich mir ein bisschen mehr Zeit.

In welchen Genres finden wir Dich?

Ich habe mich am Anfang in verschiedenen Genres ausprobiert: Romantasy, Drama und sogar eine Superheldinnen-Serie war dabei. Aber im Augenblick schreibe ich zeitgenössische Liebesromane und fühle mich in diesem Genre rundum wohl.

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?

Am 29. Juni erschien „Der letzte Liebesbrief“, eine herzergreifende Liebesgeschichte über alte Narben, wahre Schönheit und die Bedeutung von Familie.

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Wo kann man sie kaufen?

Alle meine E-Books und Taschenbücher sind bei Amazon erhältlich. Und das Hardcover zu „Der letzte Liebesbrief“ wird auch im regulären Buchhandel erhältlich sein.
Alle meine Bücher (Neueste zuerst):


















Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Ich wechsele meine Schreiborte gerne. Mal schreibe ich am Küchentisch, dann im Wohnzimmer an meinem kleinen, weißen Schreibtisch mit einem goldenen Teelicht, gelegentlich auch mit meinem Laptop auf dem Sofa. Und wenn ich mal absolut gar kein Internet vertragen kann, verlagere ich meinen Arbeitsplatz in den Garten oder in ein Café.

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?

Japp. Einfach eine Mail an mich (jacky@jvellguth.de), am besten gleich mit dem Titel des Buches und Signierwunsch. 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?

In meiner Grundschulzeit wollte ich Tierärztin werden, bis zu dem Zeitpunkt, als mir klar wurde, dass ich dabei auch Tiere einschläfern muss. Da war der Traum ganz schnell vorbei. In der Oberstufe stand dann Physiker oder Regisseur zur Auswahl. Entschieden hab ich mich für das Physikstudium, mit Vertiefungsfach Astronomie.

Ich habe mir schon früh gewünscht, dass ich mit den Geschichten, die ich mir ausdenke, auch meinen Lebensunterhalt verdienen kann. Ich wäre aber nie darauf gekommen, dass ich mal Autorin sein würde. Das schien einfach kein valider Berufswunsch zu sein. Zumindest nicht, bis ich 1999 meinen ersten Schreibratgeber geschenkt bekommen habe. Der Rest ist Geschichte.

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

Spezielle Schauspieler habe ich nie im Kopf, wenn ich meine Charaktere erschaffe. Manchmal lass ich mich von ihnen inspirieren, aber in meinem Kopf sehen die endgültigen Personen aus meinen Geschichten dann doch ganz anders aus.

Deshalb hätte ich keine speziellen Präferenzen, was die Schauspieler angeht, sondern würde mich einfach überraschen lassen.

Und zu der Frage, welches Buch verfilmt werden sollte … darf ich „alle“ antworten? :P Ich glaube, #FolgeDeinemHerzen wäre ganz toll, ich würde unheimlich gerne die Schluss-Szene mit Grease-Charakter im Kino sehen. Aber auch „Der letzte Liebesbrief“ wäre unheimlich toll, mit all den geheimnisvollen Plätzen, da wäre ich zu gerne am Set mit dabei. Ansonsten würde ich unheimlich gerne die CGI-Effekte für Fynns wahres Ich und auch für Cinderellas Schuhe sehen … Okay, ich kann mich tatsächlich nicht entscheiden :p

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?

Meistens gibt es irgendeine (kleine?) Grundidee, die von überall herkommen kann. Wenn die einmal da ist, überlege ich mir, wie die Geschichte ausgehen soll. Das heißt, ich fange mit dem Ende an. Dann lege ich mir einen Höhepunkt zurecht und finde einen interessanten Einstiegspunkt. Anschließend (oder währenddessen) werden die Charaktere ausgestaltet, dann beginnt das Plotten und erste Szenen werden aufgeschrieben. Das Ganze ist ein sehr organischer Prozess und eine erschöpfende Antwort würde den Rahmen dieses Interviews sprengen.

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?

Japp, auf jeden Fall – zumindest, wenn ich nicht schon vergeben wäre ;) 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?

Wenn ich dazu komme, lese ich sehr gerne Romance, Romantasy, Urban Fantasy und manchmal auch Fantasy. Also: Ja 

Wie kommst du zum Schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los?

Es ist eine Mischung aus beidem. Ich bin der Meinung, dass niemand ganz ohne Plotten auskommt. Entweder machst du das vor dem eigentlichen Schreiben oder eben danach, wenn die erste Version schon auf dem Papier steht, aber jeder muss sich der Struktur seiner Geschichte bewusst werden und sie auf Herz und Nieren prüfen ;)

Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? 

