Donnerstag, 17. Januar 2019

AI: M. D. Hirt

#Autoreninterview

Name: Makita Hirt (M.D. Hirt)
Wohnort: Berlin 
Lieblingsbuch: Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers 
Lieblingsfilm: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Die Unfassbaren – Now You See Me 
Lieblingsessen: Lasagne 
Lieblingsfarbe: Lila 
Lieblingsgeruch: Milch&Honig, Lavendel 
Lieblingsurlaubsort: Bangkok, Thailand 
Hobbys: Verreisen, Schreiben, Lesen, Cosplay, Zeichnen, Trampolin 

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

Aus Träumen und meinem eigenen Leben. 

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Ewig, ich bin super langsam. 

In welchen Genre finden wir Dich? 

Romantasy, junge Erwachsene 

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten? 

Ich fürchte das ist noch eine Weile hin, aber ein weiterer Band von Bloody Marry Me soll natürlich noch erscheinen. 

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann? 

Bloody Marry Me 1 und 2, die man überall dort kaufen kann, wo es eBooks gibt. 

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Überhaupt nicht. Auf meinem Schreibtisch herrscht ein wüstes Zettelchaos. 

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo? 

Bisher leider noch nicht. 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl? 

Nein gar nicht, ich wollte als Kind nur Millionärin werden. Leider scheint dieser Berufswunsch unerreichbar zu sein 😉 

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen da für in frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen?

Gute Frage, ich glaub ich fände ein paar komplett neue Schauspieler toll. Hauptsache Kirsten Steward spielt nicht mit. 

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da ein bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu? 

Mir fliegt das nur so zu, nur um manchmal alle Teile zusammenzusetzen brauch ich oft nen Kakao und ne Minute Ruhe 

Würdest du dich selbst in deinen männlichen/ weiblichen Protagonisten verlieben oder spricht dich dieser Typ Mann/Frau nicht an? 

Also meine Protagonisten wären mir alle ein wenig zu anstrengend. Also ich nehme an… Nein 😉 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher? 

Ich lese alles mögliche was im weitesten Sinne Fantasy ist. Liebesgeschichten sind nicht unbedingt erforderlich. 

Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los? 

Bloody Marry Me 1 und 2 sind einfach durch drauf los schreiben entstanden, aber ab jetzt Plotte ich ein bisschen, gerade weil die Geschichte sonst droht zu komplex zu werden. 

Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R? 

Hmmm Gerry Bartlett, A. Lee Martinez, Eoin Colfer, Walter Moers 

Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? 

Auf keinen Fall 

Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben? 

Ja, ohne Musik geht gar nichts und ich hab zu jedem Manuskript eine eigene Playlist. 

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Sonntag, 13. Januar 2019

Ney Sceatcher - Als das Leben mich aufgab (J)

Kurzrezension von Jenny zu "Als das Leben mich aufgab" von Ney Sceatcher

Klappentext

Als das Leben mich aufgab, war ich 16 Jahre alt und trug keine Schuhe... Keine Ahnung, wie ich gestorben bin oder wie ich heiße, aber ich nenne mich Mai. Ja, richtig, wie der Monat. Im Jenseits wollten sie mich nicht haben. Zu viele unerledigte Dinge, haben sie gesagt. Darum stehe ich jetzt hier mit einer Handvoll Briefe an Menschen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Doch möchte ich das überhaupt? Möchte ich meine Vergangenheit wiedererwecken? Wissen, wer ich war, wen ich liebte und wie ich starb? Eigentlich nicht und doch wird diese Reise mir im Tod mehr über das Leben lehren, als es das Leben selbst je gekonnt hat. Mit ihrer sehr intensiven und einfühlsamen Betrachtung des Todes öffnet Autorin Ney Sceatcher ihren Lesern die Augen für die wesentlichen Dinge des Lebens.

