Samstag, 29. September 2018

Ewa A. - Seasons of Magic 1: Blütenrausch (J)

Rezension von Jenny zu "Seasons of Magic 1: Blütenrausch" von Ewa A.

Klappentext

**Erblühe wie der Frühling**
Platinblond, gottesfürchtig und trotzdem der Hexerei angeklagt. 1692 in Salem Village muss sogar ein unschuldiges Mädchen wie Ira Connolly um ihr Leben fürchten. Als ihr zusammen mit ihrer Schwester Elisha und ihren Freundinnen Rainille und Flame der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: dem Feuer lebend zu entkommen. In diesem Moment entfacht sie nicht nur zum ersten Mal ihre eigene Magie, sondern bringt sich auch weit weg, ins Jahr 2018. Mitten in das Herrenhaus einer Familie voller starker Frauen, tiefgehender Geheimnisse und einem Mann, bei dem ihr die Knie weich werden. Doch Ira weiß, dass sie trotz allem einen Weg zurückfinden muss, um nicht nur sich, sondern auch ihre Schwester und ihre Freundinnen zu retten. Aber für diesen besonderen Zauber muss sie erst den Spuren ihrer Magie folgen… 

»Seasons of Magic« erzählt in vier atemberaubend schönen Romanen die Geschichte von vier starken Frauen, von der jede in einer anderen Epoche zu ihrer Magie findet. Jeder Roman wird aus der Perspektive einer der vier Frauen sowie ihres jeweiligen Love Interests erzählt. Damit steht jede Geschichte für sich und kann ganz und gar unabhängig von den anderen gelesen werden. 

Meinung

Ich fand das Buch so gut, dass ich gar keine Worte dafür habe. Ich hab es innerhalb eines Tages gelesen .. nein verschlungen und es ist sooo, sooo gut. Die Protagonisten fand ich super sympathisch und klasse ausarbeitet. Die Handlung war der Knaller. In Lyle habe ich mich fast beim ersten aufeinander treffen verliebt und auch Abby und Madame Goose sind klasse. Ich bin ein richtiger Fan von Madame Goose geworden und hätte sie gerne bei mir. Ira hat sich trotz Sprung in ein anderes Jahrhundert echt wacker im Jahr 2018 geschlagen und es war witzig zu lesen, wie sie alles entdeckt hat. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und hoffe wir müssen nicht allzu lange warten. 

Fazit

Dieses Buch liest sich so gut, dass man von seiner Umgebung nichts mehr mitbekommt. Die Protagonisten sind mega ausgearbeitet und man ist sofort im Geschehen. Hut ab. Freue mich auf Band 2.

Ein großes Danke schön geht an Dark Diamonds und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Dark Diamonds
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 274

Freitag, 28. September 2018

Sheila Reynolds - Ewig auf der Suche (Ewig Saga 2) (J)

Rezension von Jenny zu "Ewig auf der Suche (Ewig Saga 2)" von Sheila Reynolds

Klappentext

Wenn du für deinen Seelenpartner durch alle Zeiten reisen musst… 
**In allen Zeiten Geheimnisse** 

Olivia und Gavin sind füreinander bestimmt – und das bereits seit Jahrhunderten. Umso größer ist Olivias Schmerz über Gavins Entführung durch ihren Feind, den mächtigen Magier Vinzenz. Fest entschlossen ihren Seelenpartner wiederzufinden, setzt Olivia alles daran, Vinzenz‘ Spur aufzunehmen. Ihr Ziel klar vor Augen forscht sie in ihren und Gavins vorherigen Leben nach Hinweisen. Dabei findet sie so einiges über ihre Vergangenheit heraus, das sie niemals für möglich gehalten hätte. Doch Olivia darf sich nicht ablenken lassen. Wenn sie ihre große Liebe retten will, muss sie sich beeilen und alles aufs Spiel setzen.​ 