Kommt drauf an mit welchem :P

Generell mag ich meine Geschichten sehr, also theoretisch schon. Allerdings bin ich in meinem eigenen Leben sehr glücklich und ich liebe es mir neue Geschichten auszudenken … also: Nein, ich bleibe lieber, wer ich bin ;)

Hörst du Musik zum Schreiben? Inspiriert dich die Musik zum Schreiben? 

Musik kann mich sehr inspirieren. Leider kann ich während des Schreibens keine hören. Selbst Instrumentalmusik lenkt mich ab. Und sobald Text dabei ist, fange ich an mitzusingen. Das einzige was ich während des Schreibens hören kann, sind Geräuschkulissen, also Regenwald, Feuerknistern, ein Café in einem Bahnwaggon. Deshalb freue ich mich auch immer, wenn mein Werk in den Buchsatz geht, dann kann ich nämlich endlich wieder beim Arbeiten Musik hören. 


Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Dienstag, 28. August 2018

Regina Meißner - Blütenzauber (Der Fluch der sechs Prinzessinnen Bd 2)

Rezension von Jenny zu "Blütenzauber (Der Fluch der sechs Prinzessinnen Bd 2)" von Regina Meißner

Klappentext

Kennt ihr das Schloss über den Wolken? Das Schloss, in welchem ein verwunschenes Biest wohnt? Und die Geschichte der Schönen, die sein Herz zu erweichen vermag? Prinzessin Tatjana wacht auf und ist gefangen in einem Raum, der zu eben diesem Schloss gehört. Der einzige Hinweis, wie sie ihren Fluch brechen und wieder auf die Erde zurückkehren kann, ist ein Wort. Doch dieses ist eng mit dem Schicksal des Biests verwoben und lautet: Blütenzauber.

Meinung

Ich liebe den Schreibstil, die Story, die Protagonisten, aber ich hasse das Ende. Ich weiß nicht wieso, aber ich fand es doof und auch leider etwas lahm. Ich hätte mich noch über eine Wendung im Epilog gefreut. Das Biest fand ich irgendwie von Anfang an sympathisch, auch wenn er zu Beginn eher grummelig und wütend war. Tatjana ging mir zwischendurch auf die Nerven mit ihrem Wunsch nach ihren Schwestern. Klar verständlich, aber nach dem dritten Mal wurde es lästig. Auch was Rania anging war ich etwas enttäuscht, bei Schwanenfeuer hat sie viel mehr versucht Estelle irgendwie abzulenken von ihrer Mission. Hier kam sie nur.. 

Ich mochte die Beschreibungen zu den Räumen und auch die Dienerschaft im Schloss gerne. Von den Gerichten von Calzio hätte ich sehr gerne was gegessen. Auch wie Tatjana und das Biest die Lösung vom Fluch immer ein Schritt näher kommen war sehr spannend zu lesen. Bis auf die Kleinigkeiten die ich oben beschrieben habe, fand ich das Buch mega klasse und kann es auch jedem weiter empfehlen, der die Schöne und das Biest mag. 

4 von 5 Sterne

Erschienen im Sternensand Verlag
eBook Preis 3,99 Euro
Buchpreis 12,99 Euro
Seitenzahl 446

Sonntag, 26. August 2018

Katharina Franzen - Elisha: Die Bestimmung Bd. 1


Rezension von Susann zu Elisha: Die Bestimmung von Katharina Franzen

Erscheinungstermin: 25. Mai 2018
Seitenanzahl: 675


Der Klappentext:

Sie glaubt nicht an den Fluch, der auf ihrer Familie lastet – bis sie ihm begegnet.
Er glaubt nicht an die Liebe – bis er sie trifft.
Elisha und Erik – zwei Menschen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch füreinander bestimmt.
1867: Prinzessin Elisha, jüngste Tochter des Schahs von Persien, ist klug, schön und eigensinnig. In einem goldenen Käfig geboren, kann sie die gesellschaftlichen Beschränkungen die ihr als Frau auferlegt sind, nicht akzeptieren. Ausgestattet mit der Gabe des Heilens, ist es ihr sehnlichster Wunsch Medizin zu studieren und Ärztin zu werden. Kann sie sich ihren Traum erfüllen?
Erik, ein geheimnisvoller Zauberer mit der Stimme eines Engels, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Nacht für Nacht führt er auf einem Jahrmarkt seine Kunst vor und nimmt sein begeistertes Publikum mit in eine magische, entrückte Welt. Er selbst hat keine Illusionen und keine Träume mehr. Er kennt weder Güte noch Freundschaft und schon gar nicht Liebe. Nichts davon ist ihm je zuteil geworden. Sein Gesicht macht ihn zu einem Ausgestoßenen außerhalb jeglicher menschlichen Ordnung. Die halbe Welt hat er bereits bereist, ohne einen Platz darin zu finden. Als der Abgesandte des Schahs ihm das Angebot unterbreitet, am persischen Hof seine Kunst vorzuführen und ihm im Gegenzug Reichtum und Macht verspricht, stimmt Erik zu. Wenn die Menschen überall gleich sind, ist es schließlich gleichgültig wohin man geht…
Als sich Elisha und Erik begegnen, ändert sich ihr beider Schicksal.“

Quelle: Amazon


Meine Meinung:

Wahnsinn. Was für starke Protagonisten. Man setzt sich ja immer mit den Protagonisten auseinander, aber Elisha und Erik haben mich einfach nicht losgelassen. Wenn ich gelesen habe, bin ich oft mit den Gedanken abgeschweift, weil ich viel über ihre Gedanken oder Handlungen nachgedacht habe.

Am Anfang erfährt man viel über die Vergangenheit und lernt Jewa kennen. Jewa ist in der Zwischenzeit eine alte Frau und wird den Fluch, der auf Elishas Familie liegt, zum dritten Mal miterleben. Man liest regelmäßig aus ihren Memoiren und schnell lernt man die sturköpfige Elisha kennen.

Elisha ist eine junge Frau, die trotz der vielen Regeln und Schwierigkeiten versucht ihren Weg zu finden und zu gehen. Sie hat den Traum Ärztin zu werden und dafür habe ich sie die ganze Zeit bewundert. Sie versucht mehr zu sein als nur eine Prinzessin. Für Schwache und Notleidende setzt sie sich sehr ein und so kommt es, dass sie auf Ragnar und die Zwillinge trifft, die später ihre Leibwache werden. Denen macht sie es aber nicht immer leicht. Durch ihre Neugierde und den Dang nach Freiheit, ist es manchmal wirklich zum Haare raufen mit ihr. Allerdings ist sie durch und durch liebenswürdig und ergründet die Menschen. Auch das habe ich ihr hoch angerechnet. Während andere jemanden voreilig verurteilten, wollte sie den Menschen dahinter kennen lernen.

Erik ist ein vom Leben gezeichneter Mann. Er versteckt sein Gesicht hinter einer Maske, da dieses den Leuten Angst einjagt. Er ist für sie ein Dämon mit der Stimme eines Engels und deshalb fürchten sie ihn. Sein ganzes Leben lang trifft er auf Unverständnis, Hass, Demütigung und so kommt es, dass er eine eiserne Mauer um sich herum erbaut, damit er sich schützen kann. Erik ist ein sehr gebildeter Mann und sein Wesen ist so fassettenreich, dass es sich in wenigen Worten gar nicht zusammenfassen lässt. Doch obwohl er an seiner Mauer festhält, erschüttert Elisha diese und dringt langsam aber sicher zu ihm durch. Sie tänzeln mehr umeinander als alles andere, da manchmal ein Schritt nach vorn zwei zurück bedeuteten. Allerdings gibt Elisha nie auf. Sie ist stätig um Erik bemüht, was der von der Welt verstoßener Mann gar nicht begreifen kann. Oft missverstehen sie sich einfach nur. In solchen Momenten hätte ich sie so gern geschüttelt oder laut gerufen „Seht ihr nicht, dass ihr völlig verrückt nacheinander seid?!“


Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich und wird nie langweilig. Ständig passiert irgendetwas Neues, ob nun dank Elishas und Eriks Sturköpfigkeit oder durch verschiedenste Schicksalsschläge. Katharina beschreibt alles genau und den Schreibstil mochte ich sehr. Man hat direkt gemerkt, dass man sich in einem historischen Roman befindet. Wer hier also eine sich schnell entwickelnde Liebesgeschichte erwartet, wird sich täuschen. Durch die Zerrissenheit von Erik und weil Elisha das komplette Gegenteil von ihm ist, entwickelt sich die Beziehung der beiden langsam, aber äußerst realistisch.

Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, zusammen mit den Charakteren das Abenteuer zu bestreiten und daran zu wachsen. Da mir die Geschichte besonders wegen ihrer Tiefgründig gefallen hat, vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als Taschenbuch für 16,00 €
oder als eBook  für 4,99 €.

Donnerstag, 23. August 2018

Ava Reed - Mondlichtkrieger

Rezension von Jenny zu "Mondlichtkrieger" von Ava Reed

***ACHTUNG DIESE REZENSION KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN, LESEN AUF EIGENE GEFAHR***

Klappentext

Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen …

Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

Meinung

Hui, nachdem mir die Mondprinzessin echt das Herz raus gerissen hat und ich eigentlich auch mit dem Ende zufrieden war. Es muss schließlich nicht immer ein Happy End sein. Hätte ich mir trotzdem gewünscht zu wissen, wie es mit Juri weitergeht und danke das die Autorin den Aufschrei gehört hat und uns seine Story geschenkt hat. 

Ich konnte mich gar nicht aus der Handlung los reißen. Die Autorin hat so einen tollen Schreibstil, der einem im richtigen Moment das Gefühl gibt keine Luft zu bekommen und im nächsten die Tränen nicht zurück halten zu können. Mehr als einmal musste ich innehalten, die Tränen wegwischen und tief Luft holen. Danke dafür Ava. 

Die sich abwechselnden Sichten von Juri, Malik uuuund ... waren zwischen den Kapitel echt eine Erholung und man konnte kurz in eine der anderen beiden Sichten blicken. 

Besonders toll gelungen ist die Hochzeit und der Epilog. Damit hätte ich niemals gerechnet.

Es gibt nur einen Punkt der mich an diesem Buch gestört hat und das waren die nach jedem Kapitel vorkommenden 2 Seiten, wo auf der einen Seite nur oben rechts Sterne zu sehen sind und auf der anderen Seite Kapitel xyz. Ich finde das hätte man ruhig zum Text drüber schreiben können. Denn auch wenn das Buch dadurch wesentlich kürzer ist. Lohnt es sich dieses zu lesen. Bei der Mondprinzessin ist mir das damals gar nicht so krass aufgefallen. Aber heute fand ich es leider ziemlich störend, weil ich somit vollkommen raus der Story war indem ich erst zweimal tippen musste um weiterlesen zu könne. Beim Buch ist das wahrscheinlich nicht so. Aber als eBook fand ich es nervig. 

5 von 5 Sterne

Erschienen beim Drachenmond Verlag
eBook Preis 3,99 Euro
Buch Preis 12,00 Euro
Seitenzahl 250

AI: Jerry J. Smith

#Autoreninterview mit Jerry J. Smith 

Steckbrief:

  • Name:  Jerry J. Smith
  • Alter/Geburtstag: / 20. November 1978 – stolzer Skorpion 😎
  • Wohnort: Leipzig
  • Familienstand: verheiratet
  • Kinder: Ja, zum Glück! Wie viele: Eine Tochter.
  • Lieblingsbuch: Momo (Michael Ende) und Der Alchimist (Paulo Coelho)
  • Lieblingsfilm: Da kann ich mich beim besten Willen nicht entscheiden.
  • Lieblingsessen: Pasta, Pizza, Salat, Kohlrouladen, Leber mit Zwiebelringen, Sushi, …
  • Lieblingsfarbe: Beere und Regenbogen
  • Lieblingsgeruch: der Duft der Freiheit und unbegrenzten Möglichkeiten der einen am Meer umweht, der süßlich warme Duft beim Sägen von Holz, frühlingshaft frisch gemähtes Gras & gewisse Männerparfüms 😁
  •  Lieblingsurlaubsort: Orte an denen ich noch nicht war, die fremd, geheimnisvoll und voller neuer Eindrücke sind … ich liebe das Abenteuer. Halbwegs sicher wäre nett. Aber Strandurlaub funktioniert auf Dauer nur mit charmanter Begleitung 😇
  • Hobbys: lachen, schreiben, reisen, tanzen, lesen & guten Wein mit Freunden trinken – mit denen, die es schon sind und denen, die es noch werden.
  • Haustier: 2 Meerschweinchen die eigentlich meiner Tochter gehören. Aber nach zähen Verhandlungen, dürfen sie jetzt in ihrem riesigen Gehege, ganztags und charmant, meine Aussicht vom Schreibtisch verschönern.


Interview:

Welche Kinofilm in den letzten 12 Monaten war dein Favorit? Und welcher war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung?