Meinung

Als das Leben mich aufgab, ist ein ruhiges, trauriges Buch, welches zum nachdenken anregt. Der Schreibstil ist locker, flockig, sodass man schnell durch die Seiten fliegt. Die Briefe die Mai berühren einen. Vor allem das letzte Kapitel und der Epilog rühren einen zu Tränen. 

Ney Sceatcher schafft es nicht nur mit den Kapiteln, sondern auch mit den Lektionen die als Kapitelüberschriften betitelt sind, einen zum nachdenken zu bringen. 

5 von 5 Sterne

Erschienen im Zeilengold Verlag
Coverdesigner: Sarah Buhr/ Covermanufaktur
eBook Preis 3,99 Euro
Buch Preis 12,99 Euro
Seitenzahl 220

Donnerstag, 10. Januar 2019

AI: Bettina Auer

#Autoreninterview


Name: Bettina Auer 
Wohnort: Wörth an der Donau 
Lieblingsbuch: Elantris 
Lieblingsfarbe: violett 
Lieblingsgeruch: Vanille 
Lieblingsurlaubsort: Griechenland 
Hobbys: lesen, schreiben, meine Haustiere, nähen, zocken, was mit Freunden unternehmen 

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten?: 

Das ist unterschiedlich. Entweder kommen mir die Ideen während das Spaziergang mit dem Hund, beim lesen anderer Bücher, Musik hören usw. Es kommt bei mir bei mir auf dem Moment an, bei dem es >Klick< macht, als an die äußeren Umstände. 

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen?: 

Ähm … kommt drauf an. Manchmal sechs Monate, dann mal ein ganzes Jahr oder auch zwei. Das ist immer unterschiedlich. 

In welchen Genre finden wir Dich?: 

Fantasy in all seinen Facetten. Ich möchte mich aber noch gerne im historischen Bereich sowie bei Frauenromanen ausprobieren. 

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten?: 

Theoretisch sind es drei Bücher, die demnächst erscheinen sollen: 

Die letzte Fee. 
Prinzessin der Wüste (2) – Verraten. 
Die Sternensammlerin. 

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann? 

Liryá 1 & 2, Highfantasy (2012 - AAVAA Verlag) 
Moron 1&2, Highfantasy (2013 – AAVAA Verlag) 
Naminé – Liebe deinen Feind, Highfantasy (2014/15 - Selbstverlag) 
Rabenfluch, Highfantasy (2016 – ISEGRIM) 
Farbenspiel der Träume, Jugendbuch – (2017 – Schwarzer Drachen Verlag) 
Prinzessin der Wüste (1), Romantasy – (2017 – Papierverzierer Verlag) 
Tränen der Göttin (1), Romantasy – (2017 - Zeilengold Verlag) 
Tränen der Göttin (2), Romantasy – (2018 Zeilengold Verlag) 
Allison & Zachery (1) – Drachenkrieger -(2018 - Selbstverlag) 

Eigentlich überall bestellbar. Beim großen A bishin zum kleinen Buchhändler :) Einige gibt’s es jedoch nur als eBook 

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Eigentlich recht sporadisch, da ich ihn ja nur zum arbeiten brauche und ich es nicht mag, wenn alles total vollgestellt ist. 

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo?: 

Bei mir selbst natürlich auf meiner Webseite: www.bettinaauer.com. Oder ihr schreibt mich einfach direkt auf Facebook oder Instagram an. 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl?: 

So doof es klingt – ja. Das wollte ich, - oder Tierärztin aber für das war ich, was Schule angeht, doch sehr faul :P 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher?: 

Ich lese hauptsächlich Fantasybücher, ab und an mal was historisches oder einen Thriller, aber der größte Teil meines Bücherregals besteht aus Fantasyromanen. 

Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los?: 

Ich plotte nie, ich schreibe einfach darauf los. Ich bin kein Planer was das angeht, obwohl ich privat fast alles mögliche durchplane, kann ich das mit meinen Büchern nicht. Ich muss mich von der Idee und den Figuren leiten lassen, sonst klappt das nicht. 

Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R?: 

Markus Heitz und Licia Troisi sind meine Lieblingsautoren. 

Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben?: 

Musik – selten. Ich schaue nebenbei Filme oder Serien. Das hilft mir viel besser :) 

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Dienstag, 8. Januar 2019

Kerstin Ruhkieck - Was geschah mit Femke Star? (J)

Rezension von Jenny zu "Was geschah mit Femke Star?" von Kerstin Ruhkieck

Klappentext
Jedes Mädchen hat ein schmutziges Geheimnis. Jedes. Auch du.
Doch was würdest du tun, wenn dein Geheimnis eigentlich meins wäre, und nur ich, nicht du, die Wahrheit kenne?

Einst waren Femke und Anouk beste Freundinnen, bis ein Verrat die beiden entzweite. Was blieb, war die Hassliebe zweier Mädchen, die sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt hatten. Doch als Femke eines Tages Anouk um Hilfe bittet, kommt es zu einem schrecklichen Unfall, der Anouks Leben für immer verändert.
Von hässlichen Erinnerungsfetzen geplagt, versucht Anouk herauszufinden, was Femke widerfahren ist, und stößt dabei auf eine Mauer des Schweigens. Und auch die Zeit arbeitet gegen sie, als Anouk die Hauptverdächtige eines Verbrechens wird, das sie nicht begangen hat … 

*** 

Triggerwarnung: Dieses Buch enthält mögliche Auslösereize, die bei Personen mit posttraumatischer Belastungsstörung zu einer Verschlechterung ihrer Symptome führen können.

Meinung

Als ich gesehen habe, wie fett das Buch ist, musste ich erstmal schlucken, aber nachdem ich angefangen habe zu lesen bin ich nur so durch die Seiten geflogen. 

Kerstin Ruhkieck schreibt diese Story sehr detailliert, man kriegt wirklich alles mit. Die Gefühle, Angst, Ekel, Furcht, Panik. Zeitweise hat man Herzflattern, die Autorin schafft es wirklich einem den Atem zu rauben. 

Persönlich hatte ich etwas Angst wegen der Triggerwarnung, es hat mich zum Glück weniger belastet als gedacht. Das Buch ist auf jeden Fall ein Brocken an Informationen, die man erst einmal verarbeiten muss. Es kommt auch keinerlei Langeweile auf und das auf ganzen 500 Seiten. Das ist wirklich beachtlich, sonst hat man ja immer mal wieder Durststrecken, wo nichts passiert und das ist hier nicht so. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Vor allem gegen Ende wird es richtig, richtig hässlich. 

Ich bin immer noch geschockt über die Wendung des Buches und hab einfach keine Worte. 

Liebe Kerstin, danke für dieses Meisterwerk an Worten, welches sogar Sebastian Fitzek begeistert hat. Du kannst dich auf eine Stufe mit ihm stellen mit diesem nervenaufreibenden, schockierenden Werk. Es ist das beste Buch, welches ich von dir bisher gelesen habe. 

5 von 5 Sterne

Erschienen im Drachenmond Verlag
eBook Preis 4,99 Euro
Buch Preis 14,90 Euro
Seitenzahl 514
Coverdesigner: Alexander Kopainski

Samstag, 5. Januar 2019

Johanna B. Becking - Der Dämonenprinz und ich (J)

Rezension von Jenny zu "Der Dämonenprinz und ich" von Johanna B. Becking


Klappentext

Ich bin Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin. Eigentlich hatte ich diesen Freitag nur vor, Mr. Allingston beim Fremdgehen zu überführen, da läuft mir doch ausgerechnet der verdammte Dämonenprinz höchstpersönlich vor meine Karre! Blutüberströmt… von Vampiren und Ghulen verfolgt.