Meinung

Endlich geht es weiter mit der Ewig Saga, lange habe ich drauf gewartet und nun ist es endlich so weit. Am Anfang des Buches war ich sehr verwundert und habe mir nur hä? gedacht, bis es dann von Zeile zu Zeile klickt gemacht hat, was da gerade abgeht. Die Handlung war super spannend zu verfolgen, auch wenn ich was länger gebraucht habe um das Buch zu lesen, war ich fast sofort wieder mitten im Geschehen und habe mich mit Olivia und ihren Freunden auf die Suche nach Gavin gemacht. Es kamen viele neue Infos zu der Story, sodass schon die ein oder andere Frage beantwortet werden konnte. 
Wir haben allerdings irgendwie sehr wenig von unsere, Antagonisten Vinzenz mit bekommen, sondern eher mit seinen Lakeien. Ich wurde jeden falls sehr gut unterhalten und freue mich schon auf Dezember, da kommt der dritte Teil heraus. 

Ein großes Danke schön geht an Dark Diamonds und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

4 von 5 Sterne

Erschienen bei Dark Diamonds
eBook Preis 3,99
Seitenzahl 371

Donnerstag, 27. September 2018

AI: Kristin Wöllmer-Bergmann

#Autoreninterview

Name: Kristin Wöllmer-Bergmann 
Wohnort: Hamburgerin im Herzen , wohne jetzt in Schleswig-Holstein 
Lieblingsbuch: schwere Frage… ich denke, die Succubus-Reihe von Richelle Mead 
Lieblingsfilm: Pretty Woman 
Lieblingsessen: Spaghetti Bolognese 
Lieblingsfarbe: violett 
Lieblingsgeruch: Schokolade! 
Lieblingsurlaubsort: London. Oder Rom. Oder Barcelona. Oder…. 
Hobbys: Schreiben, Freunde treffen, shoppen 

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

Die Idee für meinen Debüt-Roman hatte ich seltsamerweise im Traum und manchmal fallen mir da die besten Dinge ein. Ich sollte mehr schlafen ;). 

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Das ist unterschiedlich. Für den ersten Roman habe ich inkl. langer Liegezeit fast zehn Jahre gebraucht, das aktuelle Buch entstand in einem halben Jahr. Es kommt immer sehr auf die persönlichen Umstände an und ob sie die Kreativität beflügeln oder hemmen. Ich kann besser schreiben, wenn ich ausgeglichen und zufrieden bin. 

In welchen Genre finden wir Dich? 

Romantic-Fantasy bzw. Dark Romance 

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten? 

Mein nächstes Buch erscheint voraussichtlich im Dezember, der Titel lautet „Desdemona – Im Bann der Unterwelt III“ 

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann? 

Mein Debütroman heißt „Helene – Im Bann der Unterwelt I“, der zweite „Amelia – Im Bann der Unterwelt II“. Sie sind online erhältlich u.a. bei Amazon, Thalia und Weltbild. 

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Leider gar nicht ;-). Ich schreibe an wechselnden Orten, mal am Esstisch, mal auf der Terrasse, mal auf dem Sofa. Mein Schreibtisch ist mir zu klein, weil ich meine Notizbücher mit dem Plot und allen Informationen um mich herumverteile. 

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo? 

Auf Anfrage direkt bei mir mache ich das gern möglich. Da ich Selfpublisherin bin, habe ich hier keinen Verlag im Rücken oder ähnliches, bemühe mich aber sehr, alle Wünsche zu erfüllen. 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl? 

Unbedingt! Seitdem ich lesen und schreiben kann, wird meine Familie mit selbstgeschriebenen Geschichten genervt . Vor allem meine jüngere Schwester kennt sämtliche Werke . 

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen da für in frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen? 

Ich würde es toll finden, wenn sich jemand für meine Reihe interessieren würde. Ich hätte Wünsche für die Nebenrollen, z.B. Alexander Skarsgard wäre super, er würde einen klasse Antagonisten abgeben. Ich habe ihn in „True Blood“ geliebt und finde Schauspieler toll, die vielschichtige Rollen spielen können. Für meine Hauptrolle fehlt mir noch die zündende Idee, wahrscheinlich, weil Helene mir so nahe steht, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dass jemand sie gut verkörpern könnte. Vielleicht könnte ich mich auf Isla Fisher einlassen. 