Ich stehe auf Fast and Furious, daher F&F8! Aaaaber ich muss mal sagen, der deutsche Film, ganz allgemein, ist richtig sehenswert geworden seit ein paar Jahren … hätte ich mir früher nie im Kino gegeben. Das war wie fremdschämen. Aber jetzt sehe ich mir fast jeden deutschen Film an, der ins Kino kommt. Daumen hoch für den deutschen Film!!!
Beim Thema Buchverfilmung ist meine Meinung recht undankbar den Machern gegenüber 🙈: wenn Bücher, nachdem ich sie gelesen habe, ins Kino kommen – schau ich sie mir nicht an. Und wenn ich (aus welchem Grund auch immer) erst den Film gesehen habe, lese ich das Buch dazu nicht mehr. Grund? Entweder enttäuscht oder unterfordert es meine Fantasie. Wohingegen Bücher verfilmen aber geil sein muss, denn da kann man seine Fantasie ausleben, sie real werden lassen. Erst recht, wenn man die Geschichte auch geschrieben hat.

Wie oft schaffst du es ins Kino?

Einmal im Monat muss drin sein, sonst leide ich unter Entzug 😇 Ich liiiiebe die große Leinwand!

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Bei „Die Ungezähmte“ waren es knapp 18 Monate. Aber vor dem ersten Wort lag bereits die Recherche und Gliederung…😜

In welchen Genren finden wir Dich?

Geplant war „Die Ungezähmte“ als New Adult … doch die Leserschaft ist offensichtlich weeesentlich breiter gefächert. Daher schlicht: Gegenwartsroman oder Roadtrip.

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?

Sagen wir so, ich arbeite aktuell daran und ein paar Figuren aus „Die Ungezähmte“ mischen sich ständig mit ein. Mehr wird noch nicht verraten. 😎

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann?

Mein Debütroman „Die Ungezähmte“ vom Kuuuk-Verlag erschien im Juli 2017 in allen deutschsprachigen Ländern (Papier- und E-Book) und in den USA (als E-Book). Ihr könnt sie also tatsächlich überall erwerben.

Deine Interseite?

www.jerryjsmith.de Da findet ihr auch die weltweit erste Traumwand auf der ihr euch verewigen könnt!

Wo kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? 

Auf meinen Lesungen 😁

Wovon bekommst du das Gruseln?

Von der Ignoranz, Arroganz und Intoleranz mancher Menschen.

Deine größten Ängste?

Meine größte Angst ist es, den liebevollen und dankbaren Kontakt zu meinen Ängsten zu verlieren … denn sie helfen mir wachsam zu bleiben.

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl und wieso bist du es nicht geworden?

Als Kind wollte ich einfach Erwachsene werden. Das hat, wie ich finde, ganz gut geklappt 😊, zum Glück aber nur fast … denn im Herzen wacht mein inneres Kind und sorgt dafür, dass ich mein Leben LEBE und nicht nur teilnehme. Ach, und das mit dem Berufswunsch hat damals nicht geklappt, weil mein Umfeld das irgendwie seltsam fand. Verstehe ich gar nicht was an Puffmutter so seltsam ist.

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen, welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

„Die Ungezähmte“ ist dank der spektakulären Landschaften und großen Emotionen geradezu prädestiniert für die große Leinwand! Für die Hauptrolle der Marie habe ich noch keinen Favoriten, aber ganz großes Kino wäre Jim Parsons als Don und die Besetzung (der heimlichen 2. Hauptrolle) des Samuel sehe ich auch schon direkt vor mir... 😎

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?

In meinem Kopf und meinem Herzen lagern verschiedene Fragmente einer grandiosen Story, ich spüre es, kann sie aber nicht verknüpfen. Bis ich eines Tages irgendwo, irgendetwas manchmal klitzekleines beobachte oder erlebe, was alles verändert. Bam. Zeitlupe Außenwelt nach dieser Szene. Geräusche, Gerüche und selbst der Wind dringen nun zeitverzögert an mich. Doch in mir herrscht reger Funkenflug, ein Feuerwerk all meiner bisher schlummernden Ideen, sie schießen aus den verborgenden Winkeln meiner selbst hervor und vereinen sich an meinem Horizont plötzlich zu einem harmonischen, farbenfrohen, vertonten Film. Mit einem Mal ist die Story da, ganz klar. Und mit ihr der Drang zu schreiben, SOFORT.

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?

Oh doch, besonders Samuel habe ich mir ans Herz geschrieben.

Was ist deine Lieblingssportart? Übst du sie selber auch aus?