Mir bleibt keine andere Wahl, als den verwöhnten Prinzen mit in mein Büro zu nehmen. Hätte ich geahnt, was auf mich zukommt, als er mich daraufhin anheuert, hätte ich mir das zwei Mal überlegt und ihn vielleicht doch den Blutsaugern überlassen. Ausgerechnet ich soll Beweise gegen das Arschloch finden, das es auf ihn abgesehen hat.

Und ab da ist die Kacke am Dampfen: Ein Prinz, der mir näher kommt, als mir lieb ist, von einem Golem verfolgt und mit der alten Baba Yaga konfrontiert. Ich muss sagen, dass mir die Untreue von Mr. Allingston erstmal scheißegal ist…

Meinung

Einmal ein Lob an die Coverdesignerin Jaqueline Kropmanns, für dieses wunderschöne Cover. Dies war einer Gründe warum ich dieses Buch gekauft habe, aber auch der Klappentext hat neugierig gemacht. 

Ich finde es gerade schwierig in Worte zufassen, wie ich das Buch fand. Auf der einen Seite war es total unterhaltsam, spannend und anfänglich gut geschrieben. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und schafft es dass man am Buch dran bleiben will ohne es weg zu legen. Auf der anderen Seite hatte ich das Gefühl, dass die Autorin gegen Mitte des Buches einfach nur noch mit dem Buch schnell fertig werden wollte und somit teilweise unlogische Absätze kamen, die ich mehrmals lesen musste, weil ich das Gefühl hatte ich hab was überlesen. Nachdem ich dann mehrmals den Absatz gelesen habe und auch die da drüber, habe ich gemerkt, nicht ich habe etwas überlesen.

Beispiel Zitat Seite 171:

>>Mit aller Kraft biss ich mir auf die Lippe, bevor ich sie auf Masons drückte. (..) Ein metallischer Geschmack breitete sich in meinem Mund aus. Noch bevor sie etwas tun konnten, spürte ich, wie sein Blut meine Sinne veränderte.<<

Klar, steht dort "sein" Blut, aber nicht das er sich irgendwie verletzt hatte oder selbstgebissen oder von Chloe gebissen wurde. Meiner Meinung nach fehlen viele kleine Nebensätze und auch Emotionen kamen nicht so wirklich bei mir an, und ich bin was Emotionen angeht, wirklich sehr sensible. Seltsam war vor allen Dingen, dass die Protagonisten Mason mit zu sich nach Hause genommen hat und dort waren oft unbekannte Menschen und ihre Mitbewohner zu Besuch. Und niemand, wirklich niemand sagt etwas dazu, dass plötzlich der gesuchte Dämonenprinz dort im Wohnzimmer steht? 

Auch das Mason und Chloe plötzlich total in einander verliebt sind und sie zur Dämonenkönigin wurde, kam einfach gar nicht bei mir an. Klar sie hatten ein paar mal Sex. Aber das Chloe sich in ihn verliebt hat oder Mason sich in Chloe, wurde überhaupt nicht thematisiert. Ich war vollkommen verwirrt.

Chloe kann sich durchsetzen und hat eine ziemliche rebellische Art an sich, die man einfach mögen muss. Mason fand ich schwer zu fassen, einerseits weil er anfangs oft hilflos rüber kam, andererseits versucht er verzweifelt Chloe zu helfen und bringt sich selber in Gefahr. 

Ich persönlich finde das Buch hätte nach einer Überarbeitung auf jeden Fall das Potential zu was größerem, mir fehlt einfach die Tiefe, durch die oben genannten fehlenden Nebensätze und Gefühle. 

3 von 5 Sterne

Erschienen im Hawkify Verlag
eBook Preis 3,99 Euro
Buch Preis 12,90 Euro (finde ich etwas überteuert bei der Seitenanzahl)
Seitenzahl 198

Freitag, 4. Januar 2019

Aurelia L. Night - Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt (J)

Rezension von Jenny zu "Fabula Magicae 1: Der Ruf der Bücherwelt" von Aurelia L. Night.