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu? 

Ich schreibe einen losen Plot und mache mir dann Gedanken zu den Motiven der handelnden Figuren. Warum agiert er/sie so? Was ist sein/ihr Ziel und wie würde er/sie versuchen, es zu erreichen? Was wäre das schlimmste, was ihm/ihr passieren könnte (das lasse ich meistens geschehen)? Und ganz wichtig: Warum zum Teufel sollte irgendjemand diese Geschichte freiwillig lesen ? Wenn ich diese Fragen geklärt habe, überarbeite ich den Plot und schreibe schon mal ein paar Seiten/Szenen und lasse die Geschichte auf mich zukommen. 

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an? 

Ja, in jeden einzelnen . Scherz beiseite. Ich liebe jeden einzelnen meiner Charaktere wie ein eigenes Kind oder einen Partner und es tut mir immer sehr weh, wenn ich ihnen weh tun muss, aber hey, sonst wäre die Geschichte uninteressant! Da ich Liebesromane schreibe, haben beide Partner natürlich Eigenschaften, die ich selbst als anziehend empfinde. Dabei orientiere ich mich manchmal auch an meinem Mann, was er sehr schmeichelhaft findet . 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher? 

Sowohl als auch. Ich liebe Fantasy-Romane und finde es faszinierend, auf welche Ideen andere Autoren kommen. Liebesgeschichten mag ich auch sehr, eine zeitlang habe ich Groschenromane regelrecht verschlungen. Krimis und Thriller finde ich auch super, bei diesen Genres bin ich mir aber ziemlich sicher, dass sie mir als Autorin nicht liegen würden. 

Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los? 

Sowohl als auch, wie schon beschrieben . 

Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R? 

Mehrere. Ich liebe Richelle Meads Phantasie, Sophie Kinsellas Witz und Tess Gerritsens dramaturgisches Geschick. 

Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? 

Nicht unbedingt, das wäre mir dann doch zu stressig auf Dauer. Aber für eine kurze Zeit, warum nicht . 

Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben? 

Das ist unterschiedlich, wenn, dann meistens eine Konzentrationsplaylist auf Spotify ohne Gesang, weil ich automatisch versuche, den Text zu hören. In den Schreibpausen höre ich dann meistens laute Musik zum locker werden, da ist es ganz gemischt ob Nicki Minaj oder Metal, Hauptsache laut :D

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Sonntag, 23. September 2018

Moni Kaspers - Honig aufs Herz


Rezension von Susann zu Honig aufs Herz von Moni Kaspers

Erscheinungstermin: 01. Oktober 2018 im FeuerWerke Verlag
Seitenanzahl: 224

Der Klappentext:

Nachdem Evy ihren Freund in flagranti erwischt hat, zieht sie kurzerhand in ihr kleines New Yorker Detektivbüro. Als sie ihrem umwerfend gutaussehenden Nachbarn Nic dort aus Versehen fast die Nase bricht, ahnt sie noch nicht, dass er bald ihr Lebensretter sein wird. Denn der lukrative Auftrag, den sie zwischenzeitlich an Land gezogen hat, erweist sich als brandgefährlich. Schon steckt ihre Detektivnase mitten in Intrigen, Mord und einem grausamen Geheimnis. Nic entpuppt sich als perfekter Partner, wenn es um das Lüften von Geheimnissen geht. Doch als zwischen den beiden die Funken fliegen, bleibt Nic zurückhaltend, und bald wird klar: Nic ist nicht der harmlose Taxifahrer, für den Evy ihn hält. Auch er hat ein dunkles Geheimnis …

Quelle: http://www.feuerwerkeverlag.de/book/honig-aufs-herz/


Meine Meinung:

Wenn etwas schief geht, dann aber auch richtig. Evy erwischt ihren Freund mit einer anderen. Die Entscheidung fällt schnell: So einen Typen braucht sie nicht in ihrem Leben. Sie zieht aus und weil sie keine Wohnung hat, zieht sie halt in ihr Detektivbüro. Ihre Schwester Emily will sie natürlich überzeugen zu dem reichen Ex zurückzukehren. Während Evy Emily die Tür öffnet, um ihr zu verdeutlichen, dass es an der Zeit ist zu gehen, haut sie ihrem Nachbarn Nic die Tür ins Gesicht. Der perfekte Start einer Geschichte und einer neuen Liebe.

