Donnerstag, 28. Juni 2018

J. Vellguth - Der letzte Liebesbrief

Rezension von Jenny zu "Der letzte Liebesbrief" von J. Vellguth

Klappentext

Coverquelle J. Vellguth, Bild Jenny
"Nell wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre Tante endlich wieder glücklich zu sehen. Als sie bei ihrem Umzug einen versteckten Liebesbrief findet, der an Bernadette gerichtet ist, wittert sie ihre Chance. Voller Elan begibt sie sich auf eine verschlungene und geheimnisvolle Reise in die Vergangenheit.

Dabei trifft sie auf einen attraktiven Fotografen, der einfach viel zu gut ist, um wahr zu sein.

Sam ist Mode-Fotograf, erfolgreich, berühmt und ... er hat seine Muse verloren. Erst ein berührender Liebesbrief in den Ruinen eines alten Gebäudes und das Funkeln in den Augen einer ganz besonderen jungen Frau lassen ihn hoffen, dass seine Inspiration noch nicht ganz erloschen ist.

Doch je länger er Nell folgt, desto deutlicher wird, dass noch wesentlich mehr hinter ihrer Geschichte steckt, als auf den ersten Blick zu sehen ist. Sind die beiden stark genug, um die Schatten ihrer Vergangenheit zu besiegen?

Eine herzergreifende Liebesgeschichte über alte Narben, wahre Schönheit und die Bedeutung von Familie."

Quelle: Autorin J. Vellguth

Meinung

Dies ist mein erstes Buch von J. Vellguth und ich konnte die halbe Nacht, nachdem ich das Buch gelesen habe, nicht schlafen. Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil und der Playlist zur Story, dass man total gefesselt ist. Die Lieder passen auch wie Faust aufs Auge. Dank der Lieder kam auch eine spezielle Atmosphäre auf zu der Gänsehaut und das ein oder andere Tränchen führten. Wirklich hört euch die Lieder zu den jeweiligen Kapiteln an.(Link zur Playlist füge ich am Ende ein, damit ihr, sobald ihr das Buch lest, nicht lange danach suchen müsst). 
Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Nell und von Sam gelesen, sodass man auch bei dem jeweils anderen hinter die Fassade gucken kann. Beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch und entwickeln sich im Laufe der Story zu einem richtigen Dreamteam mit Höhen und Tiefen und so finden sie auch heraus, was es mit den Liebesbriefen auf sich hat. Richtiger Gänsehaut Moment. 
Die Autorin schafft es, die Handlung wirklich emotional zu geschalten. Ab und an konnte ich mich auch in den Zeilen selbst finden. Bei einer Stelle musste ich total lachen, weil Nell jemanden kennen lernt, die nicht nur rote Haare hat, sondern auch Jenni heißt, zwar mit i und nicht mit y, aber trotzdem sehr witzig. 
Dies wird auf jeden Fall nicht mein letztes Buch von ihr werden. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

Ich möchte mich herzlichst bei der Autorin für das Vorab Rezensionsexemplar bedanken. Dies hat keine Auswirkung auf meine Meinung. 

5 von 5 Sterne

Erschienen bei Amazon
eBook Preis 2,99 Euro nur für kurze Zeit, danach 4,99 Euro
Seitenzahl 423

Kaufen könnt ihr das Buch bei der Autorin, Amazon und natürlich in der Buchhandlung eures Vertauens.