Klappentext

**Lass dich in eine magische Bücherwelt entführen**

Für die 16-jährige Mia bricht eine Welt zusammen, als ihr geliebter Großvater plötzlich verstirbt. Doch als ihr sein Vermächtnis überreicht wird, ist sie sofort fasziniert: ein scheinbar uraltes Buch, von dem ein unwiderstehlicher Sog ausgeht, dem sie sich nicht entziehen kann. Als Mia es aufschlägt, geschieht das Unvorstellbare. Sie landet mitten in einer unbekannten Welt voller Magie. Umgeben von Nymphen, Nixen und Elfen, die ihr nach dem Leben trachten, beginnt für die junge Frau ein Kampf ums Überleben. Einziger Lichtblick ist der geheimnisvolle Jäger Liam, der ihr zur Seite steht und sie endlich wieder zum Lachen bringt…

Meinung

OMG, Aurelia L. Night hat es wieder geschafft mich so gut zu unterhalten, dass ich das Buch innerhalb von weniger als 4 Stunden durch gesuchtet habe. Der Prolog lies mich mit offenem Mund zurück, die ersten zwei Kapitel habe ich geheult, dann flogen nur noch die Augen von Zeile zu Zeile, bis zu einem Kapitel wo ich wieder mit offenem Mund da saß. Absolutes Meisterwerk. Ich glaube, dass ist bisher das beste Buch von ihr. 

Die Handlung war mega interessant, emotional aufwühlend, witzig, eklig und einfach atemberaubend. Das einzige was mich ein wenig gestört hat war, dass ich sofort wusste was Liams Geheimnisse sind. Und Mia ewig gebraucht hat um es zu checken. Ansonsten freue ich mich extrem auf den zweiten Band und vor allem auf ein wiedersehen mit Oskar, Lio, Liam und Mia. 

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Impress
eBook Preis 3,99 Euro
Seitenzahl 336

Donnerstag, 3. Januar 2019

Kylie Scott - Naughty, Sexy, Love (Dive-Bar 3) (J)

Rezension von Jenny zu "Naughty, Sexy, Love (Dive-Bar 3)" von Kylie Scott

Klappentext

Wenn ein Bad Boy sein Herz verliert ... 

Eric Collins ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Keine Frau landet zweimal in seinem Bett, und eine feste Beziehung kommt für ihn nicht infrage - bislang zumindest. Denn als ein schwerer Schicksalsschlag sein Leben auf den Kopf stellt, beschließt er, sich zu ändern. Doch ausgerechnet da zieht die junge Jean Antal in die Wohnung nebenan ein. Sie ist wunderschön und schlagfertig, und sie bringt Erics Entschluss augenblicklich gehörig ins Wanken ...

Meinung

Endlich gab es wieder ein neues Buch von Kylie Scott und ihrer Dive Bar. Es war viel zu schnell gelesen. Kylie Scott schreibt so tolle Geschichten, in die ich immer wieder gerne hinein springen möchte. Leider waren die letzten beide Teile etwas länger her, sodass ich echt überlegen musste, wer wer ist und wer zu wem gehört. Mir ging auch ein wenig Nell auf den Geist, ich fande sie in diesem Buch ziemlich nervig. 

Die Protagonisten war toll ausgearbeitet und man hatte viele interessante Gespräche, Eric hat sich richtig gut entwickelt während der Story. Es war auf jeden Fall klasse wieder in die Dive Bar zu kommen und ich hoffe wir kriegen nochmal die Möglichkeit. Vielleicht in einem anderen Teil der Stage Dive Reihe. Es fehlen mir nämlich noch ein paar Partner zu einigen Protagonisten. 

Ein großes Danke schön geht an den LYX Verlag und NetGalley Deutschland für die zur Verfügung Stellung des Rezensionsexemplares. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung.