Ach ja, Evy ist so herrlich tollpatschig. Immer wenn irgendetwas typisch „Evy-artiges“ passierte, war ich gefangen zwischen herzlichem Lachen und Mitleid. Ihre ganze Art macht Evy so liebenswürdig, sodass man sie sofort mag. Sie gibt auch nicht auf und hält an ihren Träumen fest. Mehr als einmal versuchen ihre Schwester und ihre Mutter sie davon zu überzeugen, dass ein Leben im Luxus doch viel besser und einfacher wäre, aber Evy interessiert das nicht. Sie bleibt sich selbst treu und geht ihren Weg. Dieser ist doch etwas chaotischer, aufregender und gefährlicher als zunächst erwartet.
Nic ist Evys Nachbar. Er trägt eine sehr schwere Last mit sich rum. Man fiebert regelrecht mit, weil man sein Geheimnis lüften möchte und dann ist man einfach nur schockiert. Er ist zwar anfangs unnahbar, aber trotzdem mochte ich ihn Seite für Seite immer mehr. Als ich gelesen habe, warum er so ist, wie er eben ist, hat es mir das Herz zerrissen. Allerdings habe ich ihn auch sehr bewundert. Er hat nie aufgegeben und als dann Evy in sein Leben tritt, hat er endlich wieder die Chance, glücklich zu sein. Auch für Evy habe ich tiefe Bewunderung empfunden. Nicht nur weil sie verdammt mutig ist, sondern auch weil sie Nics Geschichte so gut verkraftet und ihm die Zeit gibt, die er braucht.




Man erlebt die Geschichte aus der personalen Erzählperspektive, d. h. man liest in der 3. Person, aber schlüpft trotzdem mal in die Rolle von Evy und mal in die von Nic. Der Wechsel der Protagonisten hat mir sehr gefallen. So konnte ich Evys und Nics Reaktionen und Handlungen nachvollziehen und war immer nah am Geschehen dran.
Monis Schreibstil ist locker und flüssig. Man liest das Buch sehr schnell durch, weil man die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Action hat.

Da ich bis zum Schluss mit Evy und Nic mitgefiebert und -gelitten habe, vergebe ich 5 von 5 Sternen.


Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon


Freitag, 21. September 2018

Lara Kessing - Mondgeflüster in Fella


Rezension von Susann zu Mondgeflüster in Fella von Lara Kessing

Erscheinungstermin: 31. Mai 2017
Seitenanzahl: 345

Der Klappentext:

Ein schweres Unwetter zerstört große Teile von Fella. Eine Gang mit dem Namen Senk nutzt das entstandene Chaos, um die Macht an sich zu reißen. Da Andra ein Jahr vor dem Unwetter bei den Senk ausgestiegen ist, hat sie es nun besonders schwer. Einige Senk können ihr den Ausstieg nicht verzeihen, allen voran ihr ehemals bester Freund. Aus Freunden werden erbitterte Feinde. Menschen, um die sie früher einen großen Bogen gemacht hätte, werden zu Verbündeten. Andra muss nicht nur herausfinden, wer sie eigentlich ist, sondern auch ihren Platz in dem neuen Fella finden. Sich wieder den Senk anzuschließen wäre der leichtere Weg. Gerät Andra ins Schwanken, als sie unerwartet Gefühle für einen der Senk entwickelt? Sie ist bereit, an ihre Grenzen zu gehen und sich ihren ehemaligen Freunden in den Weg zu stellen, doch ist ihr neues Ich stark genug, sich der Macht der Senk zu widersetzen?

