Samstag, 9. Dezember 2017

#BV Francis Fryfield - Blind Date

#Buchvorstellung
BLIND DATE von @Francis Fryfield 

Zwei Jahre nach dem grausamen Mord an Emma Kennedy ist es ihrer Schwester Elizabeth, die in London bei der Polizei arbeitet, nicht gelungen, den Täter zu ermitteln.
Als auf Elizabeth ein Anschlag mit Säure verübt wird, vermutet sie, daß der Mörder ihrer Schwester sie noch beobachtet. Während sie sich bei ihrer Mutter auf dem Land kuriert, schließt sie eine innige Freundschaft mit ihrem Neffen. Er war im Haus, als seine Mutter ihrem Mörder die Tür öffnete. Der Junge ist in sich gekehrt und Elizabeth gegenüber verschlossen. Weiß er, wer seine Mutter besucht hat oder mit wem sie verabredet war?
Die Spuren führen Elizabeth zu einem dubiosen Heiratsinstitut. Nachdem ihre Freundin Angela am gleichen Abend brutal ermordet wird, als sie ihr erstes Blind Date mit einem Traummann aus der Kartei von Select Friends hatte, läßt Elizabeth sich ebenfalls in die Vermittlung aufnehmen. Damit begibt sie sich auf vermintes Terrain, das, als es in die Luft fliegt, auch ihre eigenen Familiengeheimnisse durcheinanderwirbelt.
Frances Fyfield ist in der Krimiszene in Deutschland längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. In Blind Date läßt sie sich auf einen gefährlichen Balanceakt ein. Einerseits legt sie Wert auf eine spannende Handlungsführung, andererseits will sie die Charaktere ihrer Personen nicht vernachlässigen. Dabei passiert es ihr gelegentlich, daß sie ins Straucheln gerät und die Personen vage und undurchsichtig bleiben. Zur Beantwortung der Frage: "Wie bringt man Menschen dazu, einen zu lieben?" schrecken sie noch nicht einmal vor Mord zurück. 

Erschienen im @Goldmann Verlag