4 von 5 Sterne

Erschienen beim LYX Verlag
eBook Preis 9,99 Euro
Buch Preis 12,00 Euro
Seitenzahl 320

Johanna B. Becking - Der Dämonenprinz und ich (C)

Rezension von Carmen zu der Dämonenprinz und ich von Johanna B. Becking

Klappentext:
"Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin, oberviert gerade einen potenziell fremdgehenden Ehemann. Als sie Fotos machen will und im Dunkeln, in ihrem Auto, nach der Kamera greift, ist diese nicht mehr da. Glitzer an der Wagentür verrät ihr, dass Feen ihr die Kamera geklaut haben. Zu allem Überfluss kommen auch noch Vampire auf ihr Auto zu. Gerade als sie flüchten will, läuft ein verletzter Mann vor ihr Auto, da sie ihn nicht den Vampiren überlassen will, nimmt sie ihn kurzerhand mit. Später, in ihrer Detektei, erkennt sie wen sie da gerettet hat, und damit beginnen ihre Probleme."

Quelle: Amazon/Verlag.

Meinung:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und ich kam dadurch sehr gut in das Buch rein. Man liest im gesamten Verlauf der Gesichte aus der Sicht von der Protagonistin. Das Cover finde ich perfekt.

Chloe mochte ich sofort. Sie ist eine richtig coole Frau. Sie weiß sich selbst zu helfen und ist immer gut drauf. Ich fand ihren Charakter am Besten. Endlich mal Frauenpower.

Ihre Freunde sind auch leicht schräg aber diese hab ich ebenfalls ins Herz geschlossen. Es passte einfach.

Die Geschichte war sehr aktionreich. Chloe bei ihrer Arbeit zu begleiten hat Spaß gemacht. Es kam keine langeweile auf. Es war nicht herauszufinden wer der Drahtzieher war. Sehr spannend bis zum Ende hin.

Ich hab nichts zu meckern und kann es euch daher weiterempfehlen.

Von mir 5 von 5 Sterne.

Kaufen könnt ihr das Buch zB. bei Amazon.

Info:
Erschienen im Hawkify Verlag
260 Seiten
TB 12,99€
EB 3,99 €

AI: Björn Beermann

#Autoreninterview

Name: Björn Beermann 
Wohnort: Hamburg 
Lieblingsbuch: so etwas habe ich nicht, da zu viel Auswahl. Ganz großartig fand ich beispielsweise die Edelsteintrilogie. 
Lieblingsfilm: auch so schwierig. Happy goes lucky oder big fish haben mich beeindruckt 
Lieblingsessen: Das könnte Kaiserschmarrn oder auch Franzbrötchen sein 
Lieblingsfarbe: grün und bunt 
Lieblingsgeruch: Kaffeeduft und der Geruch von Herbst 
Lieblingsurlaubsort: Der Harz, oder Madeira oder Island… 
Hobbys: Singen, Malen, Kaffeetrinken, Radfahren, Wandern/ Spazieren 

Woher bekommst Du die Ideen für deine Romane und Geschichten? 

Die kommen mir beim Spazieren, Kaffeetrinken. Manchmal komme ich da in so eine magische Stimmung. Und dann geht es los. 

Wie lange brauchst Du für ein Buch? Vom ersten Wort bis zum Erscheinen? 

Also für die bisherigen Bücher waren es so ca. 1,5-2 Jahren. 

In welchem Genre finden wir Dich? 

Ich schreibe Fantasy und habe eine Kriminalkomödie veröffentlicht. Und es gibt eine Idee von mir beides miteinander zu verbinden. Vielleicht wird also mal ein Fantasy-Krimi von mir erscheinen. 

Wann kommt Dein nächstes Buch heraus? Und wie wird der Titel lauten? 