Quelle: Amazon


Meine Meinung:

Andra ist eine junge, mutige Frau, die weiß, wofür sie kämpft. Sie würde sich selbst opfern, um anderen zu helfen oder sie vor den Senk zu retten. Dieser Charakterzug hat mich sehr beeindruckt. Nicht jeder würde in so einer Situation das Wohl des Anderen über seines stellen. Andra erträgt die Schikanen ihres ehemaligen besten Freundes Lenn auch sehr tapfer. An Lenn sieht man gleich zu Beginn sehr gut, wie verschoben die Ansichten der Senk sind und dass sie überzeugt sind, dass nur sie ein Recht auf Leben haben. Jeder, der Antisenk oder krank ist, wird in den Quarantänebereich oder zur Strecke gebracht. Andra ist sich diesem Risiko bewusst und gibt trotzdem alles.
Allerdings muss ich sagen, dass ich einfach nicht warm mit Andra geworden bin. Ich konnte mich einfach nicht in sie hinein versetzen und ihre Emotionen spüren.
Der Senk Taar verwirrt einen regelmäßig. Ja was ist er denn nun? Gut oder böse? Mehr als einmal enttäuscht er Andra und ist dann plötzlich doch wieder so nett. Was sind die wahren Absichten von ihm?
Ein Charakter hat mir besonders gut gefallen und das ist der Antisenkanführer Wedd. Ihn mochte ich sofort. Er vertraut Andra zunächst nicht, allerdings ist einem von Anfang an klar, dass Wedd seine Meinung Andra gegenüber noch ändern wird.




Band 2 ist der alternative Einstieg in die Geschichte. Ich empfand sie als sehr gut durchdacht und durchaus realistisch. Der Schreibstil von Lara ist flüssig und so liest man das Buch sehr schnell durch.

Ich vergebe für dieses Buch 3 von 5 Sternen, weil ich, wie oben genannt, einfach nicht mit Andra warm geworden bin und weil mir die Liebesgeschichte mit Taar doch etwas zu schnell ging. Sie waren plötzlich einfach verliebt. Da hätte ich mir mehr Aufeinandertreffen oder mehr Szenen, in denen Taar sich für Andra einsetzt, gewünscht.

Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als Taschenbuch für 9,99 €
oder als eBook für 0,99 €.

Donnerstag, 20. September 2018

Sandra Binder - Des Teufels Kopfgeldjäger

Rezension von Jenny zu "Des Teufels Kopfgeldjäger" von Sandra Binder

Klappentext
Mein Name ist Antonia Stark, ich bin Kopfgeldjägerin des Teufels und ich weiß nicht, ob ich diesen Job überlebe.

Ein paar Vertragsbrüchige in die Hölle überführen hier, ein paar Nephilim auslöschen da. Mein Job könnte so einfach sein, aber nein, neuerdings hat einer dieser verdammten Engel nichts Besseres zu tun, als sich in meinen aktuellen Auftrag einzumischen. Die ganze Zeit redet er davon, dass ich auf dem falschen Weg bin, während mein Chef mich ganz oben auf die Abschussliste gesetzt hat. Höchste Zeit also, meinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, ein paar Leute umzulegen und mich dabei nicht aus Versehen in einen meiner Gegenspieler zu verlieben. Na, wenn es weiter nichts ist …

Ich bin schließlich Antonia Stark, Kopfgeldjägerin des Teufels, und ihr werdet alle brennen!

Meinung

Die Autorin schafft es mit Sarkasmus, Spannung und einer Priese Liebe einen tollen Roman nieder zu schreiben. Man ist total gut unterhalten, weil es mit Toni - Antonia - einfach nicht langweilig wird. Auch über die wechselnden Perspektiven kriegt man viele Infos. Die meist gehasste Person ist übrigens nicht der Teufel, wer es ist, verrate ich an dieser Stelle nicht um nichts zu spoilern. Besonders witzig fand ich Lestat, den Vampir, weil er einfach nicht so ist, wie man sich Vampire vorstellt. Bei der ein oder anderen Figur war ich mir nicht ganz so sicher, was ich von ihr/ihm halten soll. Auch von den Reaktionen. 

Die Handlung war wirklich interessant zu lesen und die Beschreibung der Orte, lässt einen träumen, live vor Ort zu sein.