Sex. Na klar. 😁

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?

Da ich nur Bücher schreibe, die ich selbst gern lesen würde … lese ich natürlich auch mein Genre.

Was war das letzte Buch welches Du selbst gelesen hast?

Der Bogen von Paulo Coelho

Hast Du einen LieblingsautorIn? Wenn ja welcheR?

Zum Glück gibt es einige die mich verzaubern, entführen, berühren und inspirieren.

Wenn du auf eine einsamen Insel auswandern müsstest welche 3 Dinge würdest du mit nehmen? Es gibt kein Strom!!!! Aber eine Monatliche Lieferung!!!

Meine Tochter, ein Hausboot, eine Solaranlage.

Wenn du etwas in der Welt verändern könntest was wäre das?

Die Authentizität der Menschen fördern! Im Resultat wäre das Leben auf Erden wesentlich friedlicher …


Vielen Dank an Jerry J. Smith für das tolle Interview!

Dieses Interview wurde unter vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin veröffentlicht.

Mittwoch, 22. August 2018

Molly McAdams - Show Me How: Wenn wir uns lieben (Thatch 3)

Rezension von Jenny zu "Show Me How: Wenn wir uns lieben (Thatch 3)" von Molly McAdams

Klappentext
»Und sie lebten glücklich bis zum Ende ihrer Tage.« An solche albernen Liebesmärchen glaubt Charlie nicht mehr, seit sie ihren Seelenverwandten verloren hat. Nie wieder wird sie etwas für einen anderen empfinden können, davon ist Charlie überzeugt. Bis sie in ihrem Tagebuch, das sie versehentlich im Restaurant hat liegen lassen, auf eine Nachricht von einem unbekannten Verfasser stößt. Zwischen ihr und dem Schreiber entsteht eine tiefe Vertrautheit, ein emotionaler Gedankenaustausch beginnt. Aber wer ist der Mann, mit dem sie ihre verborgensten Gefühle teilt? Und warum fühlt es sich so an, als würde sie ihn schon ewig kennen?

Meinung

Dieses Buch sollte man nicht lesen, wenn man gerade selber total emotional ist, da wird das Buch einen zerstören. Ich habe gefühlt bei jeder zweiten Seite angefangen zu heulen. Charlie und Deacon tun sich auf den ganzen Seiten so oft gegenseitig weh, dass man nur noch mitleiden kann. Andererseits gibt es diese total süßen Textnachrichten zwischen "Words" und "Stranger" und auch der kleine Keith ist so süß vor allem mit seinen kleinen Sprachfehlern und seiner Passion zu Superhelden und Marienkäfern. Ich brauchte bei dem Buch mehr als nur ein Taschentuch und musste immer wieder innehalten. Dieses Buch ist einfach Emotion pur. 

Ein großes Danke schön geht an Mira Taschenbuch Verlag und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei MIRA Taschenbuch
eBook Preis 6,99 Euro
Seitenzahl 320

Dienstag, 21. August 2018

Sheila Reynolds - Happy End auf Sullivan's Island? Bd 1

Rezension von Jenny zu "Happy End auf Sullivan's Island? Bd 1" von Sheila Reynolds

Klappentext

Zweite Chance für die Liebe?

Die 37-jährige Lauren Grant hat ihr Leben im Griff. Sie arbeitet als Dozentin an der Universität Charleston und lebt mit ihrer süßen Tochter in einem kleinen Strandhaus auf Sullivan's Island. Außerdem kann sie immer auf die Unterstützung von Jules Parker zählen, der verrücktesten besten Freundin, die man sich nur wünschen kann. Deshalb fühlt sie sich gut gewappnet für das anstehende Jubiläum ihres High-School-Jahrgangs. Obwohl sie auf der Feier wahrscheinlich auch die Liebe ihres Lebens treffen wird. Mike Jenkins, der ihr vor 20 Jahren auf dem Abschlussball das Herz gebrochen hat. Doch dann steht Mike plötzlich vor ihr und die Vergangenheit holt Lauren wieder ein …

Meinung

Die Autorin schafft es mit einer kleinen Prise Witz einen tollen Liebesroman zu schreiben. Bei dem am Ende sogar die Augen feucht wurden. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Die Gespräche zwischen Lauren und Jules fand ich sehr amüsant. Am Anfang war ich des öfteren verwirrt, weil plötzlich Leute vor der Protagonistin standen und man erst ein paar Absätze weiter erfährt, wer das ist und ob sie für den weiteren Verlauf wichtig sind. Haley, Laurens Tochter, fand ich für ihre 11 Jahre schon ziemlich reif und erwachsen. Aber alles in allem fand ich das Buch total gut gelungen für einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. 