Ich hoffe, denke und plane mit so Mai/ Juni 2019. Das wird dann der zweite Teil von Mitra – Magisches Erbe sein. Also Urban-Fantasy Jugendbuch. Der Titel ist noch absolut unklar. Eines der witzigsten aber auch schwierigsten Dinge beim Buch herausbringen ist nun einmal die Titelfindung. 

Welche Bücher liegen schon von Dir vor? Die man Wo? Kaufen kann? 

Da gibt es Schuld und Kuchengabel (Kriminalkomödie), die gibt es bei Amazon als E-Book und als Soft Cover in einem lustigen DinA4 Format und 

Mitra – Magisches Erbe (erster Teil einer Trilogie, Urban Fantasy Jugendbuch), ist überall, wo es Bücher gibt, bestellbar. Bei der „Wortwerke“ Buchhandlung auch in der Auslage. 

Wie gemütlich ist dein Schreibtisch eingerichtet? 

Ich arbeite am Laptop und da von der Couch aus. Häufig mit einer Tasse Kaffee in der Hand. Also sehr gemütlich wie ich finde. Manchmal nehme ich ihn auch in ein Café mit, um mich von der Atmosphäre inspirieren zu lassen. 

Kann man signierte Bücher von Dir käuflich erwerben? Und wenn ja, wo? 

Fertig signiert gibt es die nicht im Laden. Aber ich bin natürlich sehr gerne bereit dies nachzuholen. Ganz zur Not, würde ich mir zugeschickte Exemplare unterschreiben oder auch ein Buch verschicken. Ich habe bald auch PayPal. 😊 

Wolltest du als Kind schon Autor/in werden oder was war damals deine Berufswahl? 

Ich wollte als Kind vieles werden. Schauspieler war lange Zeit ganz weit oben. Dann wollte ich Zauberer werden, mit echten magischen Fähigkeiten versteht sich. Während der Schulzeit entwickelte sich dann der Wunsch Geschichten zu verfassen. 

Wenn du die Möglichkeit hättest eins deiner Bücher zu verfilmen welche Schauspieler kämen da für in frage und wieso? Welches Buch möchtest du gerne von Dir im Kino sehen? 

Ich glaube Schuld und Kuchengabel wäre eher ein Fernsehfilm. Von daher würde ich Mitra im Kino sehen wollen. Auch wenn sich deutsche Fantasy Verfilmungen ja ein wenig schwer tun. Allerdings gibt es positive Ausnahmen. Bibi Blocksberg oder die Hexe Lilli waren ja durchaus gelungen. Welche Schauspieler? Da habe ich mir noch keine Gedanken darum gemacht. Wenn sie noch leben würde, würde ich Monika Bleibtreu als Mildred nehmen, Mitra könnte vielleicht von Alina Freund übernommen werden. Minerva Anna Maria Mühe. Hmm, soweit erst einmal 

Wann und wie kommst du auf neue Buch Ideen? Gibt es da eine bestimmte Vorgehensweise/ Rituale fliegen die Dir so zu? 

Zufliegen würde ich nicht sagen. Aber es gibt auch kein Ritual. Ich bin ein neugieriger Mensch, der gerne auch mal was Neues ausprobiert und wenn ich dann mal irgendetwas sehe oder höre, ist dies dann häufig ein Anstoß für eine Geschichte und wenn ich die Idee gut finde, setze ich mich dann alsbald hin und konzipiere einen Plot und die Grundzüge für die Geschichte. 

Liest du selbst dein Genre oder lieber andere Bücher? 

Ja, ich liebe Fantasy, Jugendbücher und Krimis aber ich lese auch mal gerne anrührende Bücher. Zum Beispiel fand ich Das Orangenmädchen großartig. 

Wie kommst du zum schreiben? Plottest du erst oder schreibst du einfach drauf los? 

Ich bin leider ein chaotischer Schreiber. Das macht den gesamten Prozess etwas anstrengend. Ich habe bereits versucht da ein bisschen mehr Planung reinzuhauen. Aber es hat bisher nicht funktioniert. Ich habe die Grundidee der Geschichte, zumeist nur sehr grob und dann schreibe ich. So entwickelt sich alles ohne Zwang. 

