Sonntag, 28. Januar 2018

Nadja Losbohm - Die Jägerin: Die Anfänge



Rezension von Susann zu Die Jägerin: Die Anfänge von Nadja Losbohm

Erscheinungstermin: 17. März 2013
Seiteanzahl: 211
Band 1

Der Klappentext:

Ada Pearce ist eine normale junge Frau. Sie ist 1,65 m klein, hat ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften und ist durchweg unsportlich. Kurz nach ihrem 21. Geburtstag klärt sie ein mysteriöser Priester über ihr Schicksal als Jägerin auf. Ada glaubt der Geschichte zunächst nicht, doch als sie erfährt, welche Gefahren durch die unterschiedlichen Kreaturen der Nacht drohen, nimmt sie ihr Schicksal an, gibt ihr altes Leben auf und zieht in die geheimen Räumlichkeiten unter der St. Mary’s Kirche, die dort vor Jahrhunderten angelegt worden waren, ein und beginnt ihre Ausbildung…


Man lernt Ada bei einem ihrer Streifzüge kennen. Sie ist eine lockere junge Frau, die definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. Deshalb gerät sie auch des Öfteren mit Pater Micheal aneinander. Er ist immer sehr distanziert und streng. Allerdings erfährt man dann, dass Ada schwanger ist und da kam mir gleich der Gedanke: „Mooooment, wie geht denn so was? Schließlich lebt Ada mit dem Pater allein und der ist ja ein Geistlicher. Hört, hört! :D“
Die fortschreitende Schwangerschaft erschwert es Ada, die Monster schnell und einfach zu töten. Deshalb entschließt sie sich dazu, die Öffentlichkeit in das Geheimnis einzuweihen. Die Menschen sollen sich selbst beschützen können oder nachts nicht mehr raus gehen. Zumindest so lange, wie Ada nicht die Möglichkeit hat, sie zu beschützen.
Dan Meyers, ein Reporter, der nicht an das Übernatürliche glaubt, soll sich Adas Geschichte anhören und veröffentlichen.

Ich habe an manchen Stellen herzhaft lachen können. Ada und der Pater sind einfach zu ulkig zusammen. Erst ist er total ernst und wenn Ada irgendwas hat, mutiert er zur Glucke.
Ada war mir mit ihrer Art sofort symphytisch. Michael hingegen musste erst mal mein Herz erweichen. (Hat er auch geschafft. ♥)


Ich bin sehr gespannt, was der Reporter aus Adas Story macht und wie es mit ihr und Pater Micheal weiter geht. Außerdem hoffe ich, dass ich noch mehr über die Vergangenheit der Protagonisten erfahren werde.

Da die Geschichte für mich absolut stimmig war, gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen.


Kaufen könnt ihr es bei

Amazon:



Thalia:

als ebook für 3,49 € oder
als Taschenbuch für 7,28 €.