4 von 5 Sterne

Erschienen bei Forever by Ullstein
eBook Preis 3,99 Euro
Buch Preis 11,00 Euro
Seitenzahl 200

Samstag, 18. August 2018

BV: Mara Lang - Im Licht der Nacht


#Buchvorstellung


Im Licht der Nacht von Mara Lang 

Der Klappentext:


Tanzen ist ihre Leidenschaft. Doch dann gerät sie in die Fänge der Nacht.

Sie verstand kaum, was er flüsterte: »Pro Kuss eine Wahrheit.«
»Deal.« Ich hoffe, es gibt eine Million Wahrheiten.

Hip-Hop, Jazzdance, Ballett – für die 18-jährige Alicia geht ein Traum in Erfüllung, als sie einen Ausbildungsplatz an der renommierten Dance Academy auf Schloss Tarnek ergattert. Die Spukgeschichten um das alte Gemäuer ziehen sie in ihren Bann, genau wie der mysteriöse Jannes. Schon beim ersten Tanz lässt er ihr Herz schneller schlagen. Aber Jannes ist nicht bloß attraktiv, sondern auch maßlos arrogant und undurchschaubar. Welche Dämonen verfolgen den Jungen mit den Sternenglanzaugen? Fasziniert von der Dunkelheit, die Jannes umgibt, kommt Alicia einem Geheimnis auf die Spur, das sie in tödliche Gefahr bringt …“
Quelle: Amazon



 
Seiteanzahl: 315
 
Erschienen am 15. Juli 2018 (Neuauflage des 2015 erschienen E-Books)
 

als Taschenbuch für 11,99 €
oder als eBook für 3,99 €.
 

Freitag, 17. August 2018

Melanie Vogltanz - Maleficus

Rezension von Jenny zu "Maleficus (Schwarzes Blut 1) von Melanie Vogltanz

Klappentext

Wien 1365: Elyssandria kämpft gegen untote Kreaturen, die Strigoi genannt werden. Sie sind stets hungrig nach Menschenblut, praktisch unverwundbar - und sie vermehren sich rasend schnell. Der schwer zu erringende Sieg über die übermenschlichen Gegner rückt in weite Ferne, als Elyssa selbst von einer Kreatur der Finsternis mit dem schwarzen Blut der Unsterblichkeit infiziert wird. Zwar steigen ihre körperlichen Kräfte und ihre Geschicklichkeit nach der Verwandlung ins Unermessliche, aber zugleich erwacht auch eine dunkle, gierige Seite in ihr, der ihr schwacher menschlicher Geist nichts entgegenzusetzen hat. Mehr und mehr wird sie selbst zur größten Bedrohung für ihre ahnungslosen Begleiter. Kann Elyssa den Kampf gegen die Bestie in sich gewinnen? Eine blutige Tour de Force nimmt ihren Lauf.

Meinung

Wow, was für ein Buch. Die Handlung hat kaum begonnen und schon ist man mitten drin und kämpft mit Elyssa ums blanke überleben. Die Autorin schafft es mit ihren Worten einen wahnsinnig spannenden Film im Kopf abspielen zu lassen, der manchmal recht blutig ist. Elyssa ist eine starke willenskräftige Protagonistin, die weiß wie man sich zur wehr setzt. Die Beschreibungen kämpfen, der Umgebung, einfach alles ist so detailliert, dass man das Gefühl hat live vor Ort zu sein. Man weiß in diesem Buch einfach nicht, was einen erwartet, von Spannung bis Grusel ist alles dabei, was das Fantasyherz höher schlagen lässt. Wer wirklich mal was neues entdecken will, ist mit diesem Buch genau richtig. Hut ab.

Ein großes Danke schön geht an den Papierverzierer Verlag für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen im Papierverzierer Verlag
eBook Preis 2,99 Euro
Buch Preis 14,95 Euro
Seitenzahl 480

Donnerstag, 16. August 2018

Jessica Koch - Wenn das Meer leuchtet



Rezension von Susann zu Wenn das Meer leuchtet von Jessica Koch

Erscheinungstermin: 16. August 2018
Seitenanzahl: 268
Erschienen im FeuerWerke Verlag.