Hast Du eine/n Lieblingsautor/In? Wenn ja welche/R? 

Ich liebe Kerstin Gier, Friedrich Dürrenmatt, Terry Pratchett, Garth Nix um nur einige zu nennen 

Würdest du gerne mit deinem Protagonisten die Rolle tauschen? 

Hmm, ich hätte nichts dagegen magische Fähigkeiten zu haben. Aber irgendwie ist es glaub ich auch anstrengend ständig um sein Überleben zu kämpfen und um das Überleben der gesamten Menschheit. 

Hörst du Musik zum schreiben? Inspiriert dich die Musik zum schreiben? 

Ich mach das manchmal ganz gern. Beispielsweise Annett Louisan und Norah Jones. Solche Musik versetzt mich dann in eine ruhige Glückseligkeit, die mich ganz gut zum Schreiben anregt. 

Dieses Interview wurde mit vorheriger Absprache und mit dem Einverständnis der Autorin/des Autors veröffentlicht.

Dienstag, 1. Januar 2019

Nina Hirschlehner - Dark Spells: Spruch VII: Das Geheimnis der schwarzen Rose


Rezension von Susann zu Dark Spells: Spruch VII: Das Geheimnis der schwarzen Rose von Nina Hirschlehner

Erscheinungstermin: 01. Januar 2019
Seitenanzahl: 77

Der Klappentext:

„Traue niemals einem Fremden im Wald …

… auch nicht, wenn er unverschämt gut aussieht.
Während Dhana an einem Rätsel um eine schwarze Rose verzweifelt, trifft Savannah auf einen Fremden, der ihr schon viel zu oft im Traum begegnet ist. Aber was hat es mit ihm auf sich? Und wie kommt es, dass er die dunkle Hexe zu erkennen scheint, obwohl sie sich noch nie zuvor getroffen haben?“

Quelle: Amazon


Meine Meinung:


~ Achtung Spoiler! ~


Dieses Mal war ich besonders hin und her gerissen.
Während der Fremde, den Savannah in ihren Träumen trifft, erst Skepsis bei mir hervorrief, bringt Dhana Shadow dazu etwas zu tun, wovon ich doch sehr enttäuscht war. Shadow war für mich bisher ein Charakter, den ich unbedingt weiter ergründen wollte und der mit einer meiner Lieblinge war. Doch jetzt… Er hat einige Punkte durch diese Aktion bei mir eingebüßt. Allerdings wird so der Fremde gleich viel interessanter. Nina, das hast du wirklich clever eingefädelt, denn jetzt möchte ich viel lieber etwas über ihn erfahren und was er in Savannahs Träumen verloren hat. Trotzdem bleibt die Frage, was nun aus Shadow wird.




Ein Charakter, dessen Entwicklung ich auch zunehmend gespannter verfolge, ist Ria. Langsam aber sicher wird klarer, in welche Richtung ihre Absichten gehen. Sie plant etwas. Wie ihr Plan aber genau aussieht, ist weiterhin ein Geheimnis. Ebenso was sie antreibt. So kommen auch bei Ria immer mehr Fragen auf. Sie ist zum Beispiel sehr reif für ihr Alter. Ist sie wirklich so jung, wie sie vorgibt?

Durch die Farbgebung des Covers schafft Nina einen Wiedererkennungswert. Man weiß sofort, dass dieses Buch zur zweiten Staffel gehört. Außerdem passt das Cover auch wieder super zum Inhalt.

Auch in Spruch VII gab es wieder viel Spannung und Drama und leider ist man auch hier wieder viel zu schnell durch. Ich vergebe deshalb wieder 5 von 5 Sternen.

Kaufen könnt ihr es zum Beispiel bei

- Amazon

als eBook für 2,99 €.