Das Buch endet so, dass man da einfach nicht mitgerechnet hat. Die totale Wendung. Da es bestimmt einen zweiten Band geben wird, bin ich schon ganz gespannt und neugierig, wie dieser Band wird. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. 

4 von 5 Sterne

Erschienen im Zeilengold Verlag
eBook Preis 4,99 Euro
Buch Preis 14,90 Euro
Seitenzahl 369

Sandra Regnier - Das geheime Vermächtnis des Pan (Bd 1, C)

Rezension von Carmen zu das geheime Vermächtnis des Pan von Sandra Regnier

Klappentext:
"Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will…"

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung:
Am Anfang liest man aus Lees Sicht, und bekommt einen nicht so netten Eindruck von ihm. Felicity, aus deren Sicht man hauptsächlich liest, hat es nicht so einfach in der Schule, denn sie gehört zu den nicht so beliebten. Alle nennen sie einfach nur City. Ich mochte Felicity als Person aber ich fand es schade, dass sie sich andauernd auch selbst so nieder macht. Ihre Familienverhältnisse sind auch sehr kompliziert, sie bekommt es echt von allen Seiten. Sie ist damit aber nicht alleine denn sie hat auch Freunde die ihr Seite stehen. Bei Lee steigt man leider nicht so ganz durch am Anfang dachte ich: "was ein Arsch" 🤭 aber später bekommt man einen besseren Eindruck von ihm und ich fand es süß von ihm, wie er Felicity hilft.

Die Geschichte fängt mit einem typischen Alltagsleben/Schulleben an, was sich dann aber gegen Ende ändert, denn es passieren natürlich besondere Dinge mit Lees auftauchen. Felicitys Welt steht bald Kopf und sie muss sich auf etwas gefasst machen.

Das Ende lässt einen mit Fragen zurück und macht Lust auf Band 2. Ich werde die Reihe weiter verfolgen und freue mich auf die nächsten Bände.

Das Einzige, was ich als störend empfand, waren diese Loser und Gewinner Verhältnise.

Ich kann es aber dennoch empfehlen und fand es auch sehr unterhaltsam.

Ich gebe dem Buch
4 von 5 Sternen.

Kaufen könnt ihr das Buch zB. bei Thalia oder Amazon.

TB 8,99 €
416 Seiten
Erschienen im Carlsen Verlag.

AI: Katrin R. Petzold


#Autoreninterview


Name: Katrin R. Petzold
Wohnort:  Moers
Lieblingsbuch: Diese Frage ist schrecklich! :D Ich mag so viele Bücher… Aber ganz vorne mit dabei ist nach wie vor Harry Potter
Lieblingsessen: Ich mag Süßigkeiten. Zählt das? Sonst kann man mich ganz leicht mit einer Pizza oder Schnitzel zufrieden stellen… Oder mit Burger!
Lieblingsfarbe: blau
Lieblingsgeruch: Regen
Lieblingsurlaubsort: Spanien, Irland, Finnland… Ich reise unheimlich gerne, aber zum Entspannen ist Spanien immer noch am besten
Hobbys: Man kann sagen, dass das Kino mein zweites Zuhause ist. Sonst lese und schreibe ich natürlich auch noch, treffe mich mit Freunden oder suchte die ein oder andere Serie auf Netflix


Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten?

Die kommen sehr spontan und in den unpassendsten Momenten. Teilweise reicht ein Satz aus, oder ein Gegenstand, manchmal auch ein einfacher Gedanke. Man ist vor ihnen einfach nicht sicher. Vor allem wenn man im Bett liegt, unter der Dusche steht oder in meinem Fall – nur ganz selten, versprochen – beim Autofahren. Nicht gerade sicher, ich weiß. Bei der Idee zu Infilum saß ich auf der Couch, mein Blick ging zur Seite und zack! Hatte ich ein Bild im Kopf aus dem dann die ganze Geschichte entstanden ist.


Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?