Der Klappentext:

Marie ist neu auf dem College. Hier in Kalifornien ist alles anders – aber auch genau so, wie es für sie schon immer war: Ausgrenzung und Ablehnung bestimmen ihren Alltag, und so zieht sie sich in sich selbst zurück.

Doch eine dramatische Bedrohung zwingt sie zum Handeln. Ihr Leben auf dem College wird zum Spießrutenlauf. Ihre Tage in Kalifornien scheinen gezählt. Aber dann ist von einem auf den anderen Tag plötzlich alles anders…

Denn was tust du, wenn derjenige, der dich so lange bedroht hat, auf einmal der einzige ist, der dir noch beisteht? Kannst du ihm verzeihen, ihm vertrauen, dich ihm gar anvertrauen? Und kann so aus Angst plötzlich Liebe werden…?“

Quelle: http://www.feuerwerkeverlag.de/gewinnspiel-und-xxl-leseprobe-wenn-das-meer-leuchtet/


Meine Meinung:

Im Prolog erleben wir eine Szene, in der ein Mädchen von ihren Klassenkameraden gemobbt wird. Danach lernen wir im ersten Kapitel Marie kennen, die am College einen Neuanfang wagt. Niemand kennt ihre Vorgeschichte. Niemand weiß, wie es ihr während der Schulzeit ergangen ist. Niemand, außer ihrem kleinen Bruder.

Als ich den Prolog gelesen habe, war ich mir erst nicht sicher, ob ich weiter lese. Nicht weil ich es nicht wollte, sondern weil ich nicht wusste, ob ich es konnte. Denn in dem Mädchen, das da beschrieben wurde, habe ich mich selbst gesehen. Allerdings wollte ich auch wissen, ob Marie ihr Glück finden kann und vor allem hat mich interessiert, wie sie es findet. Also habe ich weiter gelesen und je weiter ich gelesen habe, desto mehr wurde die Geschichte meine eigene. Ich habe mich noch nie einer Protagonistin so nahe gefühlt wie Marie. Ich habe mit ihr gelitten und verdammt viel geweint. Ich habe alles fühlen können, was sie empfunden hat, ob es nun Enttäuschung, Freude, die Hoffnung, endlich Anschluss zu finden oder das Gefühl, dass der Schmerz einen erdrückt, war. Marie und ich unterscheiden uns eigentlich nur in der Art und Weise, wie wir mit unserem Schmerz umgehen.
Jayden mochte ich am Anfang gar nicht. Er war wie alle anderen: Man glaubt das, was man hört und verurteilt denjenigen dann. Doch er beweist einige Zeit später, dass er auch ganz anders sein kann. Er ist mir sehr ans Herz gewachsen, weil er Marie nie aufgibt, weil er zu ihr hält und auch für ihren kleinen Bruder da ist, aber er musste sich das Vertrauen bei mir mindestens genauso hart wie bei Marie erarbeiten.

Ich möchte euch gar nicht zu viel von der Geschichte verraten, aber ich kann euch sagen, dass die Geschichte sehr realistisch ist. Maries Gedanken und Handlungen waren immer nachvollziehbar und ich habe mich in zu 99 % in ihr wiedererkannt. Auf das gleiche Unverständnis bin auch ich so oft getroffen und genau so wollte ich auch meine Familie damit nie belasten.






Ich bin Jessica sehr dankbar, dass sie über das Thema Mobbing geschrieben hat. Es wird noch viel zu wenig darüber geschrieben und oft von z. B. Schulen usw. totgeschwiegen oder ignoriert.
Jessicas Schreibstil ist flüssig und man erlebt, wie oben schon geschrieben, hautnah den Alltag eines Mobbingopfers mit. Die Emotionen sind immer zum Greifen nah und lassen einen mitfiebern.

In dem Buch geht es um Mut. Mut sich auch zu wehren, zuzugeben, dass man Hilfe braucht und vor allem geht es um Hoffnung. Sei es nun durch einen Menschen, der plötzlich dein wahres Ich erkennt oder wie bei mir ein Schulwechsel, durch den ich so viele liebe Menschen kennengelernt habe, die für mich da waren.

Ich würde sehr gern mehr als nur 5 von 5 Sternen vergeben, denn Wenn das Meer leuchtet hätte definitiv mehr verdient.

Dieses Buch ist mein Lesehighlight dieses Jahr bzw. ist es für mich das absolute Lesehighlight.


~ Klare Leseempfehlung! ~


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon
- Thalia

als Taschenbuch für 11,90 €
oder als eBook  für 0,99 €.