Montag, 30. Oktober 2017

Silke M. Meyer - Lux und Umbra: Der Pfad der schwarzen Perle

Rezension von Susann zu "Lux und Umbra: Der Pfad der schwarzen Perle" von Silke M. Meyer

Erscheinungstermin: 26.10.2017
Seitenanzahl: 307
Verlag: Machandel Verlag

Der Klappentext:

Zwei Welten, drei Liebende und eine geheimnisvolle Prophezeiung in einem Kampf zwischen Gut und Böse

Carly und ihr zwölfjähriger Sohn Mathis leben allein, als zwei faszinierende Männer aus einer anderen Welt ihr bisheriges Dasein durcheinanderwirbeln. Mit ihnen erscheint eine übernatürliche Macht, die sich dem Schutz der Menschheit verschrieben hat. Sie legt das Gleichgewicht von Gut und Böse in Carlys Hände und stellt sie vor eine riskante Wahl.
Kann die Erfüllung einer Prophezeiung, die älter ist als die Zeit, die Erde von der Dunkelheit bewahren?

Meinung

Silke beschreibt ihre Charaktere sehr detailreich. Man kann sich sehr gut in Carly reinversetzen und obwohl ich am Anfang skeptisch war, dass mir Mathis nicht vielleicht auf den Nerv gehen könnte, eben weil er ein Kind ist, war ich von ihm richtig positiv überrascht. Ja er ist ein Kind, aber unglaublich reif für sein Alter. Dabei muss ich sagen, dass es keine übertriebene Reife ist, bei der man sagen würde, dass sie unpassend für einen zwölfjährigen ist.
Nach und nach lernt man auch die beiden Männer kennen, um welche sich Carlys Leben drehen wird. Zu Beginn des Buches bin ich noch total auf Masons Seite gewesen und dann plötzlich auf Sages. Ich wusste wie Carly nicht, wer nun gut und wer böse ist und für wen sie sich entscheiden sollte. (Ich hatte natürlich trotzdem einen Favoriten. ;) )
Carly ist mir mit ihrer Art und Neugierde sofort ans Herz gewachsen. Sie tut alles für Mathis und stellt sich selbst zurück.




Das Buch hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Deshalb gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen und freue mich jetzt schon auf Band 2, welcher zur Leipziger Buchmesse erscheinen wird.

als eBook für 2,99
oder als Taschenbuch für 12,90€

Klare Leseempfehlung!