Das kann ich so pauschal gar nicht sagen. An „Infilum“ selbst saß ich zum Beispiel drei Monate. Dazu kommen jetzt aber noch unter anderem Lektorat und Korrektorat. Zwischen der Grundidee und der Veröffentlichung liegen ungefähr zehn bis elf Monate. Dann gibt es aber noch eine andere Geschichte von mir, die bisher nicht veröffentlicht wurde und in naher Zukunft auch nicht veröffentlicht wird. So blöd sich das vielleicht anhören mag, aber an dieser Geschichte sitze ich seit 2011 und bisher habe ich sie drei Mal neu angefangen. Es ist also wirklich komplett unterschiedlich.


In welchem Genre finden wir Dich?

Infilum ist eine Dystopie und sonst schreibe ich noch im Genre Fantasy. In Zukunft werde ich mich vermutlich eher im letzteren Genre bewegen, aber wer weiß, was mich noch so erwartet.


Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?

Mein Debütroman erscheint im November bei Hawkify Books und heißt „Infilum“. Ich bin schon verdammt aufgeregt.


Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann?

Bisher nur meine Kurzgeschichte „Phönix Undercover“ die man in den P-Files vom Talawah Verlag finden kann. Die Anthologie kann man natürlich auf der Verlagsseite oder ganz normal im Handel bestellen. Es wäre natürlich toll, wenn ihr uns einfach auf der Frankfurter Buchmesse besuchen würdet. An dem Sonntag signieren wir die P-Files liebend gerne für euch.
Infilum kann man derzeit nur vorbestellen, aber bisher haben mir drei Buchhandlungen zugesagt, dass sie Infilum ausstellen werden. Darauf freue ich mich schon ganz besonders.


Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet?

Ich schreibe meistens am Esstisch. Sementsprechend sind hier nicht ganz so viele gemütliche Sachen um mich herum. Wobei das auch gut ist, da ich mich sonst mit anderen Dingen ablenken würde. Darin bin ich mittlerweile ein echter Profi. Um ehrlich zu sein bin ich gerade umringt von Süßigkeiten. Möglicherweise lenken sie mich gerade vom Schreiben ab.


Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?

Die P-Files könnt ihr euch wie gesagt auf der FBM nächsten Monat signieren lassen. Bis Anfang / Mitte November habt ihr außerdem noch die Chance „Infilum“ vorzubestellen! Um eine persönliche Widmung von mir zu bekommen müsst ihr das Buch im Verlagsshop vorbestellen. Da gibt es übrigens eine limitierte Edition von Infilum. Zusätzlich bekommen alle Vorbesteller noch besondere Goodies dazu.


Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?

Ich habe keine Ahnung, was ich damals werden wollte :D Früher habe ich es gehasst zu lesen und dementsprechend bin ich auch erst relativ spät auf die Idee gekommen zu schreiben. Aber nachdem ich mein erstes richtiges Buch gelesen hatte und das Bedürfnis verspürte die Charaktere weiterleben zu lassen, war es schon zu spät. Schreiben ist neben meinem Hauptberuf nur ein Hobby von mir, aber ohne könnte ich jetzt nicht mehr leben. Es macht mir einfach nur Spaß und nachdem die ersten Worte geschrieben waren war mir klar, dass mein normales Leben jetzt beendet war. Mehr oder weniger :D Mein Ziel war es irgendwann mein eigenes Buch in den Händen zu halten und genau das habe ich bald endlich erreicht.


Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen dafür in Frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

So eine große Auswahl habe ich ja nicht :D Es wäre selbstverständlich verdammt cool, wenn Infilum irgendwann verfilmt werden würde. Ich bin ja die totale Kinogängerin und wenn mein Buch dort laufen würde… Vermutlich wäre ich dann wirklich Dauergast da und würde mir so viele Vorstellungen wie möglich ansehen :D Das mit den Schauspielern ist schon wieder schwieriger. Um ehrlich zu sein habe ich mir in dem Sinne noch gar nicht so viele Gedanken gemacht. Aber wenn ich mir jetzt wahllos welche aussuchen könnte… Theoretisch geht es im Buch ja um eine Gruppe von zehn Kriegern, aber es ist gerade schwer genug für die Protagonistin jemanden zu finden, also schenk ich mir die restlichen neun. Wie wäre es mit Alexandra Daddario? Ich mag die Schauspielerin wirklich und auch wenn sie nicht genau wie Rena aussieht, könnte ich sie mir in dieser Rolle gut vorstellen.


Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu?

Wie weiter oben schon geschrieben kommen die besten Ideen in den unpassendsten Momenten. Wenn ich aber wirklich zu einem bestimmten Thema Ideen brauche, mache ich mir in erster Linie Stichpunkte. Ordnen kann ich die später dann immer noch. Das hört sich vielleicht blöd an, aber meistens fliegen mir die Ideen zu. Viel zu viele davon.


Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an?

Also Rena jetzt nicht unbedingt :D Aber einer der anderen Krieger (ja, in meinem Buch kommen mehrere davon vor) könnte mir schon eher gefallen. Trae Talleo. Wenn er mir über dem Weg laufen würde, wäre ich im ersten Moment wohl sehr eingeschüchtert, aber andererseits ist er einfach sehr geheimnisvoll und es ist so verlockend mehr über ihn zu erfahren. Ja, er wäre so ein Kandidat, der mir den Kopf verdrehen könnte.


Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?

Ich lese selbst ebenfalls Dystopien und Fantasy Bücher. Ab und zu mogelt sich noch das ein oder andere Genre dazwischen, aber meistens bleibe ich den beiden treu.


Wie kommst du zum Schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los?

Teils teils. Es gibt Geschichten, die ich nicht wirklich plotte, wobei ich dabei schnell den roten Faden verliere und zu ausschweifend werde. Deswegen plotte ich derzeit meistens, wobei das auch echt fies sein kann. Habe ich zum Beispiel eine gute Idee, die Szene findet aber erst weit in der Zukunft statt, dann möchte ich so schnell wie möglich zu dieser Stelle kommen. Das ist natürlich ein großer Ansporn, aber gleichzeitig bin ich dann selbst so neugierig auf das, was dann passiert und keine Ahnung. Die Spannung macht mich dann meistens fast wahnsinnig, obwohl ich genau weiß, was passiert. Das Schlimmste ist, wenn die Charaktere sich selbstständig machen und ich dann ihre Probleme wieder ausbaden darf, damit der restliche Verlauf der Geschichte noch halbwegs Sinn ergibt.


Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R?

Eindeutig J. K. Rowling


Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen?

Auf gar keinen Fall! Wer möchte denn schon in einer Welt voller Infilum leben? Bisher ohne jegliche Chance auf ein Heilmittel? Niemals!


Hörst du Musik beim schreiben? Inspiriert dich die Musik zum Schreiben?

Nein. Musik lenkt mich einfach total ab. Ich habe mal versucht Musik beim Schreiben zu hören. Am Ende habe ich (schief) mitgesungen und total vergessen, dass ich eigentlich schreiben wollte. Klappt also nicht ganz so gut.


Wenn du auf eine einsame Insel auswandern müsstest welche 3 Dinge würdest du mitnehmen? Es gibt kein Strom!!!! Aber eine Monatliche Lieferung!!!

Ein Buch, ein Notizbuch inklusive Stift (ich nehme das jetzt mal als eine Sache) und hm.. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass genug Essen und Trinken vorhanden ist :D Einen Bikini?


Welche Ratschläge kannst du „jungen“ Autoren mit auf den Weg geben?

Glaub an dich und gib niemals auf. Wenn du an deine Wünsche, an deine Träume fest genug glaubst und sie nicht aus den Augen lässt, dann kannst du alles schaffen. Auf dem Weg zu deinem Ziel werden ein paar Steine liegen über die du schnell stolpern kannst, aber du musst einfach wieder aufstehen und weitermachen. Dabei solltest du aber auf keinen Fall vergessen, dass Schreiben Spaß machen soll. Wenn du Zeit brauchst, dann nehme sie dir. Niemand setzt dich unter Druck. Höre auf dein Herz und nicht auf das, was andere dir in den Kopf setzen möchten. Du kannst selbst entscheiden, was du machst und was du lieber sein lässt. Du hast all das selbst in der Hand. Lass dir das von niemandem wegnehmen. Glaub an dich und dann kannst du alles schaffen